Hubert , Kerascoët Fräulein-Rühr-Mich-Nicht-An

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fräulein-Rühr-Mich-Nicht-An“ von Hubert

Paris zu Beginn der Dreißigerjahre. Die Schwestern Agathe und Blanche zieht es aus der französischen Provinz in die Hauptstadt, wo sie als Zimmermädchen ihr Glück suchen. Während die lebenshungrige Agathe freudig durch die Tanzlokale zieht, fiebert Blanche allnächtlich ihrer Rückkehr entgegen. Bis Agathe eines frühen Morgens brutal aus dem Leben gerissen wird. Blanche schwört Rache und macht sich im Rotlichtmilieu der Stadt auf die Suche nach dem Mörder ihrer Schwester. Nicht lange, und sie wird selbst zur Gejagten... Mit ihrer mitreißende Geschichte um die bezaubernde Blanche, die als "Fräulein Rühr-mich-nicht-an" zur Attraktion des Luxusbordells Pompadour wird, gelingt Hubert und Kerascoët ein anschauliches Sittengemälde der französischen Metropole in den Zwischenkriegsjahren.

Stöbern in Comic

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

Hiyokoi 14

Passender Abschluss einer zuckersüßen Reihe! Ich freue mich auf weiteres von Yukimaru-San!

Yuria

Guten Morgen, Dornröschen 02

Eine gute Idee, einmal etwas anderes und ich bin gespannt wie es wohl weitergehen mag...

Zyprim

Die Insel der besonderen Kinder

Der Comic zu meiner Lieblingsreihe.. also für mich ein absolutes Lese-muss! :3 Hat mir gut gefallen

Vanii

Orange 2

So ein gemeinsamer cliffhänger, jetzt brauch ich sofort Band 3.

live_between_the_lines

Hiyokoi 13

Die Bonusstory hat mir besonders gut gefallen :D

Yuria

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jungfrau in Bordell sucht...

    Fräulein-Rühr-Mich-Nicht-An

    Farbwirbel

    10. July 2016 um 12:02

    Der Schlächter der Guingettes geht um... Paris in den 20er Jahren wird von einem brutalen Mörder heimgesucht, der mittellose Frauen abschlachtet. So scheint es zumindest. Blanche, eine tugendhafte Reinigungskraft, ist sich ganz sicher, dass dieser Schlächter ihre geliebte, leichtfertige Schwester Agathe tötete. Voller Rachedurst macht sie sich auf, den Mörder ihrer Schwester zu finden. Da auch eine Prostituierte des Pompadours ermodert wurde, schleicht sich Blanche genau dort ein. Sie ist Jungfrau und absolut ungewillt, diesen Zustand zu ändern, dennoch wird sie eines der Mädchen des Hauses. Sie mimt nun Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An, die den Männern Spaß bereitet, in dem sie sie auspeitscht. Verschreckt und dennoch neugierig macht sie sich auf die Suche nach Hinweisen und findet aberwitzig viele Verdächtige, doch keinen richtigen roten Faden. Dafür findet sie Anette, eine erzkatholische Freudendame, die zu ihrer Freundin wird. Eine Hilfe bei der Auflösung der Serienmorde ist sie jedoch nicht. Hilfe bekommt sie von unerwarteter Seite und auch der Mörder ist nicht das, was alle dachten... „Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An“ ist eine Graphic Novel von Hubert und Kerascoët. Ich habe die Ausgabe als Zweiteiler: Die Jungfrau im Freudenhaus und Blut an den Händen. Die Geschichte ist skuril und liebevoll erzählt. Blanche ist aufgrund ihrer Tugendhaftigkeit manchmal etwas anstrengend, aber dadurch umso liebenswürdiger. Die Zeichnungen sind unkompliziert und farbintensiv. Besonders amüsant sind die Koruptionshinweise, die sich in der Geschichte ansammeln. Alle, ob Polizist, Generalsekretär oder Erbe des englischen Königshauses... alle versammeln sich im Pompadour, machen ihre Geschäfte und lassen sich erfreuen. Man erkennt fast auf jeder Seite, dass die beiden Macher die Geschichte mit einem Augenzwinkern erzählen und genau das macht die Geschichte so flüssig und angenehm. Sowohl mit dem Lesen einer Graphic Novel als auch mit dem Thema Krimi habe ich mich aus meiner Komfortzone herausbewegt und dabei gewonnen. Was ich aber wirklich ankreiden muss, ist das Ende. Dazu kann ich hier jedoch nicht viel sagen, nicht dass ich zu viel verrate... Am Ende ist es ein erheiterndes Stück, welches kurzweilig ist und angenehm anzusehen ist.

    Mehr
    • 6
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks