Howard Fast

 3.9 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Spartacus, Die Einwanderer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Howard Fast

Howard Fast, am 11. November 1914 als Sohn eines Arbeiters in New York geboren, schrieb für amerikanische Zeitschriften und veröffentlichte zahlreiche historische und sozialkritische Romane, unter ihnen den großen Zyklus «Die Einwanderer», «Die Nachkommen», «Die Arrivierten» und «Die Erben». In der Reihe der rororo-Taschenbücher erschienen der Roman über den Sklavenaufstand im alten Rom, der Fast weltberühmt machte: «Spartacus», sein Epos über den Untergang der Cheyenne-Indianer «Die letzte Grenze» und die schon legendäre Geschichte eines ehemaligen Sklaven «Straße der Freiheit». Als Fast während der Hexenjagd der McCarthy-Ära in den literarischen Untergrund gehen mußte, schrieb er unter dem Pseudonym E. V. Cunningham auch vielgelesene Kriminalromane. Er starb 2003 in Old Greenwich, Connecticut.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Howard Fast

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Einwanderer9783688103171

Die Einwanderer

 (2)
Erschienen am 23.06.2017
Cover des Buches Die ErbenB001G6CIA2

Die Erben

 (1)
Erschienen am 01.01.1985
Cover des Buches Spartacus : RomanB002DVLLOI

Spartacus : Roman

 (0)
Erschienen am 01.01.1961
Cover des Buches Die Nachkommen9783688103195

Die Nachkommen

 (0)
Erschienen am 23.06.2017
Cover des Buches Howard Fast: Der UnbeirrbareB003CP6YIM

Howard Fast: Der Unbeirrbare

 (0)
Erschienen am 01.01.1991
Cover des Buches Die Einwanderer RomanB002DUFJ4M

Die Einwanderer Roman

 (0)
Erschienen am 01.01.1978

Neue Rezensionen zu Howard Fast

Neu

Rezension zu "Howard Fast: Die Erben - Die Lavettes und ihre Kinder" von Howard Fast

Die Erben - Die Lavettes und ihre Kinder
AmberStClairvor 3 Jahren

Klappentext:

1948. Dan Lavette, der eine stürmische und wechselvolle Karriere hinter sich hat-auch als Sechzigjähriger beschäftigt er noch die Klatschkolumnisten,-und seine von ihm geschiedene Frau Jean finden wieder zueinander. Dan, der ein gewaltiges Vermögen angehäuft und und verloren hatte, hat es abermals zu Reichtum und Wohlstand gebracht. Die große Schiffswerft, die bei Terminal Island emporragt, trägt seinen Namen-eine eindrucksvolle Flotte von Tankern wurde hier gebaut. Barbara Lavette, seine Tochter, ehemals Kriegsberichterstatterin, lebt als angesehene Schriftstellerin mit ihrem Mann Bernie Cohen, der einst ihrem französischen Liebhaber das Leben rettete, und mit ihrem kleinen Sohn Sam in Los Angeles. Bernie, der sein Leben lang von einem Staat Israel, einer Heimat für sein Volk, geträumt hat, findet bei der illegalen Überführung ausgedienter amerikanischer Kriegsflugzeuge nach Israel, nachdem das Unternehmen schon gelungen ist, den Tod. (vom Umschlag) 

Barbara, die glanzvolle Tochter von Dan Lavette, in einer Zeit aufrüttelnder Weltereignisse - Vietnam und der Sechs-Tage-Krieg in Israel -, die unmittelbar das Geschick ihrer Familie berühren: das Gefährdete Glück einer kurzen Ehe und die wunderbare Erfahrung, endlich der eigenen Kraft vertrauen zu können.


Meine Meinung:

In diesem zweiten Buch „Die Erben – Die Lavettes und ihre Kinder“ beinhaltet einmal die Kapitel: Die Arrivierten und Die Erben.

Im Mittelpunkt diesen grandiosen Familienromans steht Barbara die Tochter von Dan. Sie geht unbeirrt ihren Weg der nicht leicht ist. Sie ist ganz anders als ihre Mutter und ihr Bruder Tom, die besessen sind von Macht. Deswegen zieht sich sich nach ihrem Vater hin.

Ihr Freund wird erschossen bei einem Streik und sie selbst hat kein leichtes Schicksal. Die Weltwirtschaftskrise und der zweite Weltkrieg begleiten Barbara, die auf ein erneuertes Glück hofft.

Die schöne Familiensaga geht weiter. Wieder sehr spannend und interessant geschrieben. Hier wird das amerikanische Leben geschildert, sehr detailgetreu.

Ein toller zweiter Teil, den ich empfehlen kann!

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Howard Fast wurde am 11. November 1914 in New York (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks