Hugues Pradier Die Töchter des Bürgermeisters

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Töchter des Bürgermeisters“ von Hugues Pradier

Es ist der regensreichste Ort in ganz Frankreich, ein verschlafenes Nest zwischen den Kriegen, in dem nie etwas Aufregendes passiert. Bis zu jenem Tag, als alle Bewohner aus ihrer Starre gerissen werden. Der Bürgermeister des Dorfes wird schwer verletzt auf seinem Anwesen gefunden, eine Mistgabel in der Brust. Drei Tage später stirbt er. Wie gelähmt wohnen seine Nachbarn, die Handvoll Familien aus dem Dorf, dem Begräbnis bei, dem der der Dauerregen übel mitspielt. Er hat die Erde auf dem abschüssigen Friedhof aufgeweicht, so dass die Sargträger stolpern. Zuerst die hinteren, dann können die vorderen die Last des Sarges nicht mehr halten, und der Sarg saust ganz alleine den glitschigen Weg hinunter, bis hin zur Gruft, in der alle Bürgermeister des Ortes ihre letzte Ruhe finden. Diesem unfreiwilligen Spektakel kann der Gendarm des kleinen Ortes jedoch nichts Komisches abgewinnen. Er ist damit betraut, die Todesumstände des Bürgermeisters näher zu untersuchen, und diese geben ih m immer neue Rätsel auf. Der Bürgermeister lebte seit dem Tod seiner Frau allein mit seinen zwei ältesten Töchtern Victoire und Catherine auf dem Hof. Victoire führte den Haushalt und kümmerte sich um Catherine, die geistig zurückgeblieben, aber von atemberaubender Schönheit ist. Je länger der beflissene Beamte die beiden Töchtern befragt, desto mehr beschleicht ihn ein grausamer Verdacht: War der Tod des Bürgermeisters womöglich überhaupt kein tragischer Unfall? War es Mord? §

Trotz guter Story kann sich keine Spannung aufbauen. Schade, einige Passagen sind zu lang geraten.

— Linatost

Stöbern in Romane

Unter der Drachenwand

Arno Geiger hat mit seinem letzten Roman erneut bewiesen, das er einer der besten jüngeren deutschsprachigen Autoren ist.

Aliknecht

Acht Berge

2 völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen, Auffassungen von Natur u. a., die später als Erwachsene kaum gegensätzlicher sein könnte

Erdhaftig

Das weiße Feld

Hervorragend!

Erdhaftig

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine musikalische, literarische Achtsamkeitsübung mit viel Herz! :)

mehe

Underground Railroad

Sprachlich sehr gut, aber zu wenig Tempo, zu viel Distanz. Das Schicksal von Cora und der anderen Sklaven hat mich leider nicht berührt.

Arachn0phobiA

Mein Herz in zwei Welten

Ein weiterer ebenso unterhaltsamer wie herzerwärmender Trip an Lous Seite - ich liebe jede Seite, jedes Wort, jede Silbe. Ein Traum!

Svenjas_BookChallenges

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks