Horst Nachtigall Völkerkunde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Völkerkunde“ von Horst Nachtigall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Völkerkunde" von Horst Nachtigall

    Völkerkunde
    Sokrates

    Sokrates

    02. September 2011 um 14:40

    Das Buch beinhaltet neben den bekanntesten Theorien der Völkerkunde die wesentlichen Formen menschlichen Zusammenlebens und der Entwicklungsstufen. So die Wildbeuter, die die früheste Form zivilisierten Zusammenlebens gekennzeichnet hat, über die Frühformen des ersten Feldbaus, dann der neolithischen Evolution bis zu den ersten frühen Hochkulturen. Daneben widmet sich Horst Nachtigall in einem abschließenden Kapitel den Aufgaben der Völkerkunde in aktueller Zeit, warum und weshalb dieses Fach noch immer zum interkulturellen Dialog nützlich und auch unbedingt erforderlich ist. . Das Buch hat viele s/w-Abbildungen, graphische Darstellungen und Entwicklungstabellen. Damit erschließen sich komplexe Entwicklungsmodelle schneller und ein leichteres Auffinden einzelner Themen wird ebenfalls erleichtert. Einfach geschrieben, ist es auch eine gute Einführungsliteratur für den absolut fachunkundigen, aber interessierten Laien.

    Mehr