Horst Rieck

Lebenslauf von Horst Rieck

Horst Rieck, geboren 1941, lebt als Journalist und freier Autor in Berlin. Er schrieb Reportagen u.a. für den "stern", "Die Zeit" und die "Frankfurter Rundschau". Schwerpunkte seiner Arbeit sind politische und soziale Themen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Horst Rieck

Cover des Buches Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (ISBN: 9783551359414)

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

 (2.235)
Erschienen am 12.10.2009
Cover des Buches Christiane F.: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (ISBN: B005OXYB4E)

Christiane F.: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

 (16)
Erschienen am 01.01.1983
Cover des Buches Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (ISBN: 9783551317322)

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

 (6)
Erschienen am 31.08.2017
Cover des Buches Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (ISBN: 9783785738580)

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

 (15)
Erschienen am 17.03.2011

Neue Rezensionen zu Horst Rieck

Cover des Buches Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (ISBN: 9783551317322)Sabrysbluntbookss avatar

Rezension zu "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" von Kai Hermann

Traurige Geschichte
Sabrysbluntbooksvor 4 Monaten

Seit Ewigkeiten auf der Want to read Liste und nun endlich gelesen, ich mochte dass es Hauptsächlich aus Christianes Sicht war und ihren inneren Kampf immer wieder aufgezeigt hat. Es ist sehr brutal und eigentlich eine sehr traurige Geschichte… Ich hatte immer wieder vergessen, dass sie erst 14 war, als es wieder Thema wurde, empfand ich die gelesene Stelle grad noch ein bisschen schlimmer…

Zu Beginn erhält man einen Einblick in Christianes Leben mit 6 und begleitet sie dann Stellenweise bis sie anfängt zu Konsumieren und immer weiter in die Drogen-Konsumentenwelt abrutscht, es zeigt auch immer wieder wie sie versucht herauszukommen um dann wieder noch tiefer zu rutschen. Ich fand es noch Eindrücklich, wie die Schwelle für das was man für den Stoff tut je länger man abhängig ist tiefer geht… Oder auch, dass der Peis bei den Freier genau den Preis des nächsten Schusses ist…

Ich fand es eine traurige Geschichte, aber sehr interessant diesen Prozess aus Sicht des Betroffenen zu lesen und einen besseren Einblick und mehr Verständnis dafür zu bekommen. 

 

 

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (ISBN: 9783551359414)Elenchen_hs avatar

Rezension zu "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" von Christiane F.

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
Elenchen_hvor 5 Monaten

Bis zu ihrem 6. Lebensjahr wächst Christiane behütet in der Nähe von Hamburg auf dem Land auf. Dieses Behütet-Sein endet schlagartig, als Christiane mit ihren Eltern nach Berlin zieht, in die Gropiusstadt. Dort wohnen sie in einem Hochhaus im 11. Stock, spielende Kinder scheinen der Haus- und Stadtverwaltung eher ein Dorn im Auge zu sein. In der Schule merkt Christiane schnell, dass sie keine Schwäche zeigen darf und eine der Härtesten sein muss. Nach und nach zieht es sie zu den "coolen" Kindern, in die Szene und in die Clubs. Was Anfangs noch harmlos erscheint, entpuppt sich als Katastrophe, als Christiane anfängt, Drogen zu konsumieren.


Dicht gedrängt, teilweise fast minutiös schildert Christiane F. in diesem Buch, das von Kai Hermann und Horst Rieck aus Tonbandaufnahmen transkribiert wurde, ihren Weg in die Drogenszene Berlins. Sie berichtet von den Anfängen, in denen sie "nur" leichte Drogen wie Hasch im evangelischen Jugendclub konsumierte, sie erzählt davon, wie sie und ihre Freunde zum Heroin kamen, wie sie auf dem Kinderstrich am Bahnhof Zoo landete - und von ihren zahlreichen Versuchen, einen Entzug durchzuführen und vom Heroin loszukommen.


"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ist kein sprachliches Meisterwerk. Es besticht nicht durch seinen besonderen Schreibstil oder durch eine wunderbar ausgeklügelte Geschichte. "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ist roh und ungeschönt, es schockiert und schreckt ab - und genau das macht dieses Buch aus. Christiane F. teilt ihre Kindheit und Jugend mit uns Leser*innen, sie gibt einen Einblick in eine Szene, die doch häufig unbekannt gerade von jungen Menschen fast romantisiert und bewundert wird. Ich habe großen Respekt vor der Offenheit von Christiane F. und bin davon überzeugt, dass dieser Bericht Teil einer sehr guten Drogenprävention sein kann.


Mich hat das Buch extrem verstört und mitgenommen. Ich denke andauernd an Christiane F. und ihre Freunde, die im Buch entweder verstorben sind oder auf dem Strich und im Gefängnis landeten. Dieser Klassiker ist nicht leicht zu lesen, trotzdem sollten in das Buch wohl vor allem Jugendliche und junge Erwachsene ihre Nasen reinstecken. Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (ISBN: 9783551359414)Obst4s avatar

Rezension zu "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" von Christiane F.

Erschütternd
Obst4vor 5 Monaten

Ich habe das Buch schon mehrfach gelesen - und bin dennoch immer wieder erschüttert über den Bericht von Christiane F. Ein junges Mädchen, eigentlich noch ein Kind, das mit 13 ins Drogenmilieu in Berlin rutscht. Nach wie vor ist es mir ein Rätsel wie die Mutter das nicht bemerkt haben will - da Christiane in dem Alter ja eigentlich hätte gar nicht zu den unmöglichsten Zeiten und quasi immer unbeaufsichtigt war.
Nun war es nunmal so wie es war und ich bin immer wieder der Meinung: Dieses Buch, oder von mir aus auch lediglich der Film sollte Pflichtlektüre an jeder Schule sein. 

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks