Hugo Hamilton

 3.8 Sterne bei 58 Bewertungen
Autor von Gescheckte Menschen, Die redselige Insel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Hugo Hamilton

Hugo Hamilton wurde 1953 in Dublin, Irland als Sohn einer Deutschen Pilgerin und eines irischen Ingenieurs geboren. Nach der Schule arbeitete er als Journalist und begann wenig später Kurzgeschichten und Romane zu schreiben. 1992 wurde er mit dem »Rooney Prize for Irish Literature« ausgezeichnet. Im Rahmen eines Stipendiums des DAAD lebte er 2001/2002 in Berlin, Deutschland und beendete dort einen Roman über seine Kindheit, der 2003 unter dem Titel »The Speckled People« (dt. »Gescheckte Menschen«) veröffentlicht wurde. Drei Jahre späte erschien eine Fortsetzung unter dem Titel »The Sailor in the Wardrobe« (dt. »Der Matrose im Schrank«). Im Jahr 2007 vollzog er die Reise Heinrich Bölls nach, von der das »Irische Tagebuch« handelt und hielt dies für den deutschen Luchterhand Verlag in seinem Buch »Die redselige Insel« fest. Im Mai 2011 erschien sein aktueller Roman »Der irische Freund« ebenfalls im Luchterhand Verlag. Hamilton lebt in Dublin.

Alle Bücher von Hugo Hamilton

Sortieren:
Buchformat:
Hugo HamiltonGescheckte Menschen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gescheckte Menschen
Gescheckte Menschen
 (15)
Erschienen am 03.01.2006
Hugo HamiltonDie redselige Insel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die redselige Insel
Die redselige Insel
 (14)
Erschienen am 02.04.2007
Hugo HamiltonDer irische Freund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der irische Freund
Der irische Freund
 (8)
Erschienen am 09.05.2011
Hugo HamiltonDer Matrose im Schrank
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Matrose im Schrank
Der Matrose im Schrank
 (6)
Erschienen am 07.07.2008
Hugo HamiltonLegenden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Legenden
Legenden
 (5)
Erschienen am 13.09.2010
Hugo HamiltonJede einzelne Minute
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jede einzelne Minute
Jede einzelne Minute
 (2)
Erschienen am 11.01.2016
Hugo HamiltonDer letzte Held von Dublin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der letzte Held von Dublin
Hugo HamiltonDer irische Freund: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der irische Freund: Roman
Der irische Freund: Roman
 (1)
Erschienen am 21.03.2013

Neue Rezensionen zu Hugo Hamilton

Neu
Petra54s avatar

Rezension zu "Gescheckte Menschen" von Hugo Hamilton

eine makabre Geschichte über Fremdenhass und vor allem Sprache
Petra54vor 10 Monaten

Diese sehr nachdenklich stimmende Geschichte wird von einem kleinen Jungen in kindlichen Worten mit vielen Wiederholungen erzählt, was ein Durcheinander schafft, in das ich mich schwer hineinfand. Es gibt viele lose Andeutungen, die man sich selbst zusammenbasteln muss, was bei mir nicht die Spannung erhöht, sondern das Interesse mindert.


Der Erzähler lebt in Irland, sein Vater ist Ire, der von seinen Kindern verlangt, nur irisch zu sprechen, obwohl das Umfeld nur Englisch erwartet und akzeptiert . Mit seiner deutschen Mutter spricht er Deutsch. Deshalb wird er von den Kindern des Ortes als Nazi beschimpft und sogar verprügelt. Mitten in der irischen Familiengeschichte geht es immer wieder unvermittelt um Hitler, Juden und den irischen Freiheitskampf.

Der Junge scheint nicht älter zu werden, obwohl aller paar Jahre ein neues Geschwister in die Familie kommt, das nahezu unbemerkt heranwächst und irgendwann zur Schule geht. Die Not der Eltern in ihrer unerfüllbaren Sehnsucht nach der entfernten deutschen Heimat und den längst vergangenen irischen Traditionen ist hervorragend gut beschrieben. Vor allem die Bedeutung der Sprache wird wunderbar hervorgehoben.


Bernhard Schlink schreibt auf dem Titelbild: „Ein hinreißend schönes Buch mit einem wunderbaren Sinn für Humor und einem Hauch von Tragik. Ich habe die Lektüre sehr genossen.“

Mein Text würde lauten: „Eine makabre Geschichte voller Tragik und ohne einen Hauch von Humor. Mich hat die Lektüre unangenehm berührt.“

Kommentieren0
0
Teilen
Petra54s avatar

Rezension zu "Der irische Freund" von Hugo Hamilton

faszinierend geschilderte irische Lebensart
Petra54vor einem Jahr

„Der Blick des Fremden auf Irland, seine Menschen und seine Eigenheiten ist ebenso faszinierend wie die Geschichte einer Freundschaft“, verspricht der Klappentext.

Der unvoreingenommene Blick auf Irland und seine Menschen mit ihrer Lebensart ist tatsächlich faszinierend, doch mehr noch direkt schockierend für mich. Probleme werden ziemlich brutal geschaffen und gelöst. Die gepriesene Freundschaft ist einseitig – ausgehend vom arglos freundlichen Serben Vid und schändlich missbraucht und betrogen vom irischen Anwalt Kevin.

Vid erkennt, dass er die Worte und Sprüche nicht wörtlich nehmen darf, da sie für die Einheimischen oft eine ganz andere Bedeutung haben. Das irritiert ihn, denn er möchte gern verstanden und akzeptiert werden. Er darf das Haus der Familie seines „Freundes“ renovieren, merkt aber, dass er deutlich ausgegrenzt bleibt.

Über dieser eigentlichen Geschichte steht der Mord an einer Schwangeren, womit auch (für mich unpassend) der Roman endet.

Der Autor erzählt durchweg spannend, so dass ich am liebsten hier und da eingegriffen hätte. Das Buch ist hervorragend geschrieben bzw. gekonnt übersetzt von Henning Ahrens und erhält von mir die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Jede einzelne Minute" von Hugo Hamilton

Eine letzte Reise zwischen Freunden: Berlin und der Tod
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Der irisch-deutsche Autor Hugo Hamilton wurde 1953 in Dublin geboren. Hamilton feierte als Autor international Erfolge und arbeitet inzwischen auch als Dramatiker.

„Jede einzelne Minute“ erzählt die Geschichte einer Reise von Úna und Liam, zwei irischen Schriftstellern. Ùna ist schwer krank und wünscht sich kurz vor ihrem Tod mit ihrem jüngeren Freund Liam, nach Berlin zu fahren. Die Geschichte ist angelehnt an eine Reise, die der Autor Hugo Hamilton 2008 mit der irischen Schriftstellerin Nuala O’Faolain unternahm, die damals an Krebs erkrankt war.

Der Leser begleitet Ùna und Liam auf ihrem Sightseeing Trip durch Berlin. Dabei geht es weniger um ihre Erlebnisse in der Stadt, sondern vielmehr um ihre Lebensgeschichten, die sie sich einander im Laufe der Tage erzählen. Hugo Hamilton schafft es, diese Anekdoten kurzweilig zu gestalten. Die Sätze stecken voller Weisheit und ohne jeden belehrenden Zeigefinger. Hamilton verpackt die Anekdoten vielmehr in poetische Sätze und Dialoge. Auch die Freundschaft der beiden Protagonisten wird berührend erzählt. Ùna ist eine sehr bestimmte alte Dame, um die sich Liam sehr fürsorglich kümmert und sie gleichzeitig bewundert. Eine einprägsame Szene spielt sich im Taxi ab, in dem Liam Ùnas Zehennägel schneidet. Die beiden Protagonisten schätzen einander als Schriftsteller und sind genau deswegen gnadenlos ehrlich zueinander. Sehr respektvoll kommentieren sie das Leben des anderen und teilen ihre Gedanken über Ùnas baldigen Tod.

Die einzige Schwachstelle des Buches ist die Rolle von Berlin. Die Stadt wirkt im Buch auf mich wie eine lieblose Kulisse, sehr oberflächlich dargestellt. Das will so gar nicht zur sonstigen Tiefe der Geschichte passen. Sehr passend wiederum ist das einfühlsame Nachwort von Elke Heidenreich. Sie beleuchtet noch einmal die Beziehung zwischen Hugo Hamilton und Nuala O’Faolain als Hintergrund des Romans, was mir als Leserin sehr geholfen hat, das Buch besser zu verstehen.

Ein sehr berührendes Buch voll Weisheit und menschlicher Wärme.

Autorin der Rezension ist Franziska Schmidt. Sie schreibt im Pool von [Der Mann für den Text] Detlef Plaisier.


Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Hugo Hamilton im Netz:

Community-Statistik

in 88 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks