Hubert Gaisbauer , Birgitta Heiskel Franz von Assisi

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Franz von Assisi“ von Hubert Gaisbauer

Das Leben des großen Heiligen

Seit über 1000 Jahren ist es Tradition, dass sich ein Papst seinen Namen selbst wählt. Der argentinische Jesuit Jorge Mario Bergoglio entschied sich für Franziskus und nahm sich damit als erster diesen Heiligen zum Vorbild. Ein deutliches Zeichen: Sein Fokus liegt auf den Armen und Benachteiligten, auf der Nächstenliebe und der Bescheidenheit.
Eine Lebenshaltung, für die der heilige Franz von Assisi weltweit bekannt ist. Eine Lebenshaltung jedoch, zu der auch dieser erst im Lauf seines Lebens finden musste – als Sohn eines Tuchhändlers und somit aus einem wohlhabenden Elternhaus, als einer, dessen erstes großes Lebensziel es war, Ritter zu werden, berühmt, erfolgreich und geehrt …
Franziskus-Experte Hubert Gaisbauer stellt sich der Aufgabe, das Leben dieses Heiligen mitsamt der entscheidenden Situationen und Wendungen für Kinder aufzubereiten. Dabei arbeitet er vor allem jene Aspekte heraus, die an unser aktuelles alltägliches Leben anknüpfen: Schöpfungsverantwortung, Achtsamkeit, Nächstenliebe, Bescheidenheit und Dankbarkeit.
Wie schon bei ihrem Bilderbuch zum heiligen Martin gelingt es Birgitta Heiskel auch dieses Mal eine neue Bildsprache im Bereich der religiösen Kinderliteratur zu finden – abseits von Kitsch und Lieblichkeit, voller Empathie, Emotionalität und Wertschätzung.

Denn er war sich nun sicher: Er wollte kein Ritter mehr sein. Er hatte ganz andere Pläne …

Lehrreich und informativ.

— Seelensplitter

Stöbern in Kinderbücher

Ostwind - Aris Ankunft

Wow! Die Geschichte ist ganz anders als man es erwartet, aber definitiv spannend bis zum Schluss! Einer meiner Lieblingsbände der Reihe!

LeseratteMina

Besuch Aus Tralien

Schade. Zu wirr und zu unverständlich.

BuchBiene

Luna - Im Zeichen des Mondes

Großartige Charaktere und eine Geschichte, die wie ein Märchen daherkommt. Ich hatte Gänsehaut und bin ganz verliebt (:

Benni_Cullen

Weihnachten in der Pfeffergasse

Stimmungsvolle Geschichte, perfekt für die Vorweihnachtszeit!

Tine_1980

Wer hat Weihnachten geklaut?

Nette Geschichte, schöne Stimmung.

Sunny25

Miss Drachenzahn – Anleitung zum freundlichen Umgang mit Kindern

Eine richtig schöne Kindergeschichte, die einen verzaubert und einfach Spaß macht.

Kaddi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lehrreich

    Franz von Assisi

    Seelensplitter

    22. October 2017 um 10:41

    Meine Meinung zum Kinderbuch:Franz von AssisiAufmerksamkeit:Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog.Inhalt in meinen Worten:Ein Ritter wird zu einem Mönch. Warum und wieso entscheidet er sich für das arme Leben anstatt für das Reiche? Wer ist Franz von Assisi und wie heißt er eigentlich wirklich? Warum hat er die Wundmale Jesus und was bewegte ihn, das erfahren die kleinsten in Kindgerechten Worten in diesem wunderschönen Bilderbuch.Wie ich das gelesene empfand:Durch dieses kurze aber feine Buch bekam ich einen sehr guten Einblick in das Leben von Franz von Assisi und was sein Herz bewegte. Geboren ist er wohl 1181/1182 und verstorben ist er am 03.10.1226 und wurde somit leider nur 44 Jahre alt. Er gründete die Gemeinschaft der Minderbrüder und viele Brüder und Schwestern in einem Orden richten sich nach dem Leben von diesem bekannten Mann.Franz hörte die Stimme Jesus, und das in einer Kirche, das er sich um Gottes Haus kümmern sollte, doch hier war nicht das Haus der Kirche gemeint, sondern jeder Mensch ist das Zuhause Gottes. Zumindest glaubte das Franz. Er ging auch deswegen 1219 nach Palästina um dem Sultan Melek-al-Kamil von Gott zu erzählen, übrigens in einer Zeit wo auch die Kreuzzüge stattfanden.Leider war diese Mission aber gescheitert und Franz zog krank nach Italien zurück (wo er ja herkam). 1224 hat Franz dann die Wundmale erhalten, zwei Jahre später verstarb er dann.Franz kümmerte sich um Tiere, kranke und alte Menschen, er wollte einfach alle lieb haben und ihnen beistehen. So umarmte er auch einen Aussätzigen Menschen, was ja eigentlich nicht passieren sollte, zumindest in der Zeit wo Franz lebte.Ein Tag nach dem Todestag von Franz ist übrigens ein besonderer Tag. Denn am 04.10 ist der Tag des Tierschutzes und der Bewahrung der Schöpfung. Zwei Dinge die Franz sehr wichtig waren.So viel zum Inhalt der Geschichte. Das Buch selbst ist übrigens in zwei Teile unterteilt. Einmal der Bildteil, wo in kurzen und knappen Sätzen den kleinen erzählt wird, was Franz gerade treibt und dann einen ganz kurzen aber etwas ausführlicheren Teil, wo ihr alles auf einem Blick habt, was diesen Mann ausgemacht hat.Illustrationen:Zu erst einmal finde ich es toll, wenn man das Buch aufschlägt kommt erst einmal der Sternenhimmel, danach folgt die Geschichte von Franz. Leider haben mich zwei Bilder sehr irritiert. Einmal sieht man Gasmasken und Granaten aber auch ein Flugzeug, das passt für mich zu der Zeit von Franz einfach nicht dazu. Denn dort gab es noch keine Flugzeuge noch Granaten und Waffen aus Metall. Jedoch können Kinder sich vielleicht dadurch eher ein Bild von Krieg machen? Für mich passte das aber absolut nicht. So ist dann auch eine Seite voller roter Farbe die Blut darstellen soll, so ist klar warum Franz gegen Krieg ist und warum er unbedingt einen anderen Weg einschlagen möchte.Zum Glück folgen dann Seiten die wieder fröhlicher und hoffnungsvoller sind, auch wenn Armut dargestellt wird, ist es hoffnungsvoller.An sich finde ich die Zeichnungen sehr gelungen, ich hätte mir aber gewünscht, dass man mehr darauf achtet wirklich in der Zeit zu bleiben die Franz erlebte, und nicht Dinge aus dem 21 Jahrhundert zeigt, die mit Franz nicht so viel gemein haben.Empfehlung:Auch wenn ich mich ein klein wenig beschwere über die Illustrationen so muss ich dennoch sagen dieses Buch ist sehr schön. Es zeigt einen Mann auf, den man vielleicht nicht so im Blick hat und lässt erkennen, das vorgezeichnete Wege doch ganz andere Verläufe nehmen können und ganz wichtig sind.Ich kann das Buch jedoch noch keinem Kind ab fünf Jahren empfehlen, ich würde es eher ab 7-8 Jahren empfehlen.Bewertung:Diesem Buch gebe ich vier Sterne. Ich weiß jetzt wer Franz von Assisi ist ohne mich durch ewig lange Seiten zu blättern sondern das wichtigste kam bei mir an. Dennoch machte das Buch neugierig noch mehr von diesem Mann zu erfahren und ihn näher kennen zu lernen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks