Howard Marks Mr Nice

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 10 Rezensionen
(11)
(19)
(17)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mr Nice“ von Howard Marks

Mr Nice alias Howard Marks war der berühmteste Drogendealer der Welt. Nach einem Studium in Oxford vernebelte er in den Siebzigerjahren das Bermuda-Dreieck zwischen Irland, Großbritannien und Spanien mit Stoff aus Pakistan. In den Achtzigern besaß er 43 Decknamen, 89 Telefonanschlüsse und 25 Firmen. Nach seiner Verhaftung 1988 saß er sieben Jahre in Amerikas härtestem Knast ein. Seine Biographie klingt unglaublich und ist doch wahr.

Eine unglaublich wahre Geschichte

— chaos-deluxe
chaos-deluxe

Stöbern in Biografie

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mr Nice

    Mr Nice
    chaos-deluxe

    chaos-deluxe

    27. March 2017 um 00:36

    Mr Nice beschreibt das Leben Howard Marks, der in den 70er/80er Jahren angeblich für 10% des Haschisch-Welthandelvolumens "verantworlich" sein soll.Das Buch ist sehr leicht zu lesen und die Geschichte ist äußerst spannend. Mit Drogendealern habe ich immer Leute verbunden, die nicht sonderlich hell im Köpfchen sind. Howard Marks ist ein Genie. Studierte an der Oxford University und rutschte eigentlich mehr durch Zufall in die Drogendealer-Szene.

    Mehr
  • Eine etwas andere Biografie

    Mr Nice
    shazam

    shazam

    11. November 2013 um 23:42

    Howard Marks - eine Legende in der Drogenwelt. Ein Mann mit vielen Gesichtern und vielen Geschichten. Mr Nice beschreibt das Leben eines jungen Mannes, der durch diverse Wirrungen im Drogengeschäft landet und ein natürliches Talent für Selbiges zu haben scheint. Mr Nice ist die unglaubliche Lebensgeschichte von Howard Marks. Humorvoll, tragisch, intelligent und charmant zugleich. Eine Seite unglaublicher als die andere... ein Lesevergnügen der ungewöhnlichen Art!

    Mehr
  • Rezension zu "Mr Nice" von Howard Marks

    Mr Nice
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. November 2012 um 02:39

    Staub und Schatten. Es ist hart. Es ist das Leben. Mr. Marks hat seinen Kopf nicht in seinem Arsch, und ich gestatte mir seine Ansicht zu teilen. All up in smoke. Dieser Planet braucht Heilung.

  • Rezension zu "Mr Nice" von Howard Marks

    Mr Nice
    booky666

    booky666

    15. November 2012 um 09:36

    Mr.Nice von Howard Marks ist eine Autobiographie über sein Leben als damals grösster Grassdealer seiner Zeit. Im Buch wird ein wildes "Rock n Roll" Leben beschrieben, jenseits der Grenze jeglicher Gesetze. Geld, Drogen und Sex in milder Atomsphäre. Man wird vom lesen fast "high" was dieser Mensch alles erlebt und gemacht hat in seinem Leben. Wir sprechen hier von Verbindungen zu IRA, schmuggeln von Tonnen Marihuana, treffen mit Mafiabossen, einer globalen Fahndung von Interpol und der DEA, Frauen, Scheinfirmen bis hin zu reisen mit den Rolling Stones. Und das alles von einem Oxford-Absolventen in einer charmanten Art und Weise, deshalb halt der Mr. Nice Guy!

    Mehr
  • Rezension zu "Mr Nice" von Howard Marks

    Mr Nice
    natacha_santo

    natacha_santo

    25. June 2012 um 17:43

    Die Geschichte wird von Howard Marks erzählt. Von seiner Jugend, wie er die Schulzeit erlebt und wie er mit dem ganzen Thema Drogen und Drogenhandel in Berührung kommt. Er lernt Frauen kennen, heiratet, bekommt Kinder. Es scheint eine ganz gewöhnliche Lebensgeschichte zu sein. Doch verstrikt er sich immer mehr in den Drogenhandel, unter anderem verwendet er x gefälschte Namen (z.B. Mr Nice) und gehört zu den frechsten und zugleich erfolgreichsten Dealern seiner Zeit. (Falls man das erfolgreich bezeichnen kann). Einerseits empfand ich die Geschichte unglaublich amüsant, wie Howard Marks es schaffte die Zolle dieser Welt zu überlisten. Auch als Person, scheint er ein ganz gewöhnlicher Mensch zu sein, einfach mit einem Händchen für das Drogengeschäft. Er scheint sehr intelligent zu sein und ehrlich. Weil er mir so sympathisch wurde, empfand ich fast etwas wie Mitleid, als seine Machenschaften ans Licht kamen. Ob ihr beim Lesen auch so empfinden werdet? ;) Ich empfehle dieses Buch jedem, der gerne Biografien liest und nahe am Geschehen ist. Der mit Drogen & Drogenhandel kein Problem hat und gerne mal hinter die Kulissen blickt. Ich empfand dieses Buch überhaupt nicht als "drogenverherrlichend" oder so etwas in der Art. Es ist einfach eine etwas andere Biografie!

    Mehr
  • Rezension zu "Mr Nice" von Howard Marks

    Mr Nice
    clm

    clm

    16. March 2009 um 15:56

    empfehlenswert.

  • Rezension zu "Mr Nice" von Howard Marks

    Mr Nice
    xblaux

    xblaux

    25. August 2008 um 21:32

    Sehr amüsant und verständlich, aber intelligent geschrieben! Gelegentlich ist es selbst als Leser verwirrend wo und wie Marks gerade unterwegs ist. Dies ist eine der besten Biografien, die ich je las.

  • Rezension zu "Mr Nice" von Howard Marks

    Mr Nice
    hazweiozwei

    hazweiozwei

    18. May 2008 um 22:38

    Eine unglaubliche "Karriere"...vom Oxford-Studenten zum Cannabis-König. Zu Beginn sehr lesenswert und aufregend. Mit zunehmender Dauer verwirrender, aufgrund der Masse an "Geschäften" und Kontakten. Außerdem wiederholt sich vieles, so dass das Buch in der zweiten leider deutlich verliert.

  • Rezension zu "Mr Nice" von Howard Marks

    Mr Nice
    bibliomane

    bibliomane

    14. April 2008 um 18:37

    Ne echt grandiose Lebensstory, schrill und interessant.

  • Rezension zu "Mr Nice" von Howard Marks

    Mr Nice
    yofresh

    yofresh

    15. August 2007 um 14:26

    Mr Nice beschreibt das Leben Howard Marks, der in den 70er/80er Jahren angeblich für 10% des Haschisch-Welthandelvolumens "verantworlich" sein soll. Das Buch ist sehr leicht zu lesen und die Geschichte ist äußerst spannend. Mit Drogendealern habe ich immer Leute verbunden, die nicht sonderlich hell im Köpfchen sind. Howard Marks ist ein Genie. Studierte an der Oxford University und rutschte eigentlich mehr durch Zufall in die Drogendealer-Szene. Alle Leute die glücklich sind, sind entweder Drogendealer oder Akademiker, sagt er. Die anderen reichen Menschen sind unglücklich. Und so rutscht er von einem Deal in den nächsten, beginnt mit wenigen Kilos zu dealen und geht die Leiter bis zu 30 Tonnen hoch. Dabei weigert er sich immer, die harten Drogen, wie z.B. Kokain zu handeln, was ihm bei seinen "Kollegen" einige Probleme einbrachte, ihn aber irgendwo als "liebenswerteren" Menschen darstellt. Faszinierend fand ich, welche drastischen Sicherheitslücken auf den internationalen Flughäfen vorherrschten (und vielleicht sogar teilweise noch vorherrschen). Immer wieder erlebt man sich selbst mit dem Ausspruch "Ne, das glaube ich jetzt nicht!". MR Nice ist ein sehr gelungenes Buch, eine tolle Biographie.

    Mehr