Horst Fuhrmann Einladung ins Mittelalter

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einladung ins Mittelalter“ von Horst Fuhrmann

<p>Horst Fuhrmanns allseits hochgelobtes Buch <em>Einladung ins Mittelalter</em> vermittelt Einblicke in das Lebensgefühl der Zeit: Es vergegenwärtigt Glanz und Elend des Ritterlebens, die Feste und Feiern im Jahreslauf, inszeniert Begegnungen z. B. mit Karl dem Großen oder Papst Gregor VII. und erläutert die besondere Bedeutung der Fälschungen des Mittelalters. Horst Fuhrmann gelingt es, auf allgemeinverständliche und zugleich höchst kenntnisreiche Weise "neue Einblicke"? (FAZ) in das Mittelalter zu eröffnen.</p>

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Einladung ins Mittelalter" von Horst Fuhrmann

    Einladung ins Mittelalter
    Sokrates

    Sokrates

    26. January 2012 um 21:52

    Horst Fuhrmann ist einer der bekanntesten Geschichtsprofessoren und Mittelalterspezialist. Seine „Einladung ins Mittelalter“ gibt es einen lesbaren Einblick in eine facettenreiche Epoche, die alles andere als „dunkel“ war. Im Stil einer Kulturgeschichte beleuchtet er die unterschiedlichen Aspekte mittelalterlichen Lebens: so beispielsweise die Mentalitätsgeschichte, das Ritterleben, Karl den Großen und sein Geistesleben, die Rolle der Kirche oder das große Problem der Fälschungen, die einen Großteil der noch erhaltenen Urkunden und Dokumente ausmachen. Fuhrmann schreibt sehr unterhaltsam, also eben gerade keine akademische Abhandlung, sondern richtet sich bevorzugt an den historischen Laien, dem er eine bewegte Epoche näherbringen möchte. Das Buch ist daher sehr gut zur allgemeinen Einführung geeignet, um sich einen unterhaltsamen, aber fachlich fundierten Überblick zu verschaffen.

    Mehr