Howard Zinn

 4,3 Sterne bei 6 Bewertungen

Lebenslauf von Howard Zinn

Howard Zinn, geboren am 24. August 1922 in Brooklyn, war Hochschullehrer, Historiker und sein Leben lang politischer Aktivist. Nach seiner Promotion an der Columbia University lehrte er viele Jahre lang am Spelman College, einer Hochschule für Schwarze Frauen, und beteiligte sich am Civil Rights Movement. Zu dieser Zeit begann seine Überwachung durch das FBI, das ihn zunächst verdächtigte, Mitglied der Kommunistischen Partei zu sein. Er unterrichtete an der Boston University. Für seine wissenschaftliche Arbeit, seine wichtigen Beiträge zur intellektuellen Bildung der amerikanischen Öffentlichkeit sowie für seinen Aktivismus wurde er vielfach ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Eine Geschichte des amerikanischen Volkes (ISBN: 9783755000129)

Eine Geschichte des amerikanischen Volkes

Erscheint am 30.12.2022 als Gebundenes Buch bei März Verlag.

Alle Bücher von Howard Zinn

Neue Rezensionen zu Howard Zinn

Menschenrechte, Frauenrechte, Arbeiterrechte, ... was wir für Normalität halten und dem Rest der Welt gerne auferlegen möchten, ist in der westlichen Hemisphäre eine absolute Neuheit. dieses Buch unterscheidet sich deutlich von anderen Geschichtsbüchern. Es behandelt nicht die lose Abfolge von Königen, Grenzen, Machthabern und Kriegen - mit Statistiken und Todeszahlen... Howard Zinn zeigt Fallbeispiele, nimmt einen mit in die Geschichte der USA. Man taucht ein in die jeweilige Epoche und erlebt all diese modernen Errungenschaften unserer westlichen Kultur. Dadurch schätzt und versteht man sie noch mehr! 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Eine Geschichte des amerikanischen Volkes (ISBN: 9783937623504)
E

Rezension zu "Eine Geschichte des amerikanischen Volkes" von Howard Zinn

Rezension zu "Eine Geschichte des amerikanischen Volkes" von Howard Zinn
einfallslosvor 14 Jahren

Howard Zinn beleuchtet in diesem Werk die Geschichte Amerikas, besonders der USA, seit der Landung von Columbus. Dabei beleuchtet er vor allem die Schattenseite der Geschichte des Kontinentes, indem er nicht die Geschichte der Mächtigen und Reichen nacherzählt, sondern eine andere Perspektive schildert, die der indigenen Bevölkerung, der Sklaven, der einfachen Soldaten im Vietnamkrieg, der Arbeiter im ersten Weltkrieg. Auf etwa 600 Seiten beschreibt Zinn mehr als 500 Jahre Geschichte. Selten hat mich ein Geschichtsbuch so mitgerissen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Kolonialismus, Rassismus und die Macht des Geldes (ISBN: 9783937623511)
S

Rezension zu "Kolonialismus, Rassismus und die Macht des Geldes" von Howard Zinn

Rezension zu "Kolonialismus, Rassismus und die Macht des Geldes" von Howard Zinn
sberlinvor 16 Jahren

Bin zufällig auf dieses Buch gestoßen. Bin eigentlich kein Geschichtsfreak, aber das Buch war wirklich gut. Wer sich für die USA interessiert, sollte "Eine Geschichte des amerikanischen Volkes" unbedingt lesen. Hier stehen nicht die Präsidenten etc. im Vordergrund, sondern die Armen, Indianer usw. Anhand ihres Schicksals wird die Geschichte der USA beschrieben. Erstaunlich und erschreckend sind die Parallelen zur gegenwärtigen US-Politik.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks