Horst Hanisch Leben, Tod und Überlegungen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leben, Tod und Überlegungen“ von Horst Hanisch

Dieses Buch wird die Leserin und den Leser mit mehreren fiktiven Interviews zu den Themenbereichen Leben, Tod und Wichtiges im Leben führen. Dabei wird sich eher locker mit den Gedanken Überleben, Selbstbewusstsein, Größe, Kraft, Ewigkeit und Spaß auseinandergesetzt. Der Leser trifft auf Berühmtheiten wie Nero, Brutus, Jeanne d'Arc, Schinderhannes, Kaspar Hauser aber auch auf Robinson Crusoe, Johannes Gutenberg und andere wie Charon, dem Fährmann zur Unterwelt und William, dem Henker von Maria Stuart. Lassen Sie sich auf dieses Spiel ein, erhalten Sie einen kleinen Einblick in die große Gedankenwelt der Gesprächspartner. Es geht darum, was für das Leben dieser Persönlichkeit wichtig, bedeutend und ausschlaggebend ist. Jeder Interviewte gibt der Leserschaft einen Lebenstipp. Und schließlich soll eine gewisse Kurzweil vermittelt werden und hoffentlich hin und wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen