Horst Lichter

 4.2 Sterne bei 78 Bewertungen
Autor von Keine Zeit für Arschlöcher!, Alles in Butter und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Horst Lichter

Sortieren:
Buchformat:
Keine Zeit für Arschlöcher!

Keine Zeit für Arschlöcher!

 (57)
Erschienen am 17.11.2017
Alles in Butter

Alles in Butter

 (8)
Erschienen am 04.09.2017
Hier bin ich Mensch

Hier bin ich Mensch

 (3)
Erschienen am 20.11.2017
Die Lust am Kochen

Die Lust am Kochen

 (3)
Erschienen am 29.09.2015
Großmutters geheime Rezepte

Großmutters geheime Rezepte

 (3)
Erschienen am 15.03.2005
Genießen erlaubt!

Genießen erlaubt!

 (1)
Erschienen am 29.10.2008
Wer hier klaut, stirbt

Wer hier klaut, stirbt

 (0)
Erschienen am 17.06.2014
Bares für Rares

Bares für Rares

 (0)
Erscheint am 13.11.2019

Neue Rezensionen zu Horst Lichter

Neu

Rezension zu "Alles in Butter" von Horst Lichter

Alles in Butter
Flattervor 6 Monaten

Über den Autor:

Horst Lichter ist gelernter Koch. Mit 28 erfüllt er sich mit der Oldiethek einen Traum: der Ort, an dem sich alles befindet, was er sich wünscht: altes Autos, Motorräder, Kitsch, Antiquitäten, Trödel, Essen und Trinken. (Quelle: Verlag)


Zum Inhalt: Klappentext

"Alles in Butter" ist ein wundervolles, absolut bodenständiges Kochbuch, von Grund auf alltags- und familientauglich: Neben Lichters Lieblingsspeisen gibt es Klassiker, Schnelles und Süßes. Dazu serviert Horst Lichter Geschichten aus seinem Leben, Sprüche zum Schmunzeln, Hintergründiges über Zutaten und Zubereitungen sowie seine ganz persönlichen Tipps und Tricks. Ein Buch für alle, die gerne richtig gut essen und dabei eine ehrliche Küche ohne Firlefanz schätzen.


Meine Meinung:

Die Gerichte hier sind sehr bodenständig und schnell zuzubereiten. Sei es das Clubsandwich, die Kohlroulade wie bei Mama oder das Backhendel. Die Rezepte sind leicht verständlich dargestellt und das Nachkochen ist eine reine Freude. Zudem werden die Rezepte mit tollen Bildern untermalt, bei denen einem schon alleine vom Anblick das Wasser im Munde zusammenläuft. Sehr angetan bin ich auch von der Rubri: Klassiker mal anders.Hier hat mich die Kartoffeltorte total überzeugt und Großmuters Rinderroulade wird mit Rote-Beete-Gemüse serviert. Raffiniert bringt Horst Lichter hier nochmal richtigen Pepp in die Gerichte. Beim "süßen Horst" könnte ich bei den Schoko-Brownies dahinschmelzen und die Mokka-Muffins sind ein Gedicht. Zischen den Rezepten sind immer wieder Sprüche und Geschichten aus dem Leben von Horst Lichter hineingepackt, die dieses Kochbuch zu einem richtigen Erlebnisbuch machen. 


Fazit:

Was mir bei diesem Kochbuch besonders gut gefällt: Die Gerichte erinnern mich an meine Kindheit.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Keine Zeit für Arschlöcher!" von Horst Lichter

Teilweise sehr ernst, unterhaltsam, man erfährt so einiges
Lesezeichenfeevor 6 Monaten

Fee zum Hörbuch:

Horst Lichter erzählt (nachdem er schon eine Biografie geschrieben hat) noch mal von seinem Leben. Er verarbeitet hier den Tod seiner Mutter.

Fee`s Meinung:

Leider bekomme ich selten Hörbücher, die ich rezensieren darf. Aber glücklicherweise gibt es Tauschbörsen. Blöde nur, dass ich selten rezensiere, nur genieße. Fürs neue Jahr habe ich mir vorgenommen, dass ich auch alle Hörbücher, die ich höre rezensiere.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ein Horst Lichter, der verschmitzt grinst. Auch der Titel: Keine Zeit für Arschlöcher – hör auf dein Herz, gefällt mir sehr gut. Also hab ich auch einiges erwartet.

Dass er sehr viel über das Sterben seiner Mutter erzählt ist sehr berührend. Es hat sehr vieles in mir wachgerufen und von daher war ich einige Male kurz davor, dass Hörbuch zu beenden. Es war kein Witz, kein Spaß, nein, es war trauriger Ernst.

Horst Lichter war mir schon vorher vom Fernsehen ein Begriff. Im Urlaub guck ich ab und zu Kochsendungen und Bares für Rares. Wobei ich letzteres alles für getürkt halte, aber unterhaltend ist es allemal. Horst Lichter kommt da immer sehr sympathisch rüber, anders als bei Lafer, Lichter, Lecker und seit diesem Hörbuch weiß ich auch, warum es dieses Sendung nicht mehr gibt. Herr Lafer ist tödlich beleidigt, weil er was in den falschen Hals bekam, wobei, vielleicht hat sich Horst Lichter einfach etwas ungeschickt ausgedrückt? Wie auch immer, Keine Zeit für Arschlöcher. Sorry, aber ich mag Herrn Lafer nicht wirklich. Zum einen, er denkt er wäre ein Gott in der Küche. Mag sein, aber dank seiner Preise auf der Stromburg werde ich es nie erfahren. Er wollte wohl jemand, der immer nett ist und immer sagt, wie lecker das schmeckt. Bei der Brühe oder was das war, hat es ihm Horst auch gesagt und mei was war der Herr Lafer glücklich. Allerdings halte ich ihn trotzdem nicht für einen so tollen Koch, dafür hab ich schon zu viele Kochsendungen von ihm gesehen. Er ist der mit dem „Dopf“ und da brennt auch schon mal was an, deshalb wird auch immer „was vorbereitet“. Ok, es geht um Horst Lichters Buch. Aber auf jeden Fall klingt die Erklärung von Horst Lichter glaubwürdig für mich. Ein ganzes Kapitel widmet er Johann, mein Johann. 

Er philosophiert auch in dem Hörbuch und so ist es interessant, wenn man mal von dem Teil von seiner Mutter absieht. Jedenfalls hat er mit seinem Titel absolut recht. Und er erklärt es auch ausführlich. Ich habe viel über sein Leben erfahren. Manchmal ist er auch ein wenig abgehoben, was seine 3. Hochzeit zeigt, aber sonst scheint er doch noch einigermaßen bodenständig zu sein.

Mein (Lesezeichenfees) Fazit lautet:

Ein sehr interessantes Hörbuch, das gut von ihm vorgelesen wurde und nie langweilig wurde. Ich finde allerdings, dass das Sterben seiner Mutter zu viel Raum einnimmt, daher gibt es „nur“ 3 Sterne von mir. Allerdings finde ich es sehr empfehlenswert, denn man erfährt so einiges, das interessant ist.

Kommentieren0
67
Teilen

Rezension zu "Keine Zeit für Arschlöcher!" von Horst Lichter

Ein Buch zwischen lachen und weinen
brauneye29vor 8 Monaten

Zum Inhalt:

TV-Koch, Bestsellerautor und Publikumsliebling Horst Lichter erzählt in seinem Buch von seinem bewegenden Leben und warum er ihm einen neuen Sinn geben wollte.
Meine Meinung:
Das war ein richtig berührendes Buch. Das  was Horst Lichter zum Beispiel über das Leiden und den Tod seiner Mutter schreibt geht schon echt ans Herz. Aber auch alles andere hat mich sehr angesprochen und war sehr interessant. Und die Botschaft keine Zeit für Arschlöcher war klasse. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und es war einfach gute, kurzweilige Unterhaltung. 
Fazit:
Ein Buch zwischen lachen und weinen. 

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 107 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks