Horst Leuwer

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Horst Leuwer

Horst Leuwer wirkt in der Vulkaneifel als Rückführungs- und Reinkarnationstherapeut, sowie als ganzheitlicher Therapeut. Suchend nach seinen Wurzeln und der Wahrheit die man auch als solche fühlen kann, begegnete er der Rückführungstherapie und dem spirituellen Heilen, aber auch vielen neuen Dingen, Personen und vorher nicht für möglich gehaltenen spirituellen Erfahrungen. All dies bringt Horst Leuwer seither in seinen Büchern und CDs auf Papier, beziehungsweise in Wort und Ton als Heilmeditation. Was veranlasst einen Menschen Bücher zu schreiben? Was veranlasste Horst Leuwer Bücher zu schreiben? Zurückblickend sagt Horst Leuwer, dass er als Kind einmal den Gedanken hatte: Ich werde irgendwann ein Buch schreiben. Dessen erinnerte er sich nachdem er bereits vier Bücher geschrieben und mehrere Heilmeditationen auf CD aufgenommen hatte. Sein erstes Buch Die verborgene Wahrheit entstand aus den berühmten Zufällen die es ja nicht wirklich gibt. Getarnt als Tagebuch seiner Entwicklung zum Rückführer entstand ein Buch, dass mittlerweile viel mehr Menschen erreicht und zu den eigenen Wurzeln geführt hat, als er es sich vorher vorstellen konnte. Er selbst war durch die vielen Erfahrungen innerhalb dieser Entwicklung ein anderer Mensch geworden, nein er war endlich zu dem zurückgekehrt der er wirklich ist. Das Schreiben hat dazu einen großen Teil beigetragen. Er entdeckte sich mit jeder Seite immer mehr. Er verstand seine Seele, seinen Körper, seinen Geist, aber auch das SEIN an sich, immer mehr. Er lernte endlich zu fühlen, über diese Gefühle zu sprechen, Gefühle weiterzugeben, Altes loszulassen und neue unerforschte Wege zu gehen. Dies alles war dann Stoff genug für seine ersten beiden Bücher rund um das spirituelle Erwachen eines Menschen und der vielfachen Erfahrungen von und mit seinen Klienten. Früh hatte er bei der Arbeit mit den Klienten erfahren und erlebt wie sehr das Trauern, die Traurigkeit, der Schmerz und der Verlust, sowie das Loslassen den Menschen beschäftigt und letztlich vom LEBEN abhält. Doch machten seine Klienten die Erfahrung innerhalb der Sitzungen, dass ihre eigentliche Heimat in ihrer Seele und bei Gott ist. Viele sprachen dabei beispielsweise aus: Ich hätte niemals gedacht, dass Sterben so froh machend ist, es ist wie nach Hause gehen. So fasste Horst Leuwer früh den Entschluss Menschen die Angst vor Sterben und Tod, dem Unbekannten ... zu nehmen. Dazu dienen seine Bücher jedem der suchend und findend unterwegs ist.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Horst Leuwer

Cover des Buches Zurück zum EinsSein (ISBN: 9783940930866)

Zurück zum EinsSein

 (1)
Erschienen am 01.09.2014

Neue Rezensionen zu Horst Leuwer

Cover des Buches Zurück zum EinsSein (ISBN: 9783940930866)Z

Rezension zu "Zurück zum EinsSein" von Horst Leuwer

Durchwachsenes Leseerlebnis
zwischendenseiten_euvor 2 Jahren

Auf den ersten 50 Seiten stellt der Autor spielerisch und sehr detailliert eine Lebensgeschichte dar. Der Schreibstil ist gut und ich geriet schnell in den bekannten Lesefluss, aber ich merkte auch, dass die Geschichte nach einer gewissen Zeit etwas langatmig wurde. Im weiteren Verlauf erklärt Herr Leuwer dem Leser, was eine Zwillingsseele/Dualseele überhaupt ist, sowie dessen Aufgaben. Auch die wenig bekannte Spiegelseele kommt hier zur Sprache. Des Weiteren führt er aus, dass manche Menschen die uns begegnen, die Selbe Aufgabe im Leben zu lösen haben wie wir. Bei den genaueren Ausführungen des Themas fiel mir dann plötzlich etwas auf: Ich kam in der Vergangenheit immer und immer wieder mit Frauen in Kontakt, die ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter hatten. Bisher war mir dies gar nicht so bewusst, aber wie vom Blitz getroffen wurde mir dies auf einmal klar, und ich sah einen deutlichen Zusammenhang mit meiner eigenen Lebensgeschichte. Ich freute mich beim Lesen über diese neugewonnene Erkenntnis.


Manchmal hatte ich allerdings auch den Eindruck, dass der Autor etwas abschweift und nicht so richtig auf den Punkt kommt. Dies machte er jedoch wieder wett, als er anhand eines Beispiels die Prozesse der Seele beschreibt. Diese verdeutlicht er bildlich gesehen durch eine alte Eiche, um es möglichst einfach darzustellen. In einer bildhaften Sprache beschreibt er dem Leser, was die Seelenfamilie ist, eine Zwillingsseele usw. Also hier kann ich nur sagen, dass Herr Leuwer das Ganze toll und für jeden leicht verständlich umgesetzt hat.


Im darauffolgenden Kapitel beschreibt er, wie unser Unterbewusstsein durch die Kindheit geprägt wird und in diesem Zusammenhang auch, warum wir eine Maske aufsetzen und uns so immer weiter von unserem wahren Selbst entfernen. Beim Thema Glaubenssätze musste ich dann schmunzeln, weil ich meine eigenen alten Glaubenssätze wiederfand, die mich bis vor einigen Jahren begleiteten. Der Buchautor gibt uns auch einen kleinen Einblick in das Thema Schattenarbeit, wie diese funktioniert und wie man die eigenen Schatten aufspürt. Auch hier gab es einen kleinen Aha-Moment bei mir.


Das innere Kind und das Gesetz der Resonanz wird nur kurz gestreift, hier fand ich für mich nichts Neues. Gut fand ich, dass sich auch dem Ego gewidmet wird, zwar nur kurzweilig, aber so wurde ich noch mal an bereits Erlentes erinnert. Wie der Mechanismus vonstatten geht und auch was das Ego mit der Zwillingsseele zutun hat. Auch das Loslassen ist unmittelbar mit der Zwillingsseele verknüpft. Themen/Situationen werden uns immer wieder im Leben begegnen, bis man endlich verstanden hat, so der Autor. 


Trotz der vielen kurzen Abschnitte setzte bei mir ca. ab der Hälfte des Ratgebers ein Gefühl der Langeweile ein. Ich wurde zunehmend ungeduldig, weil es sich bildlich gesprochen zieht wie Kaugummi. Zumindest empfand ich es so. Wenn ich ehrlich bin, dachte ich sogar einmal daran, das Lesen abzubrechen, da die Themen zwar schon irgendwie im Zusammenhang mit einer Zwillings-/Dualseelenbeziehung stehen, jedoch schweift Herr Leuwer für meinen Geschmack immer wieder zu sehr ab. Ich entschied mich aber, den Rest des Buches auch noch zu lesen, weil ich hoffte, das vielleicht gegen Ende noch eine spannende, informative Wende kommen würde. Zudem fand ich Horst Leuwer menschlich sehr sympathisch, als ich ihn in einer Folge von "Reise ins Licht" sah. Ich mag seine Art sehr und ich gebe jedem Buch immer die Chance, doch noch das Ruder umzureißen, deshalb tat ich es auch in diesem Fall.


In der 2. Buchhälfte kommt dann wieder ein total gut dargestelltes Beispiel. Hier lässt der Rückführungstherapeut durchblicken, wie gespeicherte Ereignisse und dessen Energien aus vorherigen Inkarnationen noch heute mitschwingen. In welcher Form sie sich zeigen, bemerkbar machen und zur Auflösung auffordern. Die Leichtigkeit dieser Darstellung hat mich sehr angesprochen, da das Thema insgesamt komplex ist. Unsere eigene Blume des Lebens findet nicht nur Erwähnung, sondern wird auch bildlich dargestellt. Da damit die kosmischen Gesetze unmittelbar verknüpft sind, schließt dieses Kapitel unmittelbar danach an, beschrieben werden die 7 hermitischen Gesetze. 


Auf den letzten Buchseiten gibt es dann 10 Fallbeispiele aus der Praxis des Autors zum Nachlesen. Dabei handelt es sich um Rückführungen im Zusammenhang mit der Zwillingsseele. Einige davon las ich, aber dann blätterte ich weiter. Komischerweise stoppte ich intuitiv nach einigen Seiten an einer bestimmten Stelle, dann las, ich worum es auf dieser und folgenden Seiten geht: Der alleingeborene Zwilling. Mein Thema. Ich bekam wirklich Gänsehaut, weil ich den Eindruck hatte, dass ich genau zu dieser Geschichte geführt wurde. Im abschließenden Resümee geht Herr Leuwer noch mal auf die Zwillingsseele ein.


Mein Fazit:

Leider hat mich dieser Ratgeber wiedererwartend nicht wirklich begeistert, das Leseerlebnis war durchwachsen. Ich hätte mir eine andere Herangehensweise an das Thema Zwillings-/Dualseele gewünscht. In dem Buch geht es meiner Meinung nach hauptsächlich um Persönlichkeitsentwicklung zum Eins sein, die Zwillingsseele spielte für mein Empfinden eine zu untergeordnete Rolle. Da diese aber extra im Titel erwähnt wird, habe ich etwas anderes erwartet, quasi die geballte Ladung Zwillingsseele. Ich denke aber, dass das Buch vielleicht für Menschen empfehlenswert ist, die gerade anfangen, in das Thema Persönlichkeitsentwicklung einzutauchen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks