Neuer Beitrag

Horst_Eckert

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Leserunde zu „Schattenboxer“ von Horst Eckert

Liebe Thriller- und Krimi-Fans!

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer Leserunde meines neuen Thrillers „Schattenboxer“ einladen. Es ist, nach "Schwarzlicht", der zweite Fall für Vincent Che Veih, Kriminalhauptkommissar in Düsseldorf und Sohn einer RAF-Terroristin.

Und darum geht es:

Erst gestern stand Vincent vor diesem Grab: Pia, die 17-jährige Nichte eines Kollegen, hat sich das Leben genommen und wurde hier beigesetzt. Jetzt liegt eine zweite Tote inmitten der Blumen und Kränze, entstellt von zahllosen Verletzungen, Spuren eines tagelangen Martyriums. Warum hat ihr Mörder sie ausgerechnet auf Pias Grab abgelegt?

Pia und die ermordete Alina kannten einander nicht, und doch glaubt Vincent an eine Verbindung. Er beginnt, einen alten Mordfall aufzurollen, und stößt auf ein Komplott, in dem seine eigene Mutter, eine bekannte RAF-Terroristin, eine Rolle zu spielen scheint. Und dann verschwindet eine weitere junge Frau ...

Eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.rowohlt.de/fm90/131/Eckert_Schattenboxer.pdf

Ich freue mich auf eure Bewerbungen bis zum 3. März!

Bitte gebt mir mit der Bewerbung auch eine Antwort auf folgende Frage: Wie wäre heute dein Verhältnis zu deiner Mutter, wenn sie dich im Alter von sieben Jahren weggegeben hätte?

Ich freue mich sehr auf eure Antworten - und auf die Diskussion mit euch über meinen neuen Roman!

Euer
Horst Eckert
http://www.horsteckert.de



Autor: Horst Eckert
Buch: Schattenboxer

Igela

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Erste? Die Geschichte interessiert mich und die Leseprobe hat mich angesprochen. Als Thrillerfan muss ich mich sofort bewerben!

Ich denke, dass man als 7 jährige wohl genug Zeit mit der Mutter hatte um eine Bindung aufzubauen. Ein Baby oder 1,2 jähriges Kind hätte wohl nicht genug Erinnerung an die Mutter um eine dauerhafte Bindung zu entwickeln und danach zu pflegen.
Bei mir käme es wohl stark darauf an, warum meine Mutter mich weggegeben hätte. Wäre sie gesundheitlich oder finanziell in einer Notsituation gewesen, würde ich wohl versuchen, den Kontakt aufrecht zu erhalten. Anders wäre es , wenn ich "im Weg" gewesen wäre und sie mich darum weggegeben hätte....da hätte ich wohl den Kontakt abgebrochen!

Ayda

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@Horst_Eckert

Hallo ;) Oh, hier möchte ich mich sehr gerne für ein Exemplar bewerben,die Story klingt ja sehr spannend ,das Cover hat mich auch gleich angesprochen und da ich unheimlich gerne Krimis/Thriller lese hüpfe ich in den Lostopf! Also "Schwarzlicht" kenne ich nicht, ich hoffe man kann den 2. Teil der Reihe auch unabhängig lesen?
Zu der Frage: Also wenn meine Mutter mich mit 7 Jahren weggeben hätte, dann hätte ich immer mit der Frage nach dem "Warum" gelebt,und vermutlich wäre ich dann im Jugend/Ewachsenenalter auf die Suche nach ihr gegangen. Ich stelle mir das schon sehr schlimm vor,ich würde ich als Kind im Alter von 7 so etwas nie vergessen und unter dem Verlust meiner Mutter enorm leiden,ich erinne mich noch relativ gut an die Zeit als ich 7 war und ich werde morgen 35, also ist auch schon paar Jahre her ;)

Herzliche Grüße,Ayda

Beiträge danach
386 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ChrischiD

vor 3 Jahren

Teil vier und fünf, S. 168-294
Beitrag einblenden

Goch9 schreibt:
Die Rolle von René Hagenberg ist mir noch nicht ganz klar. War er derjenige, der die Beweise im Fall Winneken manipuliert hat?

Also ich denke, er hat die Beweise bzw die DNA-Probe geliefert.. aber wusste er wofür diese verwendet werden würde? Da bin ich mir nicht so sicher...

ChrischiD

vor 3 Jahren

Teil vier und fünf, S. 168-294
Beitrag einblenden

Angel1607 schreibt:
Ich muss sagen, schon als Saskias Mutter angerufen hat, dass sich Saskia nicht meldet und Oskar nicht abgeholt hat, habe ich mir schon Sorgen gemacht! Hab nicht verstanden, dass Vincent das nicht gemacht hat.

Da hab ich mich auch ziemlich gewundert. Er wusste, dass das Thema, mit dem Saskia sich beschäftigt, nicht ungefährlich ist, und somit sicherlich einige Personen gerne hätten, dass die Geheimnisse weiter tief vergraben bleiben. Hat er sie doch selbst immer zur Vorsicht ermahnt. Vor allem aber weiß Vincent doch wie viel ihr Oskar bedeutet, da würde sie doch nicht ohne sich zu melden fort bleiben. Daher verstehe ich auch nicht, warum er sich keine größeren Sorgen macht. Oder versucht er einfach logische Erklärungen zu finden, weil er nicht wahr haben will, dass etwas passiert sein könnte?

ChrischiD

vor 3 Jahren

Fazit und weitere Fragen an den Autor

Ganz herzlichen Dank für diesen mehr als würdigen Nachfolger:
http://www.lovelybooks.de/autor/Horst-Eckert/Schattenboxer-1127730527-w/rezension/1147501134/

http://wasliestdu.de/rezension/der-mit-den-schatten-boxt

http://www.amazon.de/review/RDTS8QRIUX6ZC/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=3805250797

EDIT 20.04.: http://www.katzemitbuch.de/2015/04/rezension-schattenboxer.html

Ayda

vor 2 Jahren

Teil zwei und drei, S. 77-167
Beitrag einblenden

Teil 2 wird immer spannender und Vincent muss einiges durchmachen.Jetzt wurde er auch noch angegriffen,da wollen wohl einige Leute,dass er keine schlafenden Hunde weckt. Ich finde Vincent übrigens supercool,seine Freundin passt aber irgendwie nicht zu ihm,sie ist etwas anstrengend.
Nun ist auch eine wichtige Zeugin entführt worde,von dem wahren Täter??
Es ist sehr spannend und der Schreibstil ist toll zu lesen,bin gespannt wie es im nächsten Teil weitergeht...

Ayda

vor 2 Jahren

Teil vier und fünf, S. 168-294
Beitrag einblenden

Habe nun auch diesen Abschnitte beendet, es bleibt spannend. Franziska ist aus dem brennenden Haus gerettet aber wo ist Saskia? Habe mir auch schon gedacht,dass mit ihr was passieren wird. Das mit den Videos finde ich schon ziemlich schlimm und schrecklich was mit Pia passiert ist...So auf zum letzten Abschnitt..

Ayda

vor 2 Jahren

Teil sechs und sieben, S. 295-394 (Schluss)
Beitrag einblenden

So nun habe ich das Buch beendet und bin wieviele sehr begeistert. Das Ende war nochmal rasende Spannung und auch die ganzen Verstrickungen fand ich sehr gut aber auch die politische Komponente mit RAF und BND fand ich sehr interessant. Also ich finde auch,Vincent und Nina passen besser zusammen :) Meine Rezension kommt ...

Ayda

vor 2 Jahren

Fazit und weitere Fragen an den Autor
Beitrag einblenden

Oh ich bin wohl die Letzte mit ihrer Rezi!
Herzlichen Dank für das tolle Buch und ich werde meine Rezi noch auf wasliestdu,de und amazon teilen...
Sonnige Grüße
Ayda
http://www.lovelybooks.de/autor/Horst-Eckert/Schattenboxer-1127730527-w/rezension/1154579167/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks