Horus W. Odenthal Geist von Stahl und Feuer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geist von Stahl und Feuer“ von Horus W. Odenthal

Ein neues Kapitel in der Welt von NINRAGON. Eine neue Zeit, eine neue Welt, neue Charaktere. Ideal für Neueinsteiger. Jem vanRey hat die Grenze zum Schattenreich der Verlorenen Hierarchien überschritten. Er ist allein und auf der Flucht. Eine Alpträumen entstiegene Kreatur verfolgt ihn auf einer wilden Jagd quer durch die Gluthölle der Noheva-Wüste. Rettung mag nur eine geheimnisvolle Frau bieten, die mehr über die Ereignisse zu wissen scheint, in deren Strudel Jem vanRey geraten ist.

Wieder ein sehr bildgewaltig geschriebener Teil von "verlorene Hierarchien"

— Sandra251
Sandra251

Ein romantikfreies Zusammentreffen von wirklicher Welt und Parallelreich, wie es mir gefällt!

— ChristineUlrich
ChristineUlrich

Stöbern in Fantasy

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Dieses Buch macht süchtig!

saras_bookwonderland

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder ein sehr bildgewaltig geschriebener Teil von "verlorene Hierarchien"

    Geist von Stahl und Feuer
    Sandra251

    Sandra251

    27. February 2015 um 16:26

    Wieder ein sehr bildgewaltig geschriebener Teil von "verlorene Hierarchien" In New Zion kommen der Bandenkrieg und der Kampf um die Macht über die Droge "Essence" zum Höhepunkt. Die Polizei findet mehrere enthauptete Leichen in einem ausgebrannten Fabrikgebäude und Jem vanRey macht eine schreckliche Nahtoderfahrung, in der Wüste, mit einem Vornoi. Was geht nur vor, in der Stadt des Zwielichts und woher kommen diese Wesen, die auf grausamste Weise mehrere Einwohner abschlachten. Kann man sie besiegen und wenn ja, wird es New Zion nach einem Sieg überhaupt noch geben? Der Zweite Teil "Geist von Stahl und Feuer" beginnt mit einer Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse. Ich habe die Teile zwar kurz nacheinander gelesen, trotzdem bin ich dankbar für einen Überklick. Es kommt zu mehreren Kämpfen und deren Beschreibungen sind wie in den vorhergehenden Büchern wieder sehr bildgewaltig und beeindruckend geschrieben. Erzählt werden wie gewohnt, die Geschichten von mehreren Charakteren und langsam entstehen Zusammenhänge. Das Cover hat zwar diesmal keine starken Kontraste, trotzdem ist klar erkennbar, dass es sich bei diesem Buch um einen Teil der Ninragon Reihe - verlorene Hierachien handelt. Die Gestalt in der Mitte, ist auf jedem der bisherigen Bücher zu erkennen. Im Gesamten betrachtet passt es perfekt zum Inhalt. "Geist von Stahl und Feuer" endet wieder mit einem fiesen Cliffhanger und animiert somit die Leser zum dranbleiben und weiterverfolgen. Da es bisher schon vier Bücher der verlorenen Hierachien gibt, dachte ich mir eine kleine Übersicht wäre nicht schlecht: Den Anfang und somit die Einführung der Reihe bildet das Buch "Twilight Road" mit 76 Seiten. Es folgt der erste Teil "Stadt des Zwielichts" mit 144 Seiten, Teil zwei ist "Geist von Stahl und Feuer" mit 140 Seiten. Der Dritte Teil "Die verschollen Klinge" ist mit 148 Seiten erschienen. Weitere Teile sind bereits in Arbeit.

    Mehr