Neuer Beitrag

Horus-W-Odenthal

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte hier eine regelmäßige Leserunde zu meiner neuen Urban-Fantasy-Serie "Verlorene Hierarchien" anbieten.
Zunächst zum ersten Band, der den Titel "Twilight Road" trägt.

Er ist quasi die "Null-Nummer" und für alle als eBook kostenlos erhältlich, und zwar für Kindle-User hier. Leider werden die Folgebände noch nicht in den anderen Shops angeboten, aber Print-Exemplare sind hier erhältlich.
Wer andere Reader besitzt und trotzdem mitlesen möchte, dem sende ich gerne das Buch im gewünschten Format zu. Auch bei den Folgebänden wird es auch für andere Formate immer Freiexemplare geben.
Schaut unverbindlich rein, ob euch die Geschichte gefällt. Sie ist auch für sich allein gesehen, ohne die Folgebände verständlich.
Übrigens auch, ohne dass man irgendetwas aus der Welt von NINRAGON gelesen hat – was auch für die ganze Serie gilt.

Hier der Klappentext:

Die Stadt des Zwielichts wird sie zuweilen von ihren Einwohnern genannt. Und die Twilight Road ist einer ihrer geheimnisvollen Orte, an denen die Wirklichkeit manchmal verschwimmen kann und etwas anderes, Unerklärliches durchsickert.
Wenn der Wind aus der Wüste weht und den Hauch ihrer Mysterien mit sich trägt, können auf der Twilight Road merkwürdige Dinge geschehen.
Jem und Cat, zwei Verliebte, wollen sich in einer Samstagnacht eigentlich nur amüsieren. Sie ahnen nicht, dass dies zu einem Trip in die Tiefen ihrer eigenen Seelen und ins Herz des Mysteriums der Twilight Road wird.

Ich freue mich, wenn ihr an dieser Leserunde teilnehmen möchtet. Vielleicht wollt ihr ja dann weitermachen und es wird etwas Regelmäßiges daraus, mit jedem Band, mit dem die Geschichte voranschreitet.

Autor: Horus W. Odenthal
Buch: Twilight Road: (NINRAGON - Verlorene Hierarchien)

Sandra251

vor 3 Jahren

Hallo ihr Lieben,

Falls ihr noch nicht überzeugt seid und noch einen kleinen Anstoß zum mitmachen braucht, hilft euch vielleicht meine Rezensionen unter folgendem Link weiter:

http://www.lovelybooks.de/autor/Horus-W.-Odenthal/Twilight-Road-NINRAGON-Verlorene-Hierarchien-1133712500-w/rezension/1132186751/

Ich bin mittlerweile schon beim dritten Teil, es lohnt sich also definitiv die Reihe zu lesen. Ich wünsche euch ein herrlich, düster, kribbelndes Leseerlebnis 😉

Liebe Grüße

LadySamira091062

vor 3 Jahren

bin zwar momentan sehr mit Leserunden zu gedeckt aber ich werd versuchen mit zu lesen da ich das ebook schon habe

Beiträge danach
42 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Horus-W-Odenthal

vor 3 Jahren

Noch einmal an alle Teilnehmer der Leserunde: Es gibt eine zweite, kürzere Geschichte in diesem Band. Also nicht aufhören, wenn ihr zum Ende von "Twilight Road" kommt, es geht danach im gleichen Band weiter mit "Twilight Road Revisited".

ChristineUlrich

vor 3 Jahren

Twilight Road bis Pos. 263
Beitrag einblenden

Der Einstieg erinnert mich irgendwie an die 80er. Da das auch meine Zeit war, kann ich damit eine Menge anfangen. Ein guter Anfang, um die offensichtliche Hauptperson Jem vanRey einzuführen.

Das hat viel Atmosphäre.

Und dann ist da die „Verschlingerin“, mit deren Erwähnung auch gleich klargemacht wird, dass hier nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.
Eine gute Unterbrechung, bevor man vergisst, dass man es mit einer Fantasy-Story zu tun hat :-)

ChristineUlrich

vor 3 Jahren

Pos. 264-325
Beitrag einblenden

Ärger zieht auf - aber der wichtigste Punkt in diesem Abschnitt scheint mir der Gegensatz von Jem und Cat zu sein.

Beim Tanzen erklärt sie ihm, dass sie es von den Polizeikumpels ihrer Brüder gelernt hat. Eine Erinnerung daran, dass sie aus einer Polizistenfamilie stammt, was allerdings Sinn macht, um ihre heftige Reaktion zu erklären, nachdem die Bandenmitglieder sich auf der Tanzfläche in die Haare geraten.

Das „Problem“, wie man die beiden wieder auf die Straße bekommt - indem Cat aus nachvollziehbaren Gründen das Lokal verlässt, und Jem ihr, ebenfalls nachvollziehbar, folgt - ist gut gelöst.

ChristineUlrich

vor 3 Jahren

Pos. 325-500
Beitrag einblenden

Jem begegnet der Verschlingerin, und es wird zum ersten Mal angedeutet, dass er möglicherweise „anders“ ist.
Zumindest scheint er, wie gleich darauf klar wird, nicht gerade ein Meister der Selbstbeherrschung zu sein. Die Prügelei endet vorerst glimpflich, weil sich Jems zukünftiger Mentor Richard einmischt.
Gute Idee, ihn so plötzlich und auf den Punkt einzuführen.

Jem spürt wieder die Verschlingerin - oder gerät zumindest in einen Zustand, der dem gleicht, als er sie zum ersten Mal getroffen hat. Das ist toll geschrieben. Man kann den Wind hören, der aus der Wüste kommt, und der doch kein richtiger Wind ist.

Was sie will, oder warum sie sich in den Streit zwischen den Gangs einmischt (wenn das denn ihre Absicht ist und sie sich nicht nur für Jem interessiert), bleibt unklar. Aber das ist ok. Ich vertraue darauf, dass ich irgendwann mehr darüber erfahren werde.

ChristineUlrich

vor 3 Jahren

Pos. 501-Ende
Beitrag einblenden

Jem und Cat klären ihre Verhältnisse, und es sieht für eine gemeinsame Zukunft nicht gut aus. Der erste Abschnitt erzählt aus der Sicht von Cat, und lässt vermuten, dass sie in Zukunft aber zumindest eine Freundin bleiben wird.

Richard taucht noch einmal auf, und es deutet sich das Verhältnis zwischen ihm und Jem an, gleichzeitig mit der Frage, wieso sich jemand wie Richard überhaupt für Jem interesiert.

Und ganz zum Ende bückt sich ein stiller Beobachter, von dem wir bisher noch gar nichts gehört haben, nach den Hinterlassenschaften der Verschlingerin (nehme ich mal an), und öffnet den Rahmen der Geschichte in noch unbekannte Weite.

ChristineUlrich

vor 3 Jahren

Twilight Road Revisited
Beitrag einblenden

Wir folgen Lopez, die bisher nur eine Nebenfigur war, bei ihrer Rückkehr nach New Zion durch die Kneipe, wo alles anfing, bis zu dem Lagerraum, wo sie aufbewahrt, was sie für ihren Job braucht (der, das wird klar, darin besteht, Leuten bei Bedarf auch mal eine Knarre unter die Nase zu halten).

Die kurze Episode bildet einen Auftakt für den ersten regulären Band der Serie, und fasst die wichtigsten Punkte für den eigentlichen Anfang zusammen, als da wären: Richard ist offensichtlich ein bekannter Lehrer der Kampfkunst, und irgendwas oder irgendwer bewegt sich an seiner Peripherie, das nicht von dieser Welt ist.

Unter anderem der Typ im Kapuzenshirt.

ChristineUlrich

vor 3 Jahren

Austausch über das gesamte Buch
Beitrag einblenden

Der gesamte Einstieg in die Serie gefällt mir sehr. Keine Frauen, die gerettet werden müssten, sondern ein Typ, der mit sich selbst nicht klar kommt.
Das liegt mir.
Vor allem mag ich auch „Twilight Road Revisited“, weil sie den Fokus nach den vielen Andeutungen etwas einengt, und eine gute Stimmungsgrundlage schafft für den 1. Band der Serie.

Was mir beim Wiederlesen der beiden Storys aufgefallen ist: Aus Gründen, die ich nicht genau benennen kann, sondern deren Auswirkungen ich nur spüre, ist es für mich schwierig, mich nach der Lektüre daran zu erinnern, was genau eigentlich passiert ist.

Es gibt phantastische Bilder - man kann die trockene Wüstenluft riechen, sehen, wie sich Richards Mantel im Kampf bewegt und wird vom kalten Hauch der Verschlingerin berührt - aber wer jetzt genau wer ist und was gemacht hat, damit habe ich meine Schwierigkeiten.

Vielleicht ziehen mich die unglaublich sinnlich-plastischen Bilder einfach so weit aus dem konkreten Geschehen, dass ich Schwierigkeiten habe, wieder dorthin zurückzufinden.
Vielleicht liegt es auch daran, dass mir der letzte Funke für eine totale Leseridentifikation mit der Hauptfigur fehlt, weil es so selten eine Atempause gibt, in der Jem vanRey auch mal etwas ganz „Normales“ tut.
Ich weiß es nicht.

Es tut dem tollen Leseerlebnis allerdings auch keine Abbruch.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks