Hugo Verlomme Die Nacht der Delphine

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nacht der Delphine“ von Hugo Verlomme

Der alte Monsieur Gris lebt einsam und traurig in seinem Haus am Strand, seit langer Zeit schon. Sein Leben kennt keine Freude mehr, seit seine geliebte Frau Josepha, die für ihr Leben gern jeden Tag ins Meer hinaus schwamm, vor sieben Jahren in der Brandung den Tod fand. Das Meer hat sie genommen, er kann sie nicht vergessen. Als aber eines Nachts ein gewaltiger Sturm an der Küste aufzieht, kommt es zu einer schicksalhaften Begegnung: Am Strand liegt ein unglücklicher Delphin, der die Hilfe des Monsieur Gris braucht. »Das junge Tier stieß einen leicht näselnden Laut aus, wie das Quietschen eines Spielzeugs. Das rote Auge rollte in alle Richtungen. Dieser Blick drang Monsieur Gris bis ins Herz.« In der ›Nacht der Delphine‹ wird das Band zwischen Mensch und Natur neu geknüpft. Hugo Verlomme erzählt ein modernes Märchen voller Wärme und Magie über das Meer und unsere Sehnsucht nach wahrer Freundschaft.

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen