Horst Heckendorn Ich bin zu alt für diese Scheiße!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin zu alt für diese Scheiße!“ von Horst Heckendorn

Wie oft haben Sie sich beim Anblick eines mit Blaulicht und Martinshorn vorbeirasenden Rettungswagens schon gedacht: Was da wohl wieder passiert ist? Horst Heckendorn ist ein altgedienter Rettungssanitäter mit über 25 Jahren Berufserfahrung. Begleiten Sie ihn auf seinen haarsträubenden Einsätzen und erleben Sie hautnah mit, was es heißt, mittendrin zu sein. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Rettungsszene und lernen Sie die Menschen kennen, die Tag für Tag mit der Verletzlichkeit des menschlichen Körpers und der Zerbrechlichkeit ihrer eigenen Seele konfrontiert werden. Dabei geht es dem Autor nicht um pure Effekthascherei, sondern darum, einen möglichst realistischen Eindruck zu vermitteln. Ein sicherlich schockierendes Buch, das aber auch mit viel Humor über den ganz normalen Wahnsinn berichtet, dem die Retter jeden Tag begegnen.

Ein sehr eindrucksvolles Buch,wo man erfährt was die Jungs und Mädels vom Rettungsdienst.Alles sehen und mitmachen müssen.

— Moorteufel
Moorteufel

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

Die Schlange von Essex

Von der Handlung her hätte ich mir gern mehr Tiefe gewünscht, aber von der Versinnbildlichung bin ich mehr als begeistert.

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Warum gerade dieser Beruf?

    Ich bin zu alt für diese Scheiße!
    Moorteufel

    Moorteufel

    31. October 2015 um 15:33

    Gibt es nicht bei jeden von uns mal den Tag oder mehrer Tage,wo wir uns fragen "Warum habe ich mich für diesen Beruf entschieden"? Man hat viele gute aber auch viele Schlechte und manchmal auch bestimmt skurielle Tage. Horst Heckendorn ,hat in seinen vielen Jahren als Rettungssanitäter schon vieles Gesehen,und damit meine ich nicht nur schönes,sondern auch viel unschönes. Schon der Titel,seine Buches läßt viel nur erahnen,aber was er zu erzählen hat ist echt meist der Hammer.Ich mein heutzutage kann man ja scvhon in Fernsehen mit sehen was Einsatzkräfte für einsätze haben. Aber  der Autor briungt es mit seinen geschichten gut rüber ,wo ich ihn in vielen Fällen auf keinen Fall beneiden tu. Aber er hat auch interessantes,wie sein Ausflug nach Amerika,wo er das mal den Einsatzkräften über die Schulter blicken durfte.Und er gibt uns etwas Einblick in sein damalige Privat leben mit der Weiblichen seite(Schmunzler sind garantiert) Was mich aber immer wieder erschreckt hat bei einigen Fällen war.Das sehr wenig Leute ERste Hilfe geleistet haben,bis Horst mit seinen Kollegen am einsatzort eintrafen.Und leider so vielen Leuten nicht mehr gehofen werden konnte. Klar man hat angst was falsch  zu machen,besonders dann wenn die Verletzte Person nicht mehr atmet,und reanimiert werden muß.Und der letzte Erste Hilfe kurs schon Jahre zurück liegt. Ich kann euch nur nahe legen,frischt eure erste Hilfe auf,die wird überall angeboten .Seis bei den Maltesern/Johannitern /Krankenhäusern oder anderen Einrichtungen.Es sind nur ein paar stunden, Auffrischenung,aber sie können ein ganzes Leben retten.

    Mehr