Horst Prosch Blaue Bäume

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blaue Bäume“ von Horst Prosch

Eines Abends ist im Kunsthaus Ansbach alles anders als sonst.
Unter dem Flügel quillt Blut hervor; schließlich birgt man einen
Toten. Und die einzigen Zeugen sind ausgerechnet ein melancholischer
Konzertflügel und ein Objekt der Ausstellung »Blaue Bäume«. Letzteres
verschwindet allerdings bald; geklaut. Für Kommissar Brendle, der in
der Künstlerszene Mittelfrankens recherchiert, nicht weiter schlimm,
er kann mit Kunst ohnehin nichts anfangen. Freilich: Der Mord muss
dennoch aufgeklärt werden. Brendle gibt sein Bestes, kommt aber
nicht voran – bis Hinweise aus unerwarteter Richtung kommen …
Atmosphärisch dicht, skurril und geschickt konstruiert: ein wahrlich
musikalischer Kunstkrimi!

Überraschende Perspektiven.

— Gungl

Dieser Krimi schafft eine neue Gattung: Den Kunstkrimi! Teilw. geschrieben aus der Sicht eines Klaviers - herrlich, skurril, ungewöhnlich!

— robertus64

Stöbern in Krimi & Thriller

The Girl Before

Sehr starker, interessanter Anfang, zum Schluss einfach nur abstrus und an den Haaren herbeigezogen.

Anni_im_Leseland

Woman in Cabin 10

Ein wenig crazy, aber aufregend;)

Tine13

Der Zerberus-Schlüssel

Nervenkitzel und grandiose Spannung garantiert !!

Ladybella911

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

In ewiger Schuld

Abgesehen von ein paar Schwachstellen und unrealistischen Handlungen liest sich der Thriller sehr gut.

tinstamp

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ungewöhnlich, aber spannend

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Literaturkrimi

    Blaue Bäume

    Gungl

    23. August 2017 um 14:55

    KLAPPENTEXT: Eines Abends ist im Kunsthaus Ansbach alles anders als sonst. Unter dem Flügel quillt Blut hervor; schließlich birgt man einen Toten. Und die einzigen Zeugen sind ausgerechnet ein melancholischer Konzertflügel und ein Objekt der Ausstellung »Blaue Bäume«. Letzteres verschwindet allerdings bald; geklaut. Für Kommissar Brendle, der in der Künstlerszene Mittelfrankens recherchiert, nicht weiter schlimm, er kann mit Kunst ohnehin nichts anfangen. Freilich: Der Mord muss dennoch aufgeklärt werden. Brendle gibt sein Bestes, kommt aber nicht voran – bis Hinweise aus unerwarteter Richtung kommen … Atmosphärisch dicht, skurril und geschickt konstruiert: ein wahrlich musikalischer Kunstkrimi!LESEEINDRUCK: Von Beginn weg meinte ich Loriot in meinen Ohren zu hören, als erzählte mir der Grandseigneur persönlich diese ungewöhnliche Geschichte, in der ein Klavier zum Protagonist wird und das Innenleben des ermittelnde Inspektors den Ton angibt. Die Sprache  ist klar und leichtfüßig, trotzdem geschliffen und fein. Der Plot entzieht sich dem Üblichen vollends, und hat beinahe etwas Esoterisches. Dafür kann man darüber hinwegsehen, dass die Spannung zwar nicht atemberaubend ist, jedoch der Plot durch Originalität besticht.FAZIT: Ein Krimi für Feinsinnige, jenseits der üblichen "Kost".

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks