Hubert Haensel

 3.7 Sterne bei 47 Bewertungen

Alle Bücher von Hubert Haensel

Sortieren:
Buchformat:
Hubert HaenselPerry Rhodan Neo 8: Die Terraner
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Perry Rhodan Neo 8: Die Terraner
Perry Rhodan Neo 8: Die Terraner
 (8)
Erschienen am 05.01.2012
Hubert HaenselLaire
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Laire
Laire
 (2)
Erschienen am 11.03.2009
Hubert HaenselOrkan im Hyperraum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Orkan im Hyperraum
Orkan im Hyperraum
 (2)
Erschienen am 11.03.2009
Hubert Haensel2012 - Folge 1: Botschaft aus Stein
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
2012 - Folge 1: Botschaft aus Stein
2012 - Folge 1: Botschaft aus Stein
 (1)
Erschienen am 22.09.2011
Hubert HaenselDas Loch im Universum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Loch im Universum
Das Loch im Universum
 (1)
Erschienen am 08.03.2010
Hubert HaenselGeburt einer Dunkelwolke
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Geburt einer Dunkelwolke
Geburt einer Dunkelwolke
 (1)
Erschienen am 02.09.2010
Hubert HaenselGrenze im Nichts
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Grenze im Nichts
Grenze im Nichts
 (1)
Erschienen am 11.11.2009
Hubert HaenselDer Loower und das Auge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Loower und das Auge
Der Loower und das Auge
 (1)
Erschienen am 03.03.2011

Neue Rezensionen zu Hubert Haensel

Neu
Jares avatar

Nach dem Zeitsprung in die Vergangenheit haben Perry Rhodan und seine Freunde nunmehr Bekanntschaft mit den Tiuphoren gemacht, welche die Galaxis heimsuchen und sind auf den Kodex getroffen, der entsprechend Widerstand leistet. Auf Einladung des Gesandten Goyro Shaccner begibt sich Perry zur Bastion der Sternenmark, als es zu einem erneuten Übergriff der Tiuphoren kommt. 


Band 2802 von Perry Rhodan braucht einigen Anlauf um richtig in die Gänge zu kommen. Autor Hubert Haensel nimmt sich zu Beginn sehr viel Zeit, um die Figuren agieren und miteinander reden zu lassen. Doch echte Spannung will sich zunächst nur bedingt einstellen. 


Das ändert sich, als Perry die Bastion besucht und Gucky parallel dazu eine unglaubliche Entdeckung macht. Jetzt hat der Roman alles, was man von den Abenteuern des bekannten Weltraumpiloten erwarten kann: Spannung, Action und viel SF-Feeling. Natürlich ist das bekannte Rhodan-Strickmuster zu erkennen, doch der Roman hat genug Potential, um nicht im Einheitsbrei zu versinken. 


Fazit:

"Bastion der Sternenmark" ist ein guter Perry-Rhodan-Roman, der zwar einige Seiten braucht, um wirklich spannend zu werden, am Ende aber mit viel Action und eben dieser Spannung ausgestattet ist. Fest steht, dass der aktuelle Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" schon richtig Fahrt aufgenommen hat. 


Kommentieren0
2
Teilen
S

Rezension zu "Perry Rhodan Neo 8: Die Terraner" von Hubert Haensel

Perry Rhodan Neo 8: Die Terraner
Splashbooksvor 4 Jahren

"Die Terraner" markiert den Abschluss der ersten "Perry Rhodan Neo"-Staffel. Dabei wird die Serie mit Band 9 "Rhodans Hoffnung" nahtlos fortgesetzt. Das Konzept scheint also ein Erfolg zu sein.

Geschrieben wird der Band von Hubert Haensel, der seit 1995 zum Stammteam der Serie gehört. Des Weiteren kümmert er sich auch um die Betreuung der Silberbände, die die alten Ausgaben der Serie nach und nach zusammenfassen. Außerdem stammt der Perry-Rhodan-Report von ihm.

Crest befindet sich in den Händen der USA. Deren Präsident will ihm den Prozess machen, wegen den Ereignissen auf dem Mond. Doch schon jetzt steht das Ende fest. Der Arkonide wird zum Tode verurteilt werden, jedoch insgeheim von den Geheimdiensten des Landes ausgefragt werden, um an die Alien-Technologie zu kommen. Was keiner weiß: Clifford Monterny plant die Entführung des Angeklagten, weil er von diesem das Geheimnis der Unsterblichkeit erfahren möchte.

Doch ist er nicht der einzige, dem das Schicksal des Angeklagten am Herzen liegt. Auch Perry Rhodan möchte seinen Freund befreien, wenn auch aus anderen Gründen, als sein Gegenspieler. Ihm liegt viel daran, gemeinsam mit Crest eine neue, hoffnungsvolle Zukunft für die Erde aufzubauen. Für die Befreiung greift er daher auf die Hilfe seiner Freunde und Verbündeten zurück. Doch auch Thora will ihren Mentor befreien. Technologisch gesehen ist sie klar im Vorteil, kann sie doch auf das Beiboot TOSOMA IX zurückgreifen. Gemeinsam mit Rico stellt sie der Erde ein Ultimatum, bei dessen Ablauf sie den Planeten vernichten will. Die Zeit drängt.

Mit "Die Terraner" schreibt Hubert Haensel den vorläufigen Höhepunkt der Serie. Die Geschichte liest sich spannend und überzeugend. Dennoch hat sie auch deutliche Schwächen, doch dazu später mehr.

Rest lesen unter:
http://www.splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/15594

Kommentieren0
2
Teilen
S

Rezension zu "Planetenroman 25: Sechs flammende Sonnen: Ein abgeschlossener Roman aus dem Perry Rhodan Universum (Perry Rhodan-Planetenroman)" von Hubert Haensel

Planetenroman 25: Sechs Flammende Sonnen, rezensiert von Götz Piesbergen
Splashbooksvor 4 Jahren

Allan D. Mercant als zentrale Romanfigur zu haben, ist ungewöhnlich. Normalerweise taucht der Chef der Solaren Abwehr eher als Nebencharakter auf. Schon allein das lässt Hubert Haensels Planetenroman "Sechs flammende Sonnen" hervorstechen.

Die Handlung findet im Jahr 2103 statt. Die Erde befindet sich in der sogenannten Liquitiv-Krise. Jenes ist ein angebliches Mittel, welches Unsterblichkeit verleiht, in Wahrheit jedoch nur eine Droge ist. Die Verantwortlichen für diesen Plan werden gejagt, und auch Allan D. Mercant, der Chef der Solaren Abwehr, beteiligt sich an dieser Mission. Sein Verdächtiger befindet sich an Bord des Passagierschiffes STARLIGHT.

Tatsächlich gelingt es Mercant den Verantwortlichen zu stellen. Doch dann gerät das Schiff in einen unkontrollierbaren Linearflug. Erst nach längerer Zeit stürzt das Schiff zurück in den Normalraum, und man entdeckt, dass man sich im Zentrumssektor der Milchstraße befindet. Dort stößt man schon bald auf eine fremde Lebensform, die auf Methanplaneten lebt, und alles jagt, was ihnen eventuell gefährlich werden könnte.

Mit "Sechs flammende Sonnen" versucht Hubert Haensel sich daran, zwei verschiedene Plots aus unterschiedlichen Genres unter einen Hut zu kriegen. Da ist zum einen die Jagd Mercants auf den Drogenhändler. Und dann zum anderen die Ereignisse im Milchstraßenzentrum. Ist es dem Autoren gelungen, daraus eine gelungene Geschichte zu machen?

Rest lesen unter:

http://www.splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/18649

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 58 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks