Howard Ph. Lovecraft Grusel-Box

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grusel-Box“ von Howard Ph. Lovecraft

Grauenhafte Mythen und fremde Mächte, Helden, deren scheinbar behütetes Leben sich stets an der Schwelle zu Horror und Wahnsinn befindet - das ist der Stoff, aus dem die Lovecraftschen Erzählungen und Gedichte sind.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Grusel auf die alte Art

    Grusel-Box
    Favole

    Favole

    02. May 2013 um 14:13

    Die Box enthält Lovecrafts Geschichten Der Hund, Das Fest, Das Bild im Haus und Die Farbe aus dem All, die von Simon Jäger bzw. Thorsten Sense (Das Bild im Haus) gesprochen werden. Daneben sind noch einige Gedichte, die im Original also im Englischen belassen wurden, enthalten, die von Simon Newby gesprochen werden. Obwohl ich von Lovecraft bereits einige wenige Geschichten gelesen haben, waren mir diese neu, sodass die Spannung für mich nicht verloren ging. Wie bei ihm üblich, wird vieles nur angedeutet und kaum einmal etwas klar und deutlich geschildert. Es ist oft nur vom Grauen, von abscheulich, von monströs etc. die Rede. Aber genau das macht ja den Reiz seiner Geschichten aus. Als Leser oder Hörer wird man im Unklaren gelassen und erst durch diese Ungewissheit kann sich der Grusel entwickeln. Sicherlich sind Fans von Blut und Horror daher nur bedingt für Lovecraft zu begeistern, aber wer diesen eher psychischen Grusel mag, kommt gut und gerne auf seine Kosten. Sicherlich gibt es auch die ein oder anderen Länge bei Lovecraft, aber ich finde, dass dies wirklich kaum etwas vom Lese- oder Hörvergnügen nimmt. Und gerade als Hörbuch ist die Box wirklich toll gemacht. Die Sprecher, vor allem Simon Jäger, verstehen etwas von ihrem Handwerk. Dazu noch wenig Hintergrundmusik/geräusche, die das Ganze einfach wunderbar untermalen, nie zu viel sind und die Geschichte wirklich unterstützen. Die englischen Passagen haben, obwohl die Gedichte in ihrer Form und Sprache doch recht schwierig waren (obwohl ich ansonsten gern auch englische Bücher lese und höre), waren sie toll anzuhören. So etwas ließe sich wohl auch einfach nicht übersetzen, ohne das von Sinn, Atmosphäre und Ausdruck etwas verloren ginge. Aber in dieser Hinsicht ist Lyrik ja auch etwas Besonderes. Fazit: Eine tolle Audio-Box, die ich jedem Fan von Lovecraft und dem Cthulu-Mythos bzw. Fans von subtilen Grusel empfehlen kann!

    Mehr