Neue Bücher

Cover des Buches Tenebrae. Band 1 (ISBN: 9783967923643)

Tenebrae. Band 1

Erscheint am 22.06.2022 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Alle Bücher von Hubert

Neue Rezensionen zu Hubert

Cover des Buches Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An / Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An 1 – Die Jungfrau im Freudenhaus (ISBN: 9783941099432)K

Rezension zu "Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An / Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An 1 – Die Jungfrau im Freudenhaus" von Hubert

Eine Portione Erotik, eine Portion Krimi und ein Spritzer Humor.
Kaitovor 3 Jahren

Inhalt:
Paris 1930. Die Schwestern Agathe und Blanche arbeiten als Zimmermädchen. Doch während sich Agathe in feuchtfröhliche Abenteuer stürzt, wartet die prüde Blanche in einer zugigen Dachkammer allnächtlich auf ihre Rückkehr. Doch das Schicksal der Schwestern nimmt eine dramatische Wendung: Agathe wird erschossen und Blanche schwört Rache! Im Rotlichtmilieu der Stadt sucht sie die Mörder und wird selbst zur Gejagten.

Meinung:
Ein erotischer Comic? Ein Kriminal-Comic? Ein erotischer Krimi?
Irgendwie ist dieser Band von allem etwas. 
Der Comic-Band “Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An – Die Jungfrau im Freudenhaus” ist definitiv etwas für ein erwachsenes Publikum. Denn es geschehen nicht nur grausame Verbrechen, sondern es dreht sich auch ziemlich viel um das lustvolle Gewerbe.
Eine besondere Komik entsteht in der doch grausamen und düsteren Erzählung durch die prüde Protagonistin Blanche, die so garkeine Ahnung vom Leben und der körperlichen Liebe hat.

Der Zeichenstil kam mir recht grob vor. Sehr dominante Konturen und eher gedeckte Farben schaffen die Kulisse im Paris der 30er Jahre und bestücken sie mit Figuren, die immer etwas drahtig oder grobschlächtig wirken. Allerdings überzeugen diese dann besonders mit ihrem Charakter. Die weltfremde Blanche stolpert in die harte Realität und begegnet den verschiedensten Damen und auch Herren.

Interessant und angenehm fand ich besonders, dass der Comic stellenweise komplett ohne Dialoge auskommt und nur die Bilder wirklich lässt. So braut sich eine packende Atmosphäre auf, die am Ende neugierig auf den nächsten Band macht.

Fazit:
Ich habe schon einige Krimis und auch schon Krimi-Comics gelesen. Aber dieser Band war etwas anderes. Die hilflose Blanche und ihr Schicksal waren spannend und auch schockierend. Ich werde auf jeden Fall weiter lesen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Fräulein-Rühr-Mich-Nicht-An (ISBN: 9783956400728)F

Rezension zu "Fräulein-Rühr-Mich-Nicht-An" von Hubert

Jungfrau in Bordell sucht...
Farbwirbelvor 6 Jahren

Der Schlächter der Guingettes geht um... Paris in den 20er Jahren wird von einem brutalen Mörder heimgesucht, der mittellose Frauen abschlachtet. So scheint es zumindest.

Blanche, eine tugendhafte Reinigungskraft, ist sich ganz sicher, dass dieser Schlächter ihre geliebte, leichtfertige Schwester Agathe tötete. Voller Rachedurst macht sie sich auf, den Mörder ihrer Schwester zu finden.

Da auch eine Prostituierte des Pompadours ermodert wurde, schleicht sich Blanche genau dort ein. Sie ist Jungfrau und absolut ungewillt, diesen Zustand zu ändern, dennoch wird sie eines der Mädchen des Hauses. Sie mimt nun Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An, die den Männern Spaß bereitet, in dem sie sie auspeitscht.

Verschreckt und dennoch neugierig macht sie sich auf die Suche nach Hinweisen und findet aberwitzig viele Verdächtige, doch keinen richtigen roten Faden. Dafür findet sie Anette, eine erzkatholische Freudendame, die zu ihrer Freundin wird. Eine Hilfe bei der Auflösung der Serienmorde ist sie jedoch nicht. Hilfe bekommt sie von unerwarteter Seite und auch der Mörder ist nicht das, was alle dachten...

„Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An“ ist eine Graphic Novel von Hubert und Kerascoët. Ich habe die Ausgabe als Zweiteiler: Die Jungfrau im Freudenhaus und Blut an den Händen.

Die Geschichte ist skuril und liebevoll erzählt. Blanche ist aufgrund ihrer Tugendhaftigkeit manchmal etwas anstrengend, aber dadurch umso liebenswürdiger.

Die Zeichnungen sind unkompliziert und farbintensiv.

Besonders amüsant sind die Koruptionshinweise, die sich in der Geschichte ansammeln. Alle, ob Polizist, Generalsekretär oder Erbe des englischen Königshauses... alle versammeln sich im Pompadour, machen ihre Geschäfte und lassen sich erfreuen. Man erkennt fast auf jeder Seite, dass die beiden Macher die Geschichte mit einem Augenzwinkern erzählen und genau das macht die Geschichte so flüssig und angenehm.

Sowohl mit dem Lesen einer Graphic Novel als auch mit dem Thema Krimi habe ich mich aus meiner Komfortzone herausbewegt und dabei gewonnen.

Was ich aber wirklich ankreiden muss, ist das Ende. Dazu kann ich hier jedoch nicht viel sagen, nicht dass ich zu viel verrate...

Am Ende ist es ein erheiterndes Stück, welches kurzweilig ist und angenehm anzusehen ist.

Kommentare: 5
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks