Hubert Michelis Der Mörder war Sokrates

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mörder war Sokrates“ von Hubert Michelis

Peter Stajewski hat die Berufung zur Philosophie schon immer in sich gespürt, sich aber dennoch für den gesicherten Job eines Bankangestellten entschieden. Nach drei Jahrzehnten im Finanzwesen, Weltwirtschaftskrise und menschenverachtendem Mobbing durch seinen Vorgesetzten fällt er eine folgenschwere aber wohlüberlegte Entscheidung: er tötet seinen Chef und geht dafür bereitwillig ins Gefängnis. Hier hat er endlich Zeit, über die wirklich wichtigen Dinge des Lebens nachzudenken.
Während seiner langen Haft entwickelt sich Stajewski immer mehr zu dem, der er eigentlich immer schon war: zu einem Philosophen, der aus seiner Sicht die Krisen seiner Zeit analysiert und mit seinen tiefgründigen Denkmethoden und Ansichten für andere im Gefängnis zur Bezugsperson wird. Auf der Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit findet er immer mehr zu sich selbst, entwickelt sich zu einem Menschen, in dem andere einen „zweiten Sokrates“ erkennen.
„Der Mörder war Sokrates“ ist nicht nur eine spannend erzählte Geschichte zur Zeit der Finanz- und Wirtschaftskrise, sondern auch eine Philosophie über das Leben.

Gut geschriebenes, lesenswertes Buch, die aber dem Stoff gerecht wird. Ein Buch der Orientierung in der heutigen Wirtschafts- & Finanzkrise!

— HubertMichelis

Stöbern in Historische Romane

Das Zedernhaus

Einmal Indien und zurück... Super indisches Flair

Sandra8811

Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht

Wer schon von Band 1 & 2 begeistert war, wird auch beim letzten Teil der Trilogie wieder voll auf seine Kosten kommen!

Betsy

Die Bärenführerin

ein sehr gutes Buch

madamecurie

Das Gold des Lombarden

Toller Roman mit interessanten historischen Geschehen und tollen Charakteren. Freue mich schon auf die Fortsetzung.

shadow_dragon81

Die letzten Tage meiner Kindheit

Gut geschrieben aber schwer nachzuvollziehen

tina317852

Bräute auf Abwegen

Amüsante Liebesgeschichten mit Tiefe!

mabuerele

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut geschriebenes, spannendes Buch zur Finanzkrise. Lesenswert.

    Der Mörder war Sokrates

    HubertMichelis

    07. January 2016 um 19:57

    Dieser Roman ist "ein etwas anderes Buch" zum Thema Mobbing und dem Umgang mit diesem Thema. Der kleine Bankangestellte Peter Stajewski wird während der Finanzkrise(n) durch seinen Chef bis zur Verzweiflung drangsaliert und entschließt sich, diesen umzubringen. Als Lebenslänglicher entwickelt er sich im Gefängnis zu dem, was er immer schon war: zu einem Philosophen. Er denkt nach über die Globalisierung und die Krisen der Zeit und wird bald zur Bezugsperson für andere. Auch die vom Direktor protegierte Korruption in Knast deckt er auf, aber bekämpft sie auf seine eigene Weise, wobei er Sokrates immer ähnlicher zu werden scheint! Am Ende findet dieser Weise auch die Synthese und Lösung für sein eigenes, ganz persönliches Lebens!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks