Hugh Howey Exit

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Exit“ von Hugh Howey

Was würdest du tun, wenn du wüsstest, dass das Schicksal aller in deinen Händen liegt? Juliette Nichols, die neue Herrin in Silo 18, bricht mit den jahrhundertealten Regeln der unterirdischen Gemeinschaft - und lässt den riesigen Bohrer demontieren, um ihn für einen neuen Zweck einzusetzen. Denn Juliette weiß, dass ihr Freund Lucas und die anderen sterben werden, wenn sie nicht sofort handelt. Doch sie weiß nicht, dass ihr die größte Überraschung noch bevorsteht - ihr größter Gegner heißt noch immer Senator Thurman. Denn Thurman hat überlebt, und sein Plan ist es, die Aufständischen aus Silo 18 endgültig zu vernichten - mit einer lebensbedrohlichen Wolke aus Nano-Partikeln.
Exit schließt die Silo-Serie des amerikanischen Kult-Autors Hugh Howey ab und führt sie zu einem verblüffenden Ende.

Über die Serie:
SILO ist die postapokalyptische Kultserie von Hugh Howey. Die Menschen leben in unterirdischen Silos, denn die Erde ist unbewohnbar geworden. Was aber, wenn das eine Lüge ist? Hugh Howey entwirft ein meisterhaftes Vexierspiel und enthüllt Schritt für Schritt das Geheimnis des Silos.

Passender Abschluss der Trilogie, die mich insgesamt aber nicht komplett überzeugen konnte.

— chuma

Das Ende an sich war auch nicht gerade überragend. Ich fand es ok.

— NiWa

Toller Abschluß der Trilogie. Jeder Teil hatte seinen ganz eigenen Reiz

— vormi

Stöbern in Science-Fiction

Der letzte Stern

Großartiger Schreibstil, spannend und emotional bis zum Schluss!

SentaRichter

Die Optimierer

Wow. Ein durchdachter, nicht unrealistischer Gesellschaftsentwurf in Form schriftstellerischer Höchstleistungen.

KKahawa

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch ist ein begnadeter Schriftsteller. Absolut lesenswertes Buch, wenn man die Materie mag. Keine Minute langweilig :-)

gorgophol

Die Gabe

Eine interessante und herausfordernde Geschichte

lesemaus1981

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Gelungene Mischung aus SiFi, Dystopie und Romantik, mit einigen Thriller Elementen. Im Moment noch sehr verworren, aber toller Auftakt!

elafisch

Der Hain hinter dem Herrenhaus

Eine Novelle mit viel Charme...

kleeblatt2012

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension: Exit

    Exit

    NiWa

    15. February 2017 um 07:56

    Die Menschheit hat sich in Silos unter die Erdoberfläche zurückgezogen. Hier lebt sie bereits seit Jahrhunderten und niemand weiß, wie es dazu gekommen ist. Außer der Leser und die Bewohner von Silo 1, die darauf achten, dass niemand sonst vom höheren Plan der Silos erfährt. Es handelt sich um den 3. Band der Silo-Trilogie, die mit „Exit“ ihren Abschluss findet. Juliette Nichols ist zur Bürgermeisterin von Silo 18 geworden und sie denkt nicht daran, sich an die Regeln zu halten. Bisher hat ihr Widerstand nur zum Guten geführt. Im letzten Band „Level“ hat sie sich der Säuberung widersetzt und dadurch die Nachbarn in Silo 17 kennengelernt, und nebenbei die Machenschaften in Silo 1 entdeckt. Aber hat sie sich jemals um den Preis dafür Gedanken gemacht? Das fragen sich nicht nur die Autoritäten von Silo 18, sondern sogar die eigenen Leute zweifeln an ihr. Während mir die ersten beiden Bände sehr gut gefallen haben, konnte mich das Finale leider nicht mehr überzeugen. Die Handlung plätschert vor sich hin. Die Bewohner aus Silo 17 müssen - wie es Juliette in „Level“ versprochen hat - gerettet werden, dabei bringt sie das eigene Silo in Gefahr. Natürlich bekommen die Machthaber in Silo 1 Wind davon und behalten Silo 18 mit Argusaugen im Blick. Der Großteil der Handlung konzentriert sich auf die Rettungsaktion von Silo 17 und dem Widerstand von Juliettes Leuten in den eigenen Reihen. Das ist zwar spannend zu hören, ging aber an meinen Erwartungen nach den ersten beiden Bänden großteils vorbei. Denn der übergreifende Handlungsrahmen von mehr als 50 Silos wird außen vor gelassen. Zwar schwenkt man immer wieder zu Silo 1, wo Donald und Charlotte einen positiven Ausgang anstreben, allerdings haben auch sie dabei nur den eigenen Silo 1 und Silo 18 in Sinn. Was als atemberaubende Dystopie begann, hat im Abschlussband eindeutig die Würze verloren. „Silo“ und „Level“ haben durch das großartige Setting, die geniale Idee und den nüchternen Stil bestochen. Mittlerweile ist das Setting verbraucht und Hugh Howey hat konnte das Mysterium der Silos nicht mehr aufrecht erhalten. Der Handlungsrahmen hat seinen Reiz verloren, weil sämtliche Geheimnisse bereits aufgedeckt sind. Außerdem hat sich der Autor meiner Meinung nach zu ausführlich und lang den Details in besagten 3 Silos gewidmet, anstatt das Gesamtbild zu betrachten. Trotz dieser Kritik fand ich den Abschluss gut zu hören, weil letzten Endes die Geschichten der Figuren so weit zu Ende gesponnen wurden, dass man von ihnen gut Abschied nehmen kann. Das Ende an sich war auch nicht gerade überragend. Ich fand es ok, wie die Geschichte ihren Schluss findet, dennoch kommt es an den episch angelegten Stil des Trilogie-Auftakts nicht ran, und hat bei mir einen faden Nachgeschmack hinterlassen. Sprecher Peter Bieringer hat gute Arbeit geleistet und dem zurückhaltenden Erzählstil meinem Empfinden nach Leben eingehaucht. Nichtsdestotrotz habe ich „Exit“ gern gehört und ich bin trotz meiner Kritikpunkte froh, dass ich nun weiß, was aus den Bewohnern aus Silo 17, 18 und 1 geworden ist. Die Silo-Trilogie: 1) Silo 2) Level 3) Exit

    Mehr
    • 4
  • Exit / Band 3 Hugh Howey

    Exit

    Lenny

    01. July 2016 um 12:59

    Gelesen von Peter Bieringer, ich muss zugeben, ich habe schon sehr viel bessere Sprecher gehört und bin nicht so begeistert von den Betonungen. Exit, das Finale. Ich fand das Ende gut! Ich hatte es mir noch etwas anders ausgemalt, doch das kam hier etwas anders....Mir hat Band 1 so toll gefallen, es war so spannend und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Ich weiß nicht, ob es jetzt daran liegt, dass ich hier auch nach dem Hörbuch gegriffen habe, jedenfalls war es mir etwas langatmig, Dinge, die dem Leser / Hörer bereits bekannt sind werden hier noch durchgegangen....ich kann leider nur 3 Sterne vergeben...schade

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks