Hubert Schirneck , Ina Hattenhauer Der Waschbär putzt sein Badezimmer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Waschbär putzt sein Badezimmer“ von Hubert Schirneck

Trägt ein Kofferfisch nur Koffer? Verkauft ein Brillenbär auch Brillen? Und was ist wohl ein Zilp-Zalp? All diese Fragen werden in diesem Buch höchst wissenschaftlich und mit der reinen Wahrheit beantwortet - naja, zumindest fast. Auf jeden Fall kann man herzhaft lachen: über Zugvögel, die mit Gruppentickets Bahn fahren, über Brillenbären, die goldene Klobrillen verkaufen oder Optiker-Fachgeschäfte eröffnen, und über viele andere verrückte Tiere. Und ein bisschen Wahrheit ist auch auf jeder Seite zu entdecken.

Ein Buch zum Lachen, Entdecken und immer wieder anschauen. Es bietet witzige Tiergeschichten, klärt aber auch zur realen Tierwelt auf.

— Buchraettin
Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Vorlesespaß für Jung und Alt

    Der Waschbär putzt sein Badezimmer
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    04. September 2014 um 13:34

      Warum eigentlich, so fragen sich alle Kinder, wenn zum ersten Mal mit die Namen von verschiedenen Tieren kennenlernen, heißt der Waschbär Waschbär? Warum trägt die Stockente einen solchen Namen und wo ist ihr Stock, wenn sie über See schwimmt? Was machen die Zugvögel in den Bahn ? Und was hat der Kofferfisch mit Gepäck zu tun? Warum hat der Brillenbär seine Augengläser nicht auf ( oder verkauft er sie etwa) und kann die Meerkatze wirklich schwimmen und im Meer tauchen?   Viele phantasievolle und lustige Geschichten hat Hubert Schirneck um die Namen verschiedener Tiere in diesem Bilderbuch versammelt, das Ina Hattenhauer sehr ansprechend und humorvoll illustriert hat. Eine Vorlesespaß für Jung und Alt, und zum Selbstlesen für Erstleser.    

    Mehr
  • Wundervoll illustriertes Bilderbuch mit tollen Tieren

    Der Waschbär putzt sein Badezimmer
    Buchraettin

    Buchraettin

    Kindermeinung am Ende der Rezi Wusstet Ihr schon, dass Schneeleoparden gern Schnee schieben? Oder die Meerkatze im Meer lebt und gern Meermäuse jagt? Oder kennt ihr Beutelratte? Die immer die Tüten an der Kasse einpackt nach dem Einkaufen? Nein? Kennt ihr alle nicht? Also es wird höchste Zeit, dass ihr mal dieses Buch lest. Das Buch ist ein kleiner Bilderbuchschatz, den schon kleine Kinder begeistert durchblättern werden, den aber auch ältere Kinder und Erwachsene Bilderbuchliebhaber zu schätzen wissen. Wundervoll, kunterbunte Zeichnungen mit vielen kleinen Details, die Groß und Klein einladen zum Entdecken, Finden und Geschichten erzählen. Der Name der Tiere wird hier auf eine lustige Art und Weise abgeleitet und zur Freude der mitlesenden Kinder ganz anders dargestellt. Kosmetik liebende Waschbären, Kofferschleppende Fische, tauchende Meerkatzen und die immer weinende Weinbergschnecke lassen Kinder laut lachen und erwachsene Leser schmunzeln. Ein kleines Detail, was mir in diesem Zusammenhang besonders gefiel war, am Ende jeder Doppelseite, auf der je ein Tier vorgestellt wird, bekommen die Leser durch das Drehen des Buches ein kleines Kästchen zu sehen, in dem die „ echten“ Informationen zu den Tieren stehen. Das fand ich wirklich gut und gelungen – sonst könnte man die Meerkatzen doch glatt für tauchende Katzen halten und nicht für ja was eigentlich, dass sollen die Leser selbst erlesen. Ein Buch zum Lachen, Entdecken und immer wieder anschauen. Es bietet witzige Tiergeschichten, klärt aber auch zur realen Tierwelt auf. Vollste Leseempfehlung. Kindermeinung ( 8) Das ist ein bisschen verrückt, aber ich fand es auch ganz toll. Die Zeichnungen fand ich am besten. Und die Meerkatzen, das sind in echt gar keine Katzen und die leben auch nicht im Meer, aber was die sind, das sage ich euch nicht. Ich finde das können Kleine so ab 6 lesen und auch noch 8 jährige. Das war auch lustig und witzig und ich fand es schön. Ich gebe 10 Punkte.

    Mehr
    • 3
    Buchraettin

    Buchraettin

    10. July 2014 um 14:41