Hugo C Bernadette: Kurzgeschichte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bernadette: Kurzgeschichte“ von Hugo C

Am Ende des Ersten Weltkrieges reist ein Versicherungsmathematiker mit seiner hochschwangeren Frau und seinem Sohn aus München in die Schweizer Berge. Sie hoffen, der Hungersnot und der Spanischen Grippe zu entgehen, die Deutschland heimsuchen. Eingeschneit muss die Frau eine schwierige Geburt überstehen. Doch damit fangen ihre Probleme erst an, denn ein rätselhaftes junges Mädchen quartiert sich bei ihnen ein ... Achtung: es handelt sich um eine Kurzgeschichte, keinen Roman.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In den Bergen

    Bernadette: Kurzgeschichte
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    26. December 2014 um 10:02

    In München grassiert am Ende des Ersten Weltkrieges die Spanische Grippe. Der Versicherungsmathematiker entflieht mit seiner Familie der Grippe und dem Hunger in München. In den Schweizer Bergen leben sie auf einem einsamen Hof. Hier kommen sie bald wieder zu Kräften. Auch die kranke Bernadette mit ihrer Betreuerin Frau Blocher suchen hier Besserung. Die Geschichte entwickelt sich spannend und das Ende ist sehr überraschend. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Als die Menschen dort in den Bergen eingeschneit werden, kann man sich gut vorstellen, wie besorgt die Familie ist, weil Rosalie hochschwanger ist. Mit Hilfe der Bäuerin geht die schwierige Geburt aber gut. Der Sohn freundet sich mit Bernadette an. Doch in den Bergen ist es nicht idyllisch! Das muss die Familie bald feststellen. Eine schaurige Geschichte.

    Mehr