Horst Lutter Tagebücher meiner Mutter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tagebücher meiner Mutter“ von Horst Lutter

Der Autor erzählt vom Aufbruch und Niedergang seiner Familie im Rahmen der Begebenheiten der Zeitgeschichte von 1926 bis 1948. Die Tagebuchaufzeichnungen seiner Mutter und Schriften anderer Zeitzeugen werden durch die eigenen Erlebnisse des Autors ergänzt.

Das Buch erzählt von den Erfolgen der Nazis, aber auch vom schrecklichen Zusammenbruch, der diese Familie aus ihren nationalistischen Träumen riss. Neben der ernsten Zeitgeschichte sind aber auch lustige Begebenheiten zu erzählen.

Eine historische und familiäre Darstellung, vom Autor kritisch begleitet und kommentiert.

Stöbern in Biografie

Ich mag mich irren

Ein Leben mit Geheimagenten, der Weltpolizei und Außerirdischen. Definitiv lesenswert und hochinteressant!

Kunterbuntegrunewelt

Der Lukas Rieger Code

Ein spannender Einblick, zauberhaft gestaltet, mit allerdings übertriebener Sprache.

ErikHuyoff

Ein deutsches Mädchen

Haut dieses Buch jedem Rassisten um die Ohren!

Faltine

Nachtlichter

Beeindruckendes Kämpfen aus dem Sumpf der Sucht (Drogen) gepaart mit erstaunlicher Natur-Beschreibung

Engelmel

Heute hat die Welt Geburtstag

Der gebürtige Ostberliner war u. a. Keyboarder der Bands Feeling B und Magdalene Keibel Combo. Seit 1994 ist er bei Rammstein.

HEIDIZ

Das Verbrechen

Ein unglaublich gut recherchiertes Buch, das anhand der Mordserie an den Osage Indianern wieder einmal zeigt wie sehr Geld die Welt regiert.

Betsy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tagebucher meiner Mutter" von Horst Lutter

    Tagebücher meiner Mutter

    urzeit

    14. October 2009 um 20:26

    Bücher, in denen Autoren oder Autorinnen sich oder Familienangehörige beweihräuchern, gibt es wie Sand am Meer. Dagegen sind Werke, in denen offen und ehrlich das eigene Schicksal und das seiner Familie geschildert wird, merklich seltener. Ein wohltuendes Beispiel für letztere Art von Büchern ist der Titel "Tagebücher meiner Mutter: 1926-1948. Ein Zeitdukument" von Horst Lutter. Der Autor zahlreicher Sachbücher erzählt spannend den Aufbruch und Niedergang seiner Familie von 1926 bis 1948. Die Tagebuchaufzeichnungen seiner Mutter, einer berühmten deutschen Pilotin, und Schriften anderer Zeitzeugen werden durch eigene Erlebnisse ergänzt. Das Buch berichtet von den Erfolgen der Nazis, aber auch vom schrecklichen Zusammenbruch, der diese Familie aus ihren nationalistischen Träumen riss. Neben der ernsten Zeitgeschichte werden aber auch lustige Begebenheiten erzählt. Eine historische und familiäre Darstellung, vom Autor kritisch begleitet und kommentiert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks