Hortense Ullrich 1000 Gründe, keine Liebesbriefe zu schreiben

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(2)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „1000 Gründe, keine Liebesbriefe zu schreiben“ von Hortense Ullrich

Sanny und ihr Freund Hubertus sind das Traumpaar schlechthin. Findet Sanny. Bis ihre Freundin Liz ihr das Ergebnis eines Psychotests mitteilt: Null Punkte, keine Gemeinsamkeiten! Daran muss sich schleunigst etwas ändern. Vielleicht mit Hilfe eines Liebesbriefs? Sannys Zwillingsbruder Konny kümmert sich nicht um Testergebnisse, er verfasst für seine Freundin Sarah einen wundervoll romantischen Liebesbrief. Doch der gerät leider in die falschen Hände. Um sich elegant aus der Affäre zu ziehen, behauptet Konny kurzerhand, der Liebesbrief sei von Hubertus ... Und damit nimmt das Chaos bei den Kornblums seinen ungebremsten Lauf!

Die habe ich verschlungen

— Karatespace

Für Jugendliche zwischen 12-15 ein passendes Buch.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Almost a Fairy Tale - Vergessen

Spannend, magisch, fantasievoll

anke3006

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Kaum zu glauben, diese Fortsetzung ist noch um Längen besser als der erste Teil!!!!

Leseratte2007

Iron Flowers / Iron Flowers – Die Rebellinnen

Ich fand das Buch schon gut, hatte allerdings immer wieder Längen zum Schluss wurde es richtig gut und freue mich schon auf den zweiten Band

Vandea

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Ich vermisste den sternenklaren Rückzugsort, bekam dafür aber Spannung, Spannung und nochmals Spannung

Buchpfote

Nichts ist gut. Ohne dich.

Alles ist gut, solange man dieses Buch liest!

Skyline-Of-Books

Immerwelt - Der Anfang

Gute Story, aber hat mich manchmal etwas zu sehr an ''Die Bestimmung'' erinnert.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hortense Ullrich - Tausend Gründe keine Liebesbriefe zu schreiben

    1000 Gründe, keine Liebesbriefe zu schreiben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. June 2016 um 17:47

    Es geht um die Zwillinge Konny und Sanny, beide in einer Beziehung, beide in der Pubertät, doch an sich grundverschieden. Sanny bekommt durch einen Psychotest, den sie mithilfe einer Zeitschrift durchführt, Probleme mit ihrem Freund Hubertus, da dabei herauskommt dass sie keine Gemeinsamkeiten haben, fragt sie sich ob sie gar nicht zusammen gehören, dies führt zu ihrem Beziehungsproblem und auch Konny hat ein Problem, seine Freundin Sarah findet seine James-Bond-Masche auf einmal nicht mehr so cool und anziehend und ist eher genervt von ihm. Ich habe gemerkt, dass ich wirklich zu alt für solche Bücher bin, trotzdem hat es mich zurück in die Teenie-Zeit geworfen, wo Zeitschriften über Beziehungen noch wirklich etwas aussagen und man sich Gedanken darüber gemacht hat ob die Person wirklich zu mir passt, denn der Psychotest hat ja ergeben das es nicht so gut passt. Das Buch ist einfach geschrieben und auch nicht sonderlich dick, daher für Jugendliche gut geeignet.

    Mehr
  • Rezension des Buches 1000 Gründe keine Liebesbriefe zu schreiben

    1000 Gründe, keine Liebesbriefe zu schreiben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. August 2014 um 11:01

    Inhalt Es geht um die Zwillinge Konny und Sanny, beide in einer Beziehung, beide in der Pubertät, doch an sich grundverschieden. Sanny bekommt durch einen Psychotest, den sie mithilfe einer Zeitschrift durchführt, Probleme mit ihrem Freund Hubertus, da dabei herauskommt dass sie keine Gemeinsamkeiten haben, fragt sie sich ob sie gar nicht zusammen gehören, dies führt zu ihrem Beziehungsproblem und auch Konny hat ein Problem, seine Freundin Sarah findet seine James-Bond-Masche auf einmal nicht mehr so cool und anziehend und ist eher genervt von ihm. Fazit Ich habe gemerkt das ich wirklich zu alt für solche Bücher bin, trotzdem hat es mich zurück in die Teenie-Zeit geworfen, wo Zeitschriften über Beziehungen noch wirklich etwas aussagten und man sich Gedanken darüber gemacht hat ob die Person wirklich zu mir passt, denn der Psychotest hat ja ergeben das es nicht so gut passt. Das Buch ist einfach geschrieben und auch nicht sonderlich dick, daher für Jugendliche gut geeignet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.