Kalli Wermaus

von I. L. Krauß 
4,9 Sterne bei21 Bewertungen
Kalli Wermaus
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

danielamariaursulas avatar

Die Kinder finden es super spannend und wollen unbedingt die Fortsetzung! Sehr ungewöhnlich, auch sprachlich anspruchsvoll.

Seelensplitters avatar

Diese Geschichte ist einfach mal etwas besonderes :)

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kalli Wermaus"

Ein Junge, der sich in jeder Vollmondnacht in eine Maus verwandelt, entdeckt die magische Welt und gerät dabei in den alten Kampf zwischen Gut und Böse.
"Du spürst es auch, nicht wahr?", wisperte die Wermaus. Kalli begann zu zittern. Furcht stieg in ihm auf.
"Ja, Kalli, so wird es sein, wenn ein goldenes Kalb gewaltsam stirbt ..."
Kalli lebt mit seiner Familie auf einem idyllischen Bauernhof. Eigentlich ist er ein ganz normaler Junge. Bis ihn eines Abends die Wermaus beißt und er sich fortan in jeder Vollmondnacht selbst in eine Maus verwandelt!
Er bekommt den Auftrag, die goldenen Kälber zu finden. Doch auf der Suche nach den wertvollen magischen Wesen stößt er auf ein altes Familiengeheimnis, und die Grenzen zwischen seiner Welt und dem magischen Reich beginnen zu verschwimmen. Kalli findet neue Freunde und Verbündete. Noch ahnt er nicht, wie gefährlich seine Widersacher, die seelenlosen Schattenwesen, tatsächlich sind ...
Ein Junge und seine Schwester stemmen sich gegen das Böse, widersetzen sich Angst und Terror, selbst dann, als ihnen niemand mehr glaubt.
Ein fantastisches Abenteuer ab 9 Jahren.

Mehr Informationen gibt es auf der Website zum Buch: http://www.kalliwermaus.de/

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741293245
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:25.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Die Kinder finden es super spannend und wollen unbedingt die Fortsetzung! Sehr ungewöhnlich, auch sprachlich anspruchsvoll.
    Eine Wermaus soll das Gute schützen

    Der 9 jährige Kalli lebt mit seiner älteren Schwester, seinen Eltern und seiner Großmutter auf einem idyllischen Bauernhof außerhalb eines Dorfes. Dadurch ist der Familiensinn sehr ausgeprägt und auch die Großmutter im Rollstuhl steht mit Rat und Tat zur Seite. Eines Abends als Kalli Stalldienst hat, kommt eine Maus auf ihn zu und beißt ihn in die Nase. Er ärgert sich, denkt sich aber nicht groß was dabei, bis er sich in der nächsten Vollmondnacht bei Mondaufgang in eine Maus verwandelt. Das ist nicht nur sehr schmerzhaft, er hat auch eine völlig andere Perspektive und versteht nun die Sprache der Tiere. In Sorge, daß er nun auf Ewig eine Maus bleibt, verlässt er das Haus und schlüpft durch ein Astloch in den Stall, um die alte Wermaus zu finden, der er seine Verwandlung zu verdanken hat. Die Wermaus weiht ihn in ein uraltes Geheimnis ein. Dank eines goldenen Kalbes, das inzwischen eine Kuh ist und goldene Milch gibt, lebt die Familie in Eintracht und Wohlstand. Doch die Formidolosen, dunkle Gestalten des Bösen, haben schon auf verschiedenen Höfen in der Umgebung goldene Kälber gestohlen. Sollten diese gewaltsam sterben, wird ein großes Unglück über die betroffenen Familien kommen. Kalli mit seinem Mut und seinem reinen Herzen solle gut auf das eigene goldene Kalb aufpassen und versuchen, die gestohlenen Kälber zu befreien. Er muß auf der Hut sein, denn es geht nicht mit rechten Dingen vor sich. Beherzt macht sich Kalli mit Hilfe seiner Schwester und seiner Großmutter, die schon einiges in ihrem Leben gesehen hat, daran seiner Bestimmung zu folgen.

    Meine Töchter (noch 10 und noch 8 Jahre) fanden das Buch unglaublich spannend und wollten sofort die Fortsetzung hören. Da das Buch aber recht umfangreich, kleingedruckt und mit wenig Illustrationen versehen ist, braucht dieses Buch Zeit und wird wohl erst in den Ferien weitergehen.

    Neben der Spannung gefiel den Kindern sehr gut, die Harmonie in der Familie, die durch die Existenz des goldenen Kalbes auf dem Hof gewährt wird. Das Verschwinden der Kuh, bringt aber auch diese heile Welt zum Erbeben. Dennoch sind Kalli und Luisa trotz ihres Altersunterschiedes ein wirklich gut abgestimmtes Team, das sich stets aufeinander verlassen kann. Wahrscheinlich liegt das auch daran, daß sie keine anderweitigen Spielkameraden in unmittelbarer Nähe haben. Der Hof liegt außerhalb des Dorfes und bis in die Stadt ist es daher noch viel weiter. Da Kalli sich in eine Maus und nicht in einen Wolf verwandelt, sind die Wege dorthin für ihn daher sehr weit und zu anstrengend, doch die Wermaus, hat ihm auch Verbündete besorgt, die ihm helfen und ihn dahin tragen, wohin er möchte, denn Kalli ist als Maus sehr klein und leicht, weshalb er bisweilen sehr abenteuerliche Reisemöglichkeiten hat und es ihm auch leicht fällt sich zu verstecken oder zu lauschen.
    Eine Person, die uns auch sehr ans Herz gewachsen ist, ist die Großmutter, die nie über ihren Rollstuhl klagt, sondern stets guter Dinge ist, mit Rat und Tat zur Seite steht und sich noch an viele aus der magischen Welt erinnert, denn die Magie hat eine lange Tradition in der Familie. Die Kartenspiele, als Tarnung für konspirative Treffen mit der Oma haben den Kindern und meinem Mann viel Spaß gemacht, allerdings hätten diese bisweilen gekürzt werden können. Das Buch richtet sich an 9-jährige, und die Reaktion meiner Töchter zeigt mir, daß dies wirklich ein gutes Startalter ist, allerdings muß man schon ein sehr guter und begeisterter Leser sein, denn die Schrift ist recht klein und der Druck sehr dicht. Für Kinder würde ich daher die Beschreibungen kürzen. Auch ist die Ausdrucksweise bisweilen recht traditionell. Bisweilen hätte ich gedacht, daß dies regional geprägt sei, aber meine 93-jährige westfälische Schwiegermutter schiebt auch Dinge „ins Rohr“ statt in den Ofen. Andernfalls hätten die Kinder wohl ein paar Begriffe nicht verstanden. Die Erzählung ist aber geprägt von sprachlichem Abwechslungsreichtum.
    Kallis Abenteuer spielt in einer traditionellen Gegend im Allgäu und so erlebt man mit ihm und seiner Familie den Jahreszyklus. So haben wir ihn Palmsonntag begleitet und zur Fronleichnamsprozession. Für mich war es toll, weil wir auch katholisch sind und ich die Kinder angrinsen konnte, seht ihr, Kalli und Luisa gehen auch hin, ich frage ich aber wie dies bei Kindern ankommt, die mit Religion nix am Hut haben. Fronleichnam ist ja heute nicht mehr jedem klar, was überhaupt gefeiert wird.
    Das ist aber nur am Rande und hat mich nicht wirklich gestört. Gestört hat mich Kallis fiese Mathelehrerin, die ich am liebsten komplett aus dem Buch gestrichen hätte. Bislang sehe ich noch nicht, wozu diese Figur benötigt wird. Sie ist einfach nur fies. Da es mit den Formidolosen bereits wirklich böse Mächte gibt, auf die es in der Geschichte zwingend ankommt und die wirklich bereichernd sind, sehe ich den Sinn dieser Nebenschurkin nicht. Denn die Mathelehrerin ist einfach fies und gemein. Sie macht Kalli Angst vor der Schule und hat auch schon seine Mutter gequält. Die drangsaliert und beleidigt Schüler, wie es heute nicht mehr möglich ist. Ihr Verhalten würde von Eltern einfach nicht mehr hingenommen, sie wäre längst aus dem Schuldienst entfernt worden. Für mich schürt sie einfach nur unnötig Angst vor der Schule. Schulabläufe werden auch nicht korrekt wieder gegeben. Als Juristin und Frau eines Fachleiters (das sind die Menschen, die Lehrer ausbilden), war das für mich wirklich ein untragbarer Punkt, der meine Kinder aber nicht wirklich sonderlich störte und auch viele andere Leser nicht.
    Schön fand ich die wirklich fantastischen Einfälle an Personen und Kreaturen, auf die Kalli stieß und die magischen Hilfsmittel derer er sich bediente. Aber auch hier fällt der Roman etwas aus der Zeit. Kalli wünscht sich extra ein ganz teures Buch über Runen von seiner Oma zum Geburtstag um die geheimnisvollen Zeichen auf dem Abrakanator verstehen zu können. Mit Tricks gelangen die Kinder an Omas Telefonbuch, um etwas nachzuschlagen.... Ich finde es sehr schön, daß Kalli und Luisa nicht ständig daddeln und am Handy hängen, aber ich glaube, meine Kinder wissen gar nicht, was ein Telefonbuch ist. Sie sagen auch selbstverständlich: kannst Du das im Internet mal nachschauen? Klar, wir haben eine Menge Bücher und meine Kinder schauen auch oft in ihnen nach, wenn sie etwas suchen, aber wenn wir kein entsprechendes Buch haben, helfen Suchmaschinen prima weiter.
    Ein sehr spannendes und fantastisches Abenteuer für Kinder ab 9 Jahren, das im Selbstverlag erschienen ist. Ich persönlich würde eine deutliche Kürzung der rund 400 dicht bedruckten Seiten empfehlen, doch wollen wir unbedingt wissen wie es mit Kalli und seiner Mission weitergeht und halten den 2. Band „Kalli Wermaus – Das Licht der Welt“ für die Ferien parat.
    Gute 4 von 5 Sternen.

    Kommentare: 3
    86
    Teilen
    Seelensplitters avatar
    Seelensplittervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Diese Geschichte ist einfach mal etwas besonderes :)
    Starke Maus

    Meine Meinung zum Buch:

    Kalli Wermaus

    Das goldene Kalb


    Aufmerksamkeit:
    Diesen Punkt gibt es wie stets auf meinem Blog.



    Inhalt in meinen Worten:

    Kalli Wermaus ist ein ganz normaler 10 jähriger Bub, dem aber etwas merkwürdiges passiert. Eine Maus springt ihm in das Gesicht und beißt ihn und daraufhin kann er sich in eine Wermaus verwandeln, das es damit aber etwas mehr als eine Verwandlung auf sich hat und er eine Aufgabe vor sich hat, das erfährt er recht schnell.

    Denn er muss die goldene Kälber wieder finden, man könnte auch Glückskühe sagen, denn diese sind verschwunden, nein sie sing geklaut worden und warum das so ist und wer sie hat, das muss euch dieses Buch schon selbst verraten.

    Gemeinsam mit seiner Schwester und Oma macht er sich dem Rätsel auf die Spur, dabei erfährt er, dass das Magische schon seit jeher in seiner Familie zu finden ist.

    Ein Abenteuer, das aufzeigt, das auch kleinere eine wichtige Rolle spielen.



    Wie ich das gelesene empfand:

    Ich finde es toll, dass ich dieses Buch entdecken durfte. Es ist eine Geschichte die mit neuen Ideen trumpfen kann, jedoch auch altbekannte Muster mit sich bringt, diese sind aber nicht tragisch.

    Manche Szenen und Handlungen hätten etwas kürzer sein dürfen und manche Szene (unter anderem Kampfszenen) hätten gerne etwas länger sein dürfen.

    Im groben finde ich das Buch fantastisch, im feinen sehe ich die ein oder anderen Punkte, die ich etwas schwer empfand und dennoch gut passend zur Geschichte waren.



    Charaktere:

    Vor allem trifft man auf Kalli und seine Schwester, Kallis Schwester ist älter das kommt aber nur selten in der Geschichte hervor. Die Großmama von Kalli ist eher die Hauptcharakterin, obwohl sie eigentlich nur eine Nebenrolle spielt, so ist sie diejenige die alle Fäden in der Hand hat. Letztlich Kalli vieles erklären und weitergeben kann.

    Die Eltern von Kalli waren mir nicht so greifbar, sie sind da, aber sie wirkten für mich etwas fehl, so als wären sie Platzfüller, die einfach bei einem Junge mit 10 Jahren einfach da sein müssen, denn richtig große Aufgaben außer Hof führen (es ist ein Hof mit Kühen) und zum Gesangsverein zu gehen machen sie nicht, aber das ist ja nicht tragisch. Dann gibt es noch eine fürchterliche Lehrerin, die mich irgendwie an die Schulleitung von dem Buch Matilda erinnerte. Wobei diese noch etwas grausamer ist, als sie bei Kalli ist. Gemein ist sie dennoch und kein Wunder das Kalli Mathe nicht gerne mag.

    Dann gibt es vor allem noch die Mäuse, Hunde, zwei verrückte Raben, eine Elster die ziemlich gierig ist, Kühe die gerettet gehören, weil sie etwas besonderes können und es gibt noch einige andere Figuren in dieser Geschichte. Die alle miteinander mehr oder minder wichtig sind. Für mich stach jedoch die Großmutter am meisten heraus und ich hatte das Gefühl, das sie noch tragende Rollen in der Kalli Reihe mit sich bringen wird.



    Schreibstil:

    Das Buch ist einfach gehalten, nur wenige Worte werden Kinder ab 10 Jahren so noch nicht kennen. Das fand ich ganz schön, denn dadurch lässt sich das Buch wirklich schnell lesen. Für mich war nur manchmal das ausführende und etwas längliche zu viel, es störte mich aber seltsamerweise nicht so sehr, wie es in anderen Büchern oft der Fall ist.

    Was ich jedoch seltsam fand, als Kalli zu sich selbst sagte, als er eine Rede gehalten hat, dass er ja schon wie ein Erwachsener redet, hier frage ich mich, werden das Kinder mit 10 Jahren wirklich schon sagen? Das war aber das einzige mal wo ich kurz in das Stocken kam.

    Ansonsten ist die Geschichte realistisch bis auf die Magischen Momente und das Kalli natürlich eine Wermaus ist und das Tiere reden können, so kann ich mir vorstellen, das Schulkinder wirklich gut in diese Geschichte finden werden und sich vielleicht sogar mit Kalli identifizieren können.


    Spannung:

    Ich finde das Buch von der ersten Seite an spannend, auch wenn es manches gab, was ich gekürzt hätte, so ist es dennoch nicht störend, wie es in anderen Büchern der Fall ist, denn die Geschichte bleibt weiterhin flüssig und schnell lesbar.

    Ich finde nur das die letzten Szenen des Buches etwas mehr Gewicht verdient hätten und das es gerne etwas mehr hier an Ausführung hätte geben dürfen, aber es gibt noch einen  zweiten Band und ich bin gespannt, wie es da dann sein wird.



    Fazit:

    Ich finde diese Geschichte wirklich gelungen, auch wenn sich manches für mich zu sehr in die Länge zog, machte das jedoch keinen negativen Einfluss auf die Geschichte. Berührt hatte mich manche Figur im Buch und ich musste hin und wieder herzlich lachen, und auch mit Kalli mitfühlen, weswegen mir auch einmal ein paar Tränchen geflossen sind.

    Ich finde gerade schön, das Kinder sich mit der Geschichte schnell verbinden können, weil sie in Augenhöhe von ihnen geschrieben ist, aber auch ich als Erwachsene hatte meine Freude an Kalli Wermaus und gerade die Idee das ein Junge sich in eine Maus, die eine Gestaltwandlerin ist, verwandeln kann, eine tolle Idee, so ist das negative von der Maus mal in etwas positives besetzt worden.

    Die magischen Elemente sind harmlos dargestellt und ich hoffe im zweiten Teil ist noch etwas mehr von der Magie zu entdecken, schaden wird es nicht.

    Ich  kann also diese Geschichte Kindern ab 8 Jahren gut empfehlen und kann auch sagen, selbst Jugendliche und Erwachsene werden ihre Freude an dieser Geschichte finden.

    Obwohl ich an den ein oder anderen Punkt etwas auszusetzen hatte übertrumpft das Tolle an der Geschichte.



    Bewertung:

    Wie schon gesagt, gibt es den ein oder anderen Punkt, wo ich nicht so gut fand, aber das ist nichts im Vergleich dazu, wie toll ich diese Idee und Geschichte finde, und ich bin einfach irre überrascht gewesen wie Fehlerlos das Buch ist und war, obwohl und gerade weil es von einer Selfpuplisherin ist, das ist einfach grandios, und das finde ich so selten bei Selfpuplishern das kein Fehler im Buch ist. Deswegen gibt es die vollen fünf Sterne für einen kleinen süßen Mäuserich der mit Mathe in der Schule zu kämpfen hat und gleichzeitig dennoch ein kleiner großer Held ist.

    Kommentare: 1
    51
    Teilen
    dia78s avatar
    dia78vor einem Jahr
    Ein lesenswerter Fantasyroman für Kinder und Junggebliebene

    Das Buch "Kalli Wermaus - Das goldene Kalb" wurde von I. L. Krauß verfasst und erschien 2016 bei Bod - Books on Demand.


    Kalli lebt mit seine Schwester, Eltern und Großmutter auf einem Bauernhof, als Kalli von einer Wermaus gebissen wird. Jetzt verwandelt er sich selbst jeden Vollmond in eine. Auf der Suche nach den goldenen Kälbern, wird er ohne sein Zutun in einen Kampf zwischen Gut und Böse hineingezogen.


    Der Autorin gelingt es mit ihrem sehr flüssigen und ansprechenden Schreibstil eine Spannung aufzubauen, die sich das ganze Buch über halten kann. Die Haupt- und Nebencharaktere sind sehr gut beschrieben, sodass man sich in sie hineinversetzen kann und mit ihnen gemeinsam einen Stück Weg gehen kann.
    Die Sprache und die Wortwahl ist einem Kinder- und Jugendbuch für Kinder um die 9 Jahre sehr zuträglich, aber auch für Erwachsene sehr angenehm und gut zu lesen. Der Spannungsbogen ist über das ganze Buch gängig und wird stetig ausgebaut.
    Auch Grundwerte wie Familie, Verantwortung, Freundschaft und Gruppendynamik werden genau behandelt. Ein Buch voller Spannung und Magie.


    Jeder, der gerne spannende Abenteuer liest, ist mit diesem Buch sehr gut beraten und auch wenn Sie keine 9 Jahre mehr sind, werden sie ihren Spaß daran finden. 100%ige Lese- und Kaufempfehlung.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Franzis-Lesewelts avatar
    Franzis-Leseweltvor einem Jahr
    Kinderbuch was auch erwachsene lieben werden.

    Klappentext
    Ein Junge, der sich in jeder Vollmondnacht in eine Maus verwandelt, entdeckt die magische Welt und gerät dabei in den alten Kampf zwischen Gut und Böse.
    "Du spürst es auch, nicht wahr?", wisperte die Wermaus. Kalli begann zu zittern. Furcht stieg in ihm auf.
    "Ja, Kalli, so wird es sein, wenn ein goldenes Kalb gewaltsam stirbt ..."
    Kalli lebt mit seiner Familie auf einem idyllischen Bauernhof. Eigentlich ist er ein ganz normaler Junge. Bis ihn eines Abends die Wermaus beißt und er sich fortan in jeder Vollmondnacht selbst in eine Maus verwandelt!
    Er bekommt den Auftrag, die goldenen Kälber zu finden. Doch auf der Suche nach den wertvollen magischen Wesen stößt er auf ein altes Familiengeheimnis, und die Grenzen zwischen seiner Welt und dem magischen Reich beginnen zu verschwimmen. Kalli findet neue Freunde und Verbündete. Noch ahnt er nicht, wie gefährlich seine Widersacher, die seelenlosen Schattenwesen, tatsächlich sind ...
    Ein Junge und seine Schwester stemmen sich gegen das Böse, widersetzen sich Angst und Terror, selbst dann, als ihnen niemand mehr glaubt.

    Meine Meinung
    Dies ist ein Kinderbuch ab 9 Jahre, aber aufgepasst auch Erwachsene werden es lieben.

    Der Schreibstil der Autorin ist locker und super verständlich so das es wirklich auf die Alters gruppe passt.

    Dieses hier war ein Buch was mich verzaubert hat, Die geschichte zieht einen richtig in seinen Bann und man möchte das Buch nicht mehr werk legen.
    Wenn mein Sohn alt genug ist werde ich ihm dieses definitiv zum lesen geben.
    Es ist mal eine andere Art von Geschichte, wo man doch eher an Harry Potter oder der gleichen in diesem Alter denkt ist Kalli Wermaus eine absolute abwechslung.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Whiscys avatar
    Whiscyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: EIn Kinderbuch, bei dem sogar Erwachsene noch etwas lernen können!
    Schöne Sprache, eine brillante Idee und eine gelungene Handlung

    Kurz zum Cover: Ich finde das superschön gestaltet, sowohl von der Komposition, den Farben und der Schrift her <3

    Zum Buch: Was mir bereits zu Beginn des Buches gefallen hat, war der malerische und rhythmische Schreibstil, den ich noch von alten Kinderbüchern kenne und hier wiederfinde. Von der Sprache her schon mal top!

    Als Nächstes werden immer wieder mal Stellen eingebaut, bei denen man sogar als Erwachsener etwas lernen kann, zum Beispiel über altdeutsche Schriften ;) Ich fand das super interessant und kann mir sehr gut vorstellen, dass Kinder im Alter von 10 Jahren da richtig krass drauf abfahren werden.

    Zur Handlung: Das Ende hat mich überrascht und ein paar Tränen hinterlassen, es geht in diesem Buch eben nicht nur um Kalli, der sich in die Wermaus verwandelt, sondern es geht um so viel mehr: Familie, Verantwortung, Freundschaft und Zusammenschluss mit Gruppen: darum gemeinsam seine Ziele zu erreichen.

    Eine Sache hat mich persönlich noch gestört, das ist aber denke ich Geschmackssache. Luisa, Kallis Schwester, erlebt oft lustige Dinge, die nacherzählt werden. Ich hätte mir einen Perspektivwechsel zu Luisas Sicht gewünscht, damit man ihre Aktionen quasi hätte live miterleben können.

    Auf jeden Fall bin ich gespannt auf die weiteren Abenteuer von Kalli und Luisa, vor allem nach dem Ende, dass mir irgendwie sagt, dass die liebe Großmutter, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, nochmal vorkommen wird :) Eine klare Leseempfehlung an alle Mondschein-Tier-Bücher-Liebhaber von mir, der Spoiler-Queen, die sich diesmal ganz arg zusammengerissen hat, nicht zu spoilern!

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Wunderschöner Fantasyroman - nicht nur für Kinder

    Das Cover ist einfach wunderschön und passt hervorragend zum Titel und des Romans. Der Klappentext machte mich dann sehr neugierig auf das Buch und daher musste ich es einfach haben.

    Auch wenn es sich hier um einen Fantasyroman für Kinder handelt, habe ich als Erwachsener dieses Buch genossen und mit einer Freude gelesen.
    Der Schreibstil von Irene ist fesselnd, locker und flott. Die Schrift für Kinder sehr gut geeignet und die Illustrationen im Buch toll.

    Die Sprache ist sehr leicht verständlich und die Autorin konnte mich in eine wunderbare Welt entführen, denn die Orte und Figuren sind hier deutlich erklärt, dass ich mir Kallis Welt bildlich vorstellen konnte.

    Kalli und seine Schwester habe ich in mein Herz geschlossen, aber Kalli sogar noch ein wenig mehr. Die beiden Charaktere sind einfach wunderbar. Vielleicht sollte man Kindern doch mehr glauben ;)
    Das Kalli das Herz am rechten Fleck hat, wurde mir sehr schnell klar. Er und seine Schwester müssen sich gegen so vieles stellen. OB sie es auch schaffen werden?

    Der Spannungsbogen ist von Anfang an gegeben und steigert sich bis zum Ende hin, was mir besonders gut gefallen hat.

    Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird, denn Kalli verdient es, mehr Abenteuer zu erleben.

    "Ein wunderschöner, zauberhafter Fantasyroman für Kinder und Erwachsene. Verständlich und leicht zu lesen. Liebenswürdige Hauptcharaktere. Absolute Leseempfehlung und Highlight 2017 für mich im Genre Fantasyroman für Kinder."

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Lara_Kalenborns avatar
    Lara_Kalenbornvor einem Jahr
    Kurzmeinung: "In diesem Buch steht jedes Wort am richtigen Ort. Es strotzt vor Ideen ..."
    Einfach gut

    In diesem Buch steht jedes Wort am richtigen Ort. Es strotzt vor Ideen und besonders die Wandlung von Kalli hat mich sehr in ihren Bann geschlagen. Ich denke, dass junge Leser aufgrund der Länge begleitet werden sollten, aber da das Buch für jede Altersklasse ein riesen Spaß ist, sollte das kein Hindernis sein. Kalli ist ein aufgewecktes Bürschchen und hat mit seiner Schwester eine tolle Gefährtin an seiner Seite. Hier ist es spannend, herausfordernd, stimmig. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen <3

    Kommentare: 2
    1
    Teilen
    Rajets avatar
    Rajetvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das schönste, jeder von uns könnte sowas erleben, den es spielt mitten in Deutschland auf einem Bauernhof.
    Fantastisches Abenteuer nicht nur für Kinder und Jungendliche

    Ich glaube das muss man eigentlich nur sagen: Einfach wunderbar!
    Obwohl ich nicht der Zielgruppe angehöre bin ich von dem Buch total begeistert und konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
    Ja vom Schreibstil ist es wohl eher für Kinder und Jugendliche geschrieben aber das macht den Lesespaß den man hat wett. Die Figuren allen voran Kalle Wermaus (egal als Junge oder Maus) ist liebevoll von der Autorin erdacht. Das schönste, jeder von uns könnte sowas erleben, den es spielt mitten in Deutschland auf einem Bauernhof. Und ist doch so fantastisch und magisch! Die Beziehung und der Zusammenhalt der Geschwister ist toll.
    Das Cover ist super und zeigt Kali vor dem Vollmond mit den Krähen und einem "magischen Gegenstand" (mehr wird nicht verraten). Der Klappentext ist super. Zusammen dürfte beides auch in einer Buchhandlung die Aufmerksamkeit der Zielgruppe erreichen.
    Alles in allem super gelungen und sehr empfehlenswert.
    Zum Inhalt:
    Ein Junge, der sich in jeder Vollmondnacht in eine Maus verwandelt, entdeckt die magische Welt und gerät dabei in den alten Kampf zwischen Gut und Böse.
    "Du spürst es auch, nicht wahr?", wisperte die Wermaus. Kalli begann zu zittern. Furcht stieg in ihm auf.
    "Ja, Kalli, so wird es sein, wenn ein goldenes Kalb gewaltsam stirbt ..."
    Kalli lebt mit seiner Familie auf einem idyllischen Bauernhof. Eigentlich ist er ein ganz normaler Junge. Bis ihn eines Abends die Wermaus beißt und er sich fortan in jeder Vollmondnacht selbst in eine Maus verwandelt!
    Er bekommt den Auftrag, die goldenen Kälber zu finden. Doch auf der Suche nach den wertvollen magischen Wesen stößt er auf ein altes Familiengeheimnis, und die Grenzen zwischen seiner Welt und dem magischen Reich beginnen zu verschwimmen. Kalli findet neue Freunde und Verbündete. Noch ahnt er nicht, wie gefährlich seine Widersacher, die seelenlosen Schattenwesen, tatsächlich sind ...
    Ein Junge und seine Schwester stemmen sich gegen das Böse, widersetzen sich Angst und Terror, selbst dann, als ihnen niemand mehr glaubt. 

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Tolle Botschaft

    Dieses Fantasybuch wurde für Kinder ab 9 Jahren geschrieben.

    Kalli lebt mit seiner Familie und einigen Tieren auf einem eigentlich idyllischen Bauernhof, der jedoch von den Schattenwesen bedroht wird, die den Frieden zwischen Menschen und Tieren in Gefahr bringen. Sie wollen die goldenen Kälber, die für Glück und Frieden stehen, stehlen. 

    Außerdem verwandelt sich Kalli durch den Biss von einer Wermaus selbst in eine Maus und bekommt den Auftrag, die goldenen Kälber zu finden, um den Bauernhof zu retten.

     

    Ganz toll finde ich die Botschaft, die dieses Buch rüberbringt: Bruder und Schwester kämpfen gemeinsam gegen das Böse und halten daran fest, auch wenn ihnen keiner glaubt. Zusammen sind sie stark! Besonders geeignet für Kinder, die Geschichten mit einem gewissen Gruselfaktor mögen, darüber hinaus bietet es Spannung, Magie und tolle Figuren.

    Kommentare: 1
    8
    Teilen
    Lesemama1970s avatar
    Lesemama1970vor einem Jahr
    Kleine Maus ganz groß

    Kalli Wermaus: Das goldene Kalb ist im Oktober 2016 von I. L. Krauß bei Books on Demand erschienen.

     

    Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wurde.

     

    Produktinformation

    Taschenbuch: 400 Seiten

    Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (25. Oktober 2016)

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 3741293245

    ISBN-13: 978-3741293245

    Preis: 12.90 Euro

    ASIN: B01MRXTDK6

    Preis: 3,49 Euro

     

    Meine Meinung:

    Das Cover ist total interessant, lässt aber noch Platz für die eigene Phantasie.

    Ich bin von diesem Buch total begeistert. Es ist flüssig zu lesen, und die Spannung baut sich immer mehr auf. Wie Kalli sich in eine Wermaus verwandelt ist so toll beschrieben, dass man meint es selbst zu erleben. Die Abenteuer die Kalli uns seine Schwester bestehen müssen, sind spannend und voller Magie. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, und war jedes Mal froh, wenn ich weiterlesen konnte. Begeisterung, Faszination aber auch Traurigkeit sind nur einige der Gefühle, die ich bei diesem Buch hatte. 5 Sterne reichen bei weitem nicht aus, um dieser tollen Geschichte gerecht zu werden. Ich freu mich schon auf ein nächstes Werk dieser Autorin, und hoffe, dass die Geschichte von Kalli hier nicht zu Ende ist.

    Kommentare: 2
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    ILKrausss avatar
    Ich lade Euch herzlich ein zur Leserunde meines Fantasyromans für Kinder. Die Alterszielgruppe ist etwa 9-14 Jahre.
    Die Idee zu Kalli Wermaus kam mir bereits vor einigen Jahren auf einem Hof im Allgäu, wo die Geschichte spielt. Zum Inhalt (einen Link zur Leseprobe findet Ihr am Schluss):

    ###YOUTUBE-ID=6d4EqoPI4iI###

    Ein Junge wird in Vollmondnächten zur Wermaus, entdeckt die magische Welt und gerät dabei in den alten Kampf zwischen Gut und Böse.

    »Du spürst es auch, nicht wahr?«, wisperte die Wermaus. Kalli begann zu zittern. Furcht stieg in ihm auf.

    »Ja, Kalli, so wird es sein, wenn ein goldenes Kalb gewaltsam stirbt …«

    Kalli lebt mit seiner Familie auf einem idyllischen Bauernhof. Eigentlich ist er ein ganz normaler Junge. Bis ihn eines Abends die Wermaus beißt und er sich fortan in jeder Vollmondnacht selbst in eine Maus verwandelt.

    Er bekommt den Auftrag, die goldenen Kälber zu finden. Doch auf der Suche nach den wertvollen magischen Wesen stößt er auf ein altes Familiengeheimnis, und die Grenzen zwischen seiner Welt und dem magischen Reich beginnen zu verschwimmen. Kalli findet neue Freunde und Verbündete. Noch ahnt er nicht, wie gefährlich seine Widersacher, die seelenlosen Schattenwesen, tatsächlich sind ...

    Ein Junge und seine Schwester stemmen sich gegen das Böse, widersetzen sich Angst und Terror, selbst dann, als ihnen niemand mehr glaubt.


    Leseprobe:  http://www.kalliwermaus.de/index_htm_files/Leseprobe.pdf

    Bitte beachtet, dass es sich um ein Kinderbuch handelt :-)

    Mrs. Dalloways avatar
    Letzter Beitrag von  Mrs. Dallowayvor 2 Jahren
    Gerne :) sie ist auch schon auf Amazon!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks