Horst Bosetzky Zwischen Kahn und Kohlenkeller

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwischen Kahn und Kohlenkeller“ von Horst Bosetzky

Der Roman bildet den Höhepunkt der großen autobiographischen Familiensaga, die Horst Bosetzky 1995 mit seinem Bestseller ›Brennholz für Kartoffelschalen‹ begann. Berlin 1920. Otto Matuschewski entschließt sich 14jährig, der Enge der Kreuzberger Wohnung zu entfliehen, und richtet sich in einem Kohlenkeller ein. Seine Jugend wird bestimmt von Mißerfolgen bei allen Versuchen, mehr als Mittelmaß zu sein – in der Schule, im Beruf oder beim Boxen. Doch mit 23 Jahren nimmt sein Leben eine Wende: er begegnet Margot, der Frau seines Lebens. Die Nestwärme, die ihm ihre weitverzweigte Familie schenkt, entschädigt ihn für die Entbehrungen der Vergangenheit. Aber schon bald wendet sich das Blatt erneut. Die Nationalsozialisten übernehmen die Macht und führen Deutschland in den Abgrund. Otto, einst Mitglied im republikanischen »Reichsbanner«, und Margot, als »Vierteljüdin« den Repressionen des Staates ausgesetzt, gehören schon früh zu den Leidtragenden. Doch was ist ihr Leid gegen das Schicksal so vieler Freunde und Verwandter, die im Krieg umkommen, vertrieben werden oder im KZ enden? – ›Zwischen Kahn und Kohlenkeller‹ ist eine mitreißende Familiengeschichte, die das Berlin der »kleinen Leute« von der Weimarer Republik bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs authentisch und zugleich voller Erzählfreude und Humor schildert.

Stöbern in Romane

Eine Liebe in Apulien

unterhaltsam, romantisch und auch etwas spannend

vronika22

Kraft

Ein pseudo-intellektueller mit Verweisen gespickter Roman über einen Pessimisten in der Midlife-Crisis. Klischeehaft & neoliberal.

simone_richter

Das schönste Mädchen der Welt

typisch nostalgisch und lebensecht. Figuren, die nicht das Leben manifestieren, sondern das Leben sind. Klassisch - Fantastisch!

Literatur-Universum

Das Eis

Ein Ökothriller mit dem Thema Arktis, der sich um das Thema Umweltschutz und Machtinteressen dreht

johanna21

Der Letzte von uns

Gute Story-mehr Dialoge hätten diesem Buch gut getan. So bleibt man als Leser zu distanziert. Auch die Charaktere sind zu undifferenziert.

Gwendolyn22

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Gewohnt gut! Wunderbares Buch - kann man nicht in Worte fassen, selber lesen!

Herzensbuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zwischen Kahn und Kohlenkeller" von Horst Bosetzky

    Zwischen Kahn und Kohlenkeller

    Jens65

    13. July 2008 um 12:33

    Atmospärisch dicht wird Otto Matuschweskis Aufwachsen in der Weimarer Republik erzählt, sein Leben im Dritten Reich unter dem Schatten von Bücherverbrennung und Judenverfolgung. Mitgliedschaft im Reichsbanner, Boxerkarriere, Geigenunterricht, die legendären Ringervereine, erste Liebelei und große Liebe, Wasserwanderungen und Ahnenforschung. Besonders gut hat mir gefallen, dass der Autor anhand von Alltagserlebnissen die Sorgen und Nöte der "einfachen" Leute zur Zeit des NS-Regimes deutlich und zugleich sehr spannend beschreibt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks