Horst Eckert Schwarzlicht

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwarzlicht“ von Horst Eckert

Walter Castorp ist tot. Der Ministerpräsident von NRW, ertrunken in seinem Swimmingpool. Sechs Tage vor der Wahl. Vincent Veih leitet die Ermittlungen. Der Hauptkommissar ist gerade erst zum Leiter des KK11 ernannt worden. Nicht alle Kollegen sind davon begeistert. Auch seine Mutter nicht. Die Ex-Terroristin hat den Großteil ihres Lebens in Haft verbracht. Sein Großvater hingegen wäre stolz auf ihn gewesen - doch das ist eine andere Geschichte. An dessen NS-Vergangenheit würde Vincent bis heute am liebsten nicht rühren. Zudem gerät Vincent auch unter politischen Druck, denn ein Mord passt so kurz vor der Wahl keinem in den Plan. Doch er ermittelt gegen alle Widerstände.

Dietmar Wunder, die deutsche Stimme von "James Bond" Daniel Craig spricht diesen temporeichen Thriller, der ein düsteres Licht auf die Machenschaften so mancher politischer "Lichtgestalten" wirft.

Das gleichnamige Buch ist im Wunderlich Verlag erschienen.

Vielfältiger Krimi, der in unserer Landeshauptstadt Düsseldorf spielt

— Gruenente

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Die Robert-Langdon-Reihe gehört eindeutig zu meinen Lieblingsreihen!

Fuexchen

Die Damaskus-Connection

Spannende Story, aber verwirrender, viel zu hektischer Schreibstil. Zu viele Namen und zu wenig Erklärung.

Akantha

Ich bin der Hass

Ackerman kehrt endlich wieder etwas zu seiner alten Form zurück!

Eori

Chateau Mort

Toller, vielschichtiger Krimi

Bellis-Perennis

Der Mann, der nicht mitspielt

Das Buch hatte viel Potential, leider wurde es durch die unnötige Länge des Buchs und die absolut unsympathische Hauptfigur nicht eingelöst.

karrrtigan

YOU - Du wirst mich lieben

Krank, pervers, spannend...aber hauptsächlich krank. Außerdem etwas zu langgezogen und eher wenig überraschend.

killerprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Politthriller

    Schwarzlicht

    Gwhynwhyfar

    25. March 2016 um 22:29

    Hörbuch, 5 Stunden, 13 Minuten gesprochen von Horst EckertVincent Veih ist auf dem Wege Leiter des KK11 in Düsseldorf zu werden. Der amtierende Ministerpräsident der CDU, Walter Castorp, schwimmt tot in dem Swimmingpool einer feudalen Penthauswohnung. Zunächst sieht es nach einem Unfall aus, aber es war Mord, das direkt vor den Wahlen. Jemand pfuscht Vincent in seine Ermittlungen, es gibt Druck von oben. Zu alledem ist Vincents Freundin Nina ausgezogen. Es bahnt sich aber etwas Neues an. An Vincent klebt ein Makel, zu dem er nichts kann: seine Mutter gehörte zu den RAF Terroristen. Er mag sich nicht mit ihr aussöhnen. Und sein Großvater trug ein anderes Päckchen, er war ein Nazi mit grausiger Vergangenheit. Vincent, in seiner Jugend ein Punk, trifft auf alte Freunde.Castorp war gerade aus der Schweiz zurückgekehrt. Was hatte er in Zürich zu suchen? Er wollte sicherlich nicht nur ein Schäferstündchen mit seiner Sekretärin abhalten. Die Sekretärin wiederum hat eine liederliche Vergangenheit. Ist der Mörder im privaten Bereich zu suchen oder steckt eine politische Affäre dahinter? Castorp war gerade in eine Abhöraffäre verstrickt, was hat es damit auf sich?Wanzen, Detektive, Fotos, verdeckte Aufnahmen auf CD gesichert, Horst Eckert zieht alle Register des Politschlamms. Wer hat was zu vertuschen und wer deckt wen? Ein karrierebewusster Kollege duckt sich, passt sich an. Die Politik greift von ganz oben durch, versucht zu verhindern, was nicht sein darf. Ein dichter Plot, der die Spannung steigen lässt, exzellent dargestellte Polizeiarbeit. Verfilzung, Verflechtung und Ermittlungsarbeit am Rande der Legalität. Ein Vincent Veih, der nicht ducken will, nur die Wahrheit ans Licht bringen will. Horst Eckert hat nicht nur eine temporeiche Geschichte gestrickt, sondern bringt uns den Ermittler Vincent nahe. Ein sympathischer Mann, der mehrfach in der psychischen Klemme steckt, einer der nicht aufgibt, sich nicht erpressen lässt. Ein aufrechter Mann, so wie ihn sich der Leser wünscht. Die Situation könnte sich genauso abgespielt haben und das fasziniert. Das Buhlen nach oben, um den Job zu bekommen, ist sicher nicht nur in der Polizei bekannt. Der Eingriff aus den oberen Reihen, denn man muss die Partei schützen, kennt man aus jeder Verwaltung. Leider werden bis heute Leitungsposten nach Parteibüchern vergeben. Man hat bei diesem Thriller das Gefühl, einen Tatsachenroman zu lesen. Weder in der Handlung noch in den Figuren überzieht Eckert, die Protagonisten wirken authentisch , die Handlung aus der Zeitung entnommen. Mir fallen an mehreren Stellen Affären aus den letzten Jahren ein, die genau in dieses Bild passen.Spannend und realistisch, der Auftakt einer Serie, die nach mehr verlangt. Ein Politthriller, wie man ihn selten findet.

    Mehr
  • zuviel von allem, aber interesssanter Kimmissar

    Schwarzlicht

    Gruenente

    02. June 2015 um 20:49

    In Düsseldorf steht die Landtagswahl an. Da werden auf einer Baustelle drei Ukrainer verbrannt, die Baustelle gehörte einem Großunternehmer. Der umstrittene Ministerpräsident wird tot aufgefunden. In diesen politischen Dimensionen lässt sich nicht gut ermitteln. Das merkt auch Vincent Veih, der die Mordkommission kommissarisch übernimmt. Doch er lässt sich nicht einschüchtern und befragt auch wichtige Menschen. Dafür muss er aber büßen. Privat läuft auch nix. Seine Freundin hat ihn betrogen und ihn jetzt wegen Eifersucht verlassen. Pikant: Vincent ist Enkel eines Polizisten. Dieser war auch schon während der Nazizeit tätig. Noch pikanter: Vincents Mutter gehörte der RAF an... Jetzt hat seine Mutter eine Kunstausstellung in Düsseldorf, die Schwarzlicht heisst. Vincent und seine Peobleme fand ich sehr sympathisch. Ansonsten wollte der Autor mit dem Krimi zu viele Themen auf einmal aufgreifen. Das war mir zuviel. Es ging um Korruption, Wahlen,Politik auf Landes- und Bundesebene, Rangeleien im Polizeiapparat, Drogen, Prostitution, Ehen, Beziehungen, Naziverbrechen, RAF, Profisport, Kunst... Weniger wäre für mich mehr gewesen.

    Mehr
  • Interessante Idee mit toller Umsetzung

    Schwarzlicht

    santina

    16. January 2014 um 21:52

    Zum Inhalt: NRW steht kurz vor der Landtagswahl, als der Ministerpräsident Walters Castorp verschwindet. Kurz darauf wird er tot aufgefunden und dem KK1 Sechs-Leiter “auf Probe”, Vincent Veih, wird der Fall übertragen. Veih selbst bringt Altlasten mit, die Mutter war inhaftiert, weil sie dem Umfeld der RAF zugerechnet wurde, sein Großvater war im zweiten Weltkrieg Teil des Hitler-Regimes und Vincent selbst knabbert gerade an der Trennung von Nina und muss sich erst klar darüber werden, ob es Sinn macht, sie dazu zu bewegen, zu ihm zurück zu kommen. Der prominente Tote ruft die Politprominenz auf den Plan und so sieht sich Vincent dem öffentlichen Druck, dem Druck der Politik, aber auch in den eigenen Reihen ausgesetzt. Meine Meinung: Schwarzlicht ist ein Politkrimi der in Deutschland spielt und auch wenn die eine oder andere Situation ein wenig überzogen wirkt, könnte ich mir vorstellen, dass die Geschichte genau so passiert. Vielleicht nicht der Mord, aber alles, was sich am Rande abspielt. Das mag daran liegen, dass man sich gelegentlich an den einen oder anderen Polit-Skandal in Deutschland erinnert fühlt. Ein Politiker, der an Wählergunst verliert, Abgesandte des Kanzleramtes, die der Person den Rücktritt nahe legen, Schwarzgeldkassen und die berühmten Krähen, von denen keine der anderen ein Auge aushackt. Das ist der Stoff, der diesem Buch die Würze gibt. Vincent Veih scheint ein wenig verkorkst zu sein, doch dass seine Mutter als Verbrecherin inhaftiert war, hat ihm keine einfache Kindheit beschert. Er ist Polizist, weil er die “Bösen” schnappen will und da spielt es für ihn auch keine Rolle, dass er sich mit “hohen Tieren” anlegen muss. Den Protagonisten fand ich sehr sympathisch, weil er gradlinig ist und seinen Weg geht, komme was wolle.  Seine (Ex-) Freundin mag recht haben, dass er sich erstmal über einiges selbst klar werden muss. Für meinen Geschmack war es nicht notwendig, dass Vincent gerne schnell fährt und dabei darüber nachdenkt, das Auto einfach an einen Brückenpfeiler zu lenken, wenn es ihm schlecht geht. Saskia, eine Reporterin, freundet sich mit Vincent an. Während ich zu Anfang noch davon ausgegangen bin, dass sie Vincent schaden könnte, wurde ich positiv überrascht, Saskia ist alleinerziehende Mutter, die mit beiden Füßen fest im Leben steht und Vincent mit Sicherheit Halt geben könnte. Die Handlung selbst hat mich sofort in den Bann gezogen, der Spannungsbogen streckt sich bis zum Ende. Der Leser gerät in Versuchung, zu erraten, wer der Täter ist, aber der Fall ist so komplex, dass die Nebel sich erst gegen Ende lichten. Die Geschichte ist schlüssig, wie gesagt, manchmal vielleicht ein wenig überzogen, das dann aber so gut verpackt, dass es einfach gefällt. Das Cover ist sehr schlicht und bezieht sich auf den Titel des Hörbuches, entsprechend finde ich das Cover sehr passend, auch wenn es mir nicht ins Auge gesprungen wäre. Der Sprecher, Dietmar Wunder, hat mir ebenfalls gut gefallen, er setzt die Geschichte sehr gut um und hat eine angenehme Stimme. Fazit: Eine tolle Idee, die sehr gut umgesetzt wurde und ein Sprecher, der das i-Tüpfelchen auf dem Ganzen ist. Sollte es einen weiteren Vincent-Veih-Fall geben, würde ich ihn auf jeden Fall lesen oder hören wollen.

    Mehr
  • Vom Sprecher bis zur Story …großes Kino

    Schwarzlicht

    loewe

    10. December 2013 um 19:15

    Verlagsinfo, Klappentext “Walter Castorp ist tot. Der Ministerpräsident von NRW, ertrunken in seinem Swimmingpool. Sechs Tage vor der Wahl. Vincent Veih leitet die Ermittlungen. Der Hauptkommissar ist gerade erst zum Leiter des KK11 ernannt worden. Nicht alle Kollegen sind davon begeistert. Auch seine Mutter nicht. Die Ex-Terroristin hat den Großteil ihres Lebens in Haft verbracht. Sein Großvater hingegen wäre stolz auf ihn gewesen – doch das ist eine andere Geschichte. An dessen NS-Vergangenheit würde Vincent bis heute am liebsten nicht rühren. Zudem gerät Vincent auch unter politischen Druck, denn ein Mord passt so kurz vor der Wahl keinem in den Plan. Doch er ermittelt gegen alle Widerstände. Dietmar Wunder, die deutsche Stimme von “James Bond” Daniel Craig spricht diesen temporeichen Thriller, der ein düsteres Licht auf die Machenschaften so mancher politischer “Lichtgestalten” wirft. Das gleichnamige Buch ist im Wunderlich Verlag erschienen.” ISBN:978-3-8337-3184-6 Verlag GoyaLiT Gesamtspielzeit: 05:13:50 Sprecher: Dietmar Wunder Main Lauschfaktor Ich bin ein Fan von Thrillern und Krimis die in Deutschland spielen. Horst Eckert siedelt seinen Politthriller in Düsseldorf an. Düsseldorf…das kam mir bisher kriminell noch nicht so oft an die Ohren. Der zweite, sehr wichtige Grund für mich dieses  Hörbuch unbedingt hören zu wollen ist Dietmar Wunder. Er zählt ganz sicher zu den Top Sprechern aus meiner Sicht. Ihm gelingt es immer den richtigen Ton anzuschlagen. Gleich am Anfang geht es rasant zu und vieles geschieht in kurzer Zeit. Demonstranten geraten mit der Polizei in Konflikt. Und hier taucht auch gleich der Ermittler Vincent Veih auf. Hier haben wir es übrigens mit einem Menschen zu tun der sehr interessant rüber kommt. Seine Familiäre Vergangenheit ist aussergewöhnlich. Sein Großvater war ein Nazi und seine Mutter ist eine Terroristin…kein leichtes Los für einen Kommissar. Dann verschwindet der Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens spurlos. Als man ihn tot in einem Swimmingpool auffindet stellt sich die Frage ob es sich vielleicht um Mord handelt. Nun muss sich der erst frisch ernannte Leiter des K11 beweisen. Nicht nur von der Öffentlichkeit wird Druck aufgebaut, auch die politische Seite und das Kanzleramt machen Vincent Veih das Leben schwer. Verschiedene Stränge verbinden sich im Laufe der Geschichte und wir gleiten immer tiefer in das Leben von Vincent Veih ein.  Mir gefällt der Ermittler mit den Ecken und Kanten. Ich weiss nicht ob dieser Ermittler bei Horst Eckert schon öfter in Erscheinung getreten ist, das werde ich aber noch nachlesen, ich hätte gerne mehr von ihm  Ich bin restlos begeistert von diesem Hörbuch. Der Sprecher ist Spitzenklasse, die Story ist spannend und schlüssig. Volle 5 Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks