Horst Eckert

 4,5 Sterne bei 619 Bewertungen
Autor von Schwarzlicht, Die Stunde der Wut und weiteren Büchern.
Autorenbild von Horst Eckert (©Aufnahme: Kathie Wewer)

Lebenslauf von Horst Eckert

Horst Eckert, geboren 1959 in Weiden/Oberpfalz, hat in Erlangen und Berlin Politikwissenschaft studiert. Er lebt als freier Schriftsteller in Düsseldorf und arbeitete 15 Jahre als Fernsehjournalist für verschiedene Sender. 1995 erschien sein Krimidebüt „Annas Erbe“. Er gilt als „der wichtigste Vertreter des hartgesottenen Kriminalromans in Deutschland“ (Ulrich Noller, WDR), „der seine Leser mit einer Sprache fesselt, wie sie hierzulande kaum ein anderer Krimiautor beherrscht: stimmig, rasant, illusionslos“ (Martin Schöne, ZDF). Seine Romane sind ins Französische, Niederländische und Tschechische übersetzt sowie mehrfach preisgekrönt (Marlowe für „Aufgeputscht“, Friedrich-Glauser-Preis für „Die Zwillingsfalle“, Krimi-Blitz für "Schwarzer Schwan", Herzogenrather Handschelle für "Wolfsspinne", Silberne Lupe für "Im Namen der Lüge"). Der „Deutschlandfunk“ bezeichnet sie als „im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Kriminalstoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit“. Daneben schreibt Eckert auch Kurzgeschichten und lehrt in Schreibseminaren. 2021 erscheint sein neuer Thriller "Die Stunde der Wut" bei Heyne.

Alle Bücher von Horst Eckert

Cover des Buches Schwarzlicht (ISBN: 9783499227936)

Schwarzlicht

 (88)
Erschienen am 24.10.2014
Cover des Buches Die Stunde der Wut (ISBN: 9783453441033)

Die Stunde der Wut

 (60)
Erschienen am 08.03.2021
Cover des Buches Wolfsspinne (ISBN: 9783499271854)

Wolfsspinne

 (59)
Erschienen am 18.08.2017
Cover des Buches Schattenboxer (ISBN: 9783499269400)

Schattenboxer

 (57)
Erschienen am 22.07.2016
Cover des Buches Schwarzer Schwan (ISBN: 9783894254131)

Schwarzer Schwan

 (53)
Erschienen am 07.02.2013
Cover des Buches Der Preis des Todes (ISBN: 9783499273063)

Der Preis des Todes

 (51)
Erschienen am 22.01.2019
Cover des Buches Im Namen der Lüge (ISBN: 9783453439665)

Im Namen der Lüge

 (49)
Erschienen am 09.03.2020
Cover des Buches Sprengkraft (ISBN: 9783894253806)

Sprengkraft

 (30)
Erschienen am 01.02.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Horst Eckert

Cover des Buches Die Stunde der Wut (ISBN: 9783453441033)Vorleser2s avatar

Rezension zu "Die Stunde der Wut" von Horst Eckert

Neuer Fall für Ermittler Duo Adan & Veih
Vorleser2vor 2 Monaten

Horst Eckert, der zu den profiliertesten deutschen Politthriller-Autoren gehört, hat uns ein neues Ermittlerduo präsentiert: Melia Adan und Vincent Veih. Während Melia im ersten Buch Im Namen der Lüge noch als Leiterin des Referates Linksextremismus beim NRW-Verfassungsschutz aktiv war, ist sie nun als Leiterin der Kriminalinspektion Gewaltverbrechen der Kripo Düsseldorf die Vorgesetze von Kriminalhauptkommissar Vincent Che Veih. Das aktuelle Buch Die Stunde der Wut knüpft inhaltlich an den Erstling Im Namen der Lüge an... 

Die ganze Rezension findet ihr unter: http://dievorleser.blogspot.com/2021/08/horst-eckert-das-ermittler-duo-melia.html 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Stunde der Wut (ISBN: 9783453441033)Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Die Stunde der Wut" von Horst Eckert

Ein Pageturner mit viel Personal
Gwhynwhyfarvor 4 Monaten

Der erste Satz: «Was damals geschah, wiederholt sich in jeder schlaflosen Nacht aus Neue.»


«Die Stunde der Wut» baut auf «Im Namen der Lüge» auf, ist aber unabhängig davon verständlich zu lesen. Neben dem ersten Kriminalhauptkommissar Vincent Veith (KK 11), bekannt aus den vorherigen Krimis von Horst Eckert, ist auch dieses Mal Melia Adan wieder die zweite Hauptprotagonistin. Sie ist vom Inlandsgeheimdienst zur Kripo gewechselt, leitet in Düsseldorf als Kriminalrätin die Kriminalinspektion 1 für Gewaltverbrechen und ihr unterstehen die KK 11 bis 14. Die gesamte Aufgliederung der Polizei findet man sogleich vorweg als Schaubild. Eine gute Idee, denn bereits im letzten Band hat Horst Eckert eine Menge Personal aufgestellt – das nicht nur bei der Polizei. Interessanterweise schafft es der Autor, dass der Leser mithalten kann im ständigen Personalhopping, nicht hilflos zurückblättert oder Notizen schreibt. 


«Sie verabredeten sich für sieben Uhr im Präsidium. Um diese Uhrzeit wird auch niemand mitbekommen, wenn ich etwas Subversives an der Pinnwand vor dem Kasino befestige, dachte er.»


Ein Pageturner! Sehr spannend treibt Eckert dieses Mal seinen Plot voran, wie bereits im ersten Band der Melia und Vincent-Reihe, hat er seinen Stil gewechselt: Kurze Kapitel, ständig wechselnde Personen und Orte, Cliffhanger – der Krimi hat den Stil einer Drehbuchvorlage. Alles beginnt mit einem Notruf: Eine junge Frau meldet sich schwer verletzt aus ihrer Wohnung: Messerattacke. Die Sanitäter treffen ein, leiten erste Notfallmaßnahmen ein – Schlag auf den Kopf. Der Täter befand sich noch in der Wohnung. Die Verzögerung hat alles kompliziert. Klara Dorau, die Tochter eines bekannten Psychiaters, verstirbt und ihr Freund Miran Alver ist spurlos verschwunden. Alles sieht zunächst nach einer Beziehungstat aus. Eine Mordkommission wird gegründet und Vincent Veith stellt ein Team zusammen. Der Leser vom vorherigen Band weiß, was einem Jahr zuvor der Verfassungsschützerin Solveig Fischer zugestoßen ist. Melia Adan ahnt es nur, sie vermutet, dass die Kollegin ermordet wurde. Die Polizei kennt den letzten Standort ihres Handys – genau auf diesem Gelände gab es damals eine Baukuhle, am nächsten Tag wurde Beton gegossen ... Ein Ausbildungszentrum für rechte Kader, ein Gelände, das einem großen Immobilienmogul gehört. Melia Adan sucht obsessiv Beweise, sie will wissen, was mit der Kollegin geschah.


«Den Reichtum der einen bezahlen die anderen. Manchmal mit dem Leben.»


Das hohe Tempo durch ständige Cliffhanger erzeugt Spannung. Das liest sich wunderbar, auf jeden Fall. Die Polizeiarbeit ist wie immer gut strukturiert auf den Punkt gebracht. Die Handlung ist komplex und glaubhaft. Nur bleibt der alte Eckert ein wenig auf der Strecke. Heute springt er von Szene zu Szene, jeweils zwei bis sechs Seiten, und er streift viele Themen. Ein Immobilienmogul, der sich als ein habgieriger Bonze entpuppt, dem die Mieter egal sind, korrupte Typen bei Polizei, Verfassungsschutz und Politik; alle sind miteinander verstrickt, gehören der rechten Szene an oder werden erpresst, dabei eine CDU-Bundeskanzlerin in spe. Die linken Exterroristen aus der RAF-Szene zünden Autos an, was nicht schön ist, aber verständlich. Drogendealer und Koks in der Medienszene, ein traumatisierter ehemaliger Afghanistankämpfer, ein wenig rechte Hate Speech, Gewalt im Netz, Wutbürger peitschen sich gegenseitig im Netz hoch, in jede Kiste wird reingegriffen, aber nichts ist durcherzählt, mit Hintergrund unterfüttert. Dazu eine merkwürdige Liebesgeschichte und eine sich anbahnende, die nicht sein darf. Manchmal dringt ein Fünkchen Humor durch, z.B. wenn Vincent ein linkes Flugblatt seiner Mutter an der Pinnwand vor der Kantine der Kripo befestigt. Die Story geht auf Tempo und Spannung zulasten der Themen. Horst Eckert spricht ein anderes Publikum an, als mit den alten Krimis, die mir besser gefallen haben. Früher ging der Autor der Sache auf den Grund. Für mich kein Politkrimi mehr; trotz allem ein spannender Krimi, etwas oberflächlich, der leider auch sehr durchsichtig ist.


Horst Eckert, 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren, lebt seit vielen Jahren in Düsseldorf. Er arbeitete fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist, u.a. für die «Tagesschau». 1995 erschien sein Debüt «Annas Erbe». Seine Romane gelten als «im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Kriminalstoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit« (Deutschlandfunk). Sie wurden unter anderem mit dem Marlowe-Preis und dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet und ins Französische, Niederländische und Tschechische übersetzt.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Stunde der Wut (ISBN: 9783453441033)Mellchens avatar

Rezension zu "Die Stunde der Wut" von Horst Eckert

Spannung pur
Mellchenvor 4 Monaten

Dieser Thriller ist spannend, das Leseabenteuer ist zügig da die Kapitel sehr kurz sind. Man wird gut mitgenommen. Die Darsteller sind gut beschrieben. Das Cover gefällt mir nicht ganz so gut. Aber das ist für mich ohnehin nie wichtig. Auf den Inhalt kommt es an und der kann sich sehen bzw. lesen lassen.


 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Immobilienhai und Milliardär Hartmut Osterkamp baut kompromisslos sein Imperium aus. Ihm ist jedes Mittel recht.

Kriminalrätin Melia Adan vermutet die Leiche einer verschwundenen Kollegin auf einer Osterkamp-Baustelle. Bald hat sie mächtige Feinde.

Hauptkommissar Vincent Veih hat es mit dem Mord an der Tochter eines Psychiaters zu tun. Und mit Gier, Korruption, Intrigen - und mit blanker Wut ...



Liebe Krimi- und Thriller-Fans,

ich möchte euch herzlich zur Leserunde mit meinem neuen Thriller DIE STUNDE DER WUT einladen!

Das Buch erscheint am 8. März. Der Verlag verlost 30 Exemplare vorab. 

Bitte bewerbt Euch hier bis zum 11. Februar. Aber möglichst nur, wenn ihr es schafft, das Buch bis etwa zum 8. März zu lesen und wirklich zeitnah eure Rezension hier (und auf euren sonstigen Kanälen) zu posten. 

DIE STUNDE DER WUT knüpft an den Vorgängerroman IM NAMEN DER LÜGE an (den man aber zum Verständnis des Buchs nicht kennen muss). Melia ist inzwischen Kriminalrätin geworden und Vorgesetzte von Vincent Che Veih. Das Verschwinden ihrer früheren Verfassungsschutz-Kollegin Solveig ist noch immer nicht geklärt, was Melia zu schaffen macht. Zugleich gehen Vincent und sein Team dem Mord an einer Schülerin nach. Alles deutet auf eine Beziehungstat hin, denn von ihrem Freund, mit dem sie zusammenlebte, fehlt jede Spur. Aber auch ihr Vater, ein bekannter Psychiater, scheint etwas zu verbergen zu haben. Und dann gibt es noch einen einflussreichen Unternehmer, der ein umstrittenes Projekt durchboxen will. Dafür beschäftigt er Roland Kracht, einen verbitterten Ex-Soldaten, den seine Wut zur lebenden Bombe macht. Weitere Infos gibt es hier: https://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Stunde-der-Wut/Horst-Eckert/Heyne/e547945.rhd

Ich freue mich schon sehr auf die Runde! 

Natürlich werde ich daran teilnehmen und - so gut und schnell, wie ich kann - eure Fragen beantworten.

Vielen Dank für eure Bewerbung, habt viel Glück bei der Verlosung und spannende Unterhaltung beim Lesen!

Bis bald - herzliche Grüße
Horst

"... der Großmeister des deutschen Politthrillers" (hr2)

486 BeiträgeVerlosung beendet

Als die Geheimdienstmitarbeiterin Melia Khalid einer Intrige auf die Spur kommt, wird es für sie gefährlich. Zugleich untersucht Vincent Veih den Mord an einem Journalisten, der im Reichsbürger-Milieu recherchiert hat. Willst du mehr erfahren? Dann bewirb dich um eines von 25 Buchexemplaren, die vorab verlost werden! "Horst Eckert ist der Großmeister des deutschen Politthrillers." (hr2)

Liebe Thriller- und Krimi-Fans!

Ich möchte euch ganz herzlich zur Leserunde meines neuen Thrillers „Im Namen der Lüge“ einladen. Im Mittelpunkt steht die Geheimdienstmitarbeiterin Melia Khalid. Zum Inhalt des Buchs verrät sie selbst:

"Mein Name ist Melia Khalid. Ich leite das Referat für Linksextremismus beim Inlandsgeheimdienst. Mir wurde ein Geheimpapier zugespielt, das die Gründung einer neuen RAF ankündigt. Das Amt steht Kopf, aber ich misstraue der Quelle. Ich habe den Verdacht, dass einige Leute in meiner Behörde selbst einen Umsturz vorbereiten. Als Teil eines rechten Netzwerks, dem Freiheit und Demokratie ein Dorn im Auge sind. Mein Chef will mich kaltstellen. Und mein eigener Vater, ein Spitzenpolitiker mit Geheimdienstvergangenheit, weiß mehr, als er zugeben will."

Und auch ich habe ein paar Fragen in einem ersten Interview beantwortet: https://www.horsteckert.de/der-thrill-dessentwegen-wir-lesen-interview-mit-horst-eckert#more-819

Unter allen Anmeldungen verlost mein Verlag 25 Leseexemplare. Ich freue mich über eure Bewerbungen bis zum 16. Februar!

Ich werde mit euch an der Leserunde teilnehmen und versuchen, alle Fragen, die ihr vielleicht habt und auf die ich mich freue, zügig zu beantworten.

Habt vielen Dank für euer Interesse! Und viel Glück bei der Verlosung und vor allem großen Spaß beim Lesen!

Mit herzlichen Grüßen
Horst Eckert

"Wenn sich Politik, Geheimdienst und Rechtsextremismus durchmischen, wird es gefährlich. Eckert trifft das präzise und erzeugt Gänsehaut." (Stefan Aust über "Im Namen der Lüge")

"In diesem Genre gibt es aktuell keinen, der Horst Eckert das Wasser reichen könnte." (Westfälische Nachrichten)



388 BeiträgeVerlosung beendet
Horst_Eckerts avatar
Letzter Beitrag von  Horst_Eckertvor 2 Jahren

Vielen Dank! Frohe Ostertage, liebe Bücherseele!


Liebe Thriller- und Krimi-Fans!


Ich möchte euch ganz herzlich zu einer Leserunde meines neuen Thrillers „Der Preis des Todes“ einladen. Es ist ein Stand-Alone mit der Journalistin Sarah Wolf im Mittelpunkt.


Und darum geht es:


Als der Staatssekretär Christian Wagner erhängt in seiner Berliner Wohnung aufgefunden wird, glaubt Sarah Wolf nicht an Selbstmord. Die Moderatorin einer politischen Talkshow hatte seit einigen Monaten eine Beziehung mit dem Politiker, der gerade von einem Boulevardblatt als Lobbyist eines privaten Krankenhausbetreibers hingestellt wurde - Gift für seine Karriere, aber kein Grund für einen Suizid. Bei ihren Nachforschungen stößt Sarah in seinen Unterlagen auf einen Bericht über ein Flüchtlingslager in Kenia. Und muss sich fragen, wie gut sie den Mann kannte, den sie zu lieben glaubte.


Unterdessen wird bei Düsseldorf eine Frauenleiche gefunden. Kommissar Paul Sellin findet heraus, dass Johanna Kling kurz vor ihrem Tod mit Christian Wagner in Kontakt stand. Was hatte die Menschenrechtsaktivistin mit dem Politiker zu schaffen? Sellin muss den Mord aufklären, koste es, was er wolle. Denn er ist schwer krank, und dieser Fall könnte sein letzter sein ...


Ein neuer Stand-Alone des "Großmeisters des deutschen Politthrillers" (hr2 Kultur)


Unter allen Anmeldungen verlost der Verlag zwanzig Leseexemplare.


Ich freue mich über eure Bewerbungen bis zum 18. Februar.


Eine Frage an euch: Guckst du gelegentlich eine Polit-Talkshow? Kannst du dir einen Thriller vorstellen, der u.a. hinter den Kulissen einer solchen Sendung handelt?

Ich werde selbstverständlich an der Leserunde teilnehmen und versuchen, alle Fragen, die ihr vielleicht habt, zügig zu beantworten. Habt schon mal vielen Dank für euer Interesse! Und viel Glück bei der Verlosung und Spaß beim Lesen!

Mit herzlichen Grüßen aus der Schreibstube
Horst Eckert


"In diesem Genre gibt es aktuell keinen, der Horst Eckert das Wasser reichen könnte." (Westfälische Nachrichten)


Ein erstes Interview zum Roman findet ihr hier: http://www.horsteckert.de/interview-zu-der-preis-des-todes.html

275 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Horst Eckert wurde am 07. Mai 1959 in Weiden (Deutschland) geboren.

Horst Eckert im Netz:

Community-Statistik

in 445 Bibliotheken

von 170 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks