Hsg. Horst Brandstätter Hundert Hyperbeln auf Herrn Wahls ungeheure Nase

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hundert Hyperbeln auf Herrn Wahls ungeheure Nase“ von Hsg. Horst Brandstätter

Ausgewählt u. Nachw. von Brandstätter, Horst. Mit Zeichn. v. Waldschmidt, Arno. 126 S.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Origineller Unsinn

    Hundert Hyperbeln auf Herrn Wahls ungeheure Nase

    sKnaerzle

    04. January 2014 um 20:54

    Friedrich Haug war ein württembergischer Beamter am Ende des 18. Jahrhunderts und mit seiner Arbeit offensichtlich nicht ausgelastet. Jedenfalls vergnügte er sich und seine Freunde mit Epigrammen und erfand zu seinem Vergnügen den Herrn Wahl, der eine wahrhaft beängstigend große Nase besitzt. Dieses nicht-Thema bearbeitete er in kurzen Epigrammen, die er "Hyperbeln" nannte. Etwa so:"Schnell der Nase Erkältung kuriertUnd sie mit Feuerspritzen klistiert"Man merkt schon, die Sprache ist ein bisschen altmodisch und die Bilder sind reichlich absurd.Für den Kenner ist es eine zusätzliche Freude, dass Haug mit den Formen spielte und Rhythmus und Reimschema stark variierte 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks