Hugues de Montalembert Der Sinn des Lebens ist das Leben

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Sinn des Lebens ist das Leben“ von Hugues de Montalembert

An einem Sommerabend im Jahr 1978 ist Hugues de Montalembert auf dem Heimweg zu seinem Apartment in New York. Als er dort ankommt, wird er von zwei Männern überfallen.
Er wehrt sich, woraufhin einer der Angreifer ihm Lösungsmittel ins Gesicht spritzt. Innerhalb weniger Stunden erblindet er vollständig.
Klug, direkt und sehr persönlich beschreibt Hugues de Montalembert nicht bloß das schreckliche Ereignis dieser Nacht, sondern widmet sich der Zeit nach seiner Erblindung: wie er seinen Lebensmut wiederfand, seine Reisen um die Welt und wie er gelernt hat, ohne Augen zu sehen. Frei von Selbstmitleid oder Sentimentalität erzählt der Autor, wie er als vielversprechender Maler lernen musste, mit einem Blindenstock zu gehen. Die Menschen in seinem Umfeld verhielten sich ihm gegenüber plötzlich völlig anders - entweder mieden sie ihn oder sie waren geradezu offensiv vertrauensselig. Er ist weit gereist und hat gelernt, sich von solchen Reaktionen nicht beirren zu lassen.
Ob als philosophischer Text, Autobiografie oder Inspiration - ›Der Sinn des Lebens ist das Leben‹ schenkt einen neuen Blick auf unser Dasein.

Finde ich ins Leben zurück? Werde ich wieder Kapitän? Eine philosophische Segelanleitung, die fordert & motiviert!

— DieBuchkolumnistin

Stöbern in Biografie

Im Himmel wurde ich heil

ein sehr berührendes Nahtod Erlebnis welches göttliche Wunder als Folge hat

Happines

Die amerikanische Prinzessin

Amerikanische Prinzessin in Europa

sternenstaubhh

Ein deutsches Mädchen

Kindheit im braunen Sumpf----eigentlich unvorstellbar - aber leider wahr.

makama

Zum Aufgeben ist es zu spät!

tolle Biografie

VoiPerkele

Wir sagen uns Dunkles

Ganz nett

StMoonlight

Im Iran dürfen Frauen nicht Motorrad fahren ...

Ein Reisebericht über eine wagemutige Engländerin, die alleine mit dem Motorrad durch den Iran fährt, und allerlei Abenteuer erlebt.

Buchstabenliebhaberin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Finde ich ins Leben zurück? Werde ich wieder Kapitän? Eine philosophische Segelanleitung!

    Der Sinn des Lebens ist das Leben

    DieBuchkolumnistin

    24. October 2017 um 20:50

    Der französische Maler und Dokumentarfilmer Hugues des Montalembert genießt sein Leben in vollen Zügen, prächtigen Bildern und auf Reisen um die ganze Welt. Er liebt das gute Essen ebenso wie schöne Frauen. Mit Mitte 30 wird er in seinem New Yorker Apartment überfallen, zusammengeschlagen und sein Gesicht mit einer Base verätzt. Er überlebt schwer verletzt, sein Augenlicht ist allerdings nicht mehr zu retten – innerhalb weniger Stunden erblindet er komplett. Im Buch „Der Sinn des Lebens ist das Leben“ beschreibt er seine Gedanken auf dem Weg zur seelischen Genesung. Wie bleibt er positiv? Wo findet er neuen Mut? Welche Momente und Menschen helfen ihm zurück in eine lebenswerte Welt? Sehr viel hatte ich erwartet – sehr viel mehr gäbe es sicherlich auch über seinen wirklich schwierigen Weg zu erzählen. Allerdings hätten die wenigen, sehr frei gesammelten Emotionen und Gedanken statt auf 127 Seiten auch auf 50 Seiten gepasst, mehr Struktur hätte dem Buch ebenfalls gut getan, zudem blieben bei mir danach viele Fragen offen. Wer eine Biografie oder ein Motivationsbuch erwartet, ist hier falsch. Montalembert gibt dem Leser philosophische Ansätze mit, beschreibt seinen eigenen Kampf mit dem Leben, den Wunsch auch im Dunkeln Schönheit zu finden und trotz des Schicksalsschlags Dankbarkeit zu zeigen. „Finde ich ins Leben zurück? Werde ich wieder Kapitän?“ Hugues de Montalemenbert hat es geschafft und neue Wege gefunden, sein Leben zu sehen. Dieses Buch ist ein Teil seiner neuen Sicht, mit dem der Autor beeindruckt, Neugier weckt, Mut stärkt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks