Königreich der Träume - Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin

von I. Reen Bow 
4,5 Sterne bei64 Bewertungen
Königreich der Träume - Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (56):
K

Ein interessanter Bucheinstieg. Leicht zu lesen und fesselnd ab der ersten Seite.

Kritisch (1):
Vivi300s avatar

Konnte mich leider nicht so mitreißen...

Alle 64 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Königreich der Träume - Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin"

Die Stadt, in der Träume Realität werden

Jessica Blair wacht in einem muffigen Motel auf. Bis auf ein paar Habseligkeiten besitzt sie nichts; nicht einmal mehr ihre Erinnerungen. Die einzigen Hinweise auf ihre Identität sind ein Busticket in das »Königreich der Träume« und ein Name, den jemand mit Lippenstift auf ihren Badezimmerspiegel geschrieben hat. Während der Busfahrt stößt sie auf hysterische Fans der Träumerin, eine weltberühmte Attraktion, die ihre Träume in die Realität zu holen vermag. Jessicas Sitznachbar Dave, der Gardist im Königreich der Träume, spricht von wundersamen Traumgestalten und Magie, die Jessi in der Stadt erwarten, doch statt Einhörnern und Prinzessinnenkleidern begegnet sie wahrgewordenen Alpträumen, die sie zu jagen beginnen. Dave ist der Einzige, der sie durch die vorapokalyptische Stadt in ihr vergessenes Leben geleitet.

Fantasy-Dystopie
Auch bekannt unter dem Projekt „traumhaft düstersüß“, die perfekte Bezeichnung für diese Geschichte.

Beim „Königreich der Träume“ handelt es sich um KEINE Roman-Reihe, sondern um ein siebenteiliges Serial, deren Folgen zweimonatlich erscheinen.

Königreich der Träume - Fantasy-Dystopie-Serial

Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B079SDSY4J
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:95 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:25.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne40
  • 4 Sterne16
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    L
    Lady_Marianvor einem Monat
    Kurzmeinung: Kreativ, aber mit inhaltlichen Unstimmigkeiten
    Na ihr Träumer und Prinzessinnen,

    … wer von uns hat sich nicht schon mal gewünscht seinen Traum wahr werden zu lassen?
    Dass das nicht immer eine gute Sache ist, erzählt die Geschichte "Königreich der Träume" von Ireen Bow in drei Sequenzen. 
    Die Idee, dass die Träume des Mädchens Gestalt annehmen, finde ich ziemlich kreativ.
    Auch der Kontrast zwischen dem kindlichen, also der Prinzessin, und der Gewalt durch die Gefahr ihrer Albträume und das damit verbundene Militär ist sehr gelungen.
    Leider gibt es ein paar inhaltliche Unstimmigkeiten/ Ungenauigkeiten. So heißt es am Anfang des Buches, dass nur die ungefährlichen Träume und die Welt gelassen werden. Wie kommt es nun dazu, dass eine spezielle Armee dauerhaft im Einsatz gegen Albträume ist?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Kleeblatt2804vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein interessanter Bucheinstieg. Leicht zu lesen und fesselnd ab der ersten Seite.
    Spannende Geschichte einer (Alb)Träumerin!

    Eine junge Frau wacht in einem Hotel auf. Auf dem Spiegel steht Jessica. Sie hält eine Fahrkarte für den Bus zum Königreich der Träume in der Hand. Jessica kann sich an nichts erinnern. Alle Erinnerungen sind weg. Sie handelt intuitiv und ist bald in größter Gefahr, mitten im Königreich der (Alb)Träume.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Julia_x3s avatar
    Julia_x3vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein genialer Auftakt!
    Überraschend gut

    Dieser kurze 80 Seiten Auftakt der Reihe war überraschend gut. Du fühlst als Leser, genauso wie die Protagonistin, große Verwirrung. Sie wird im Laufe dieser Seiten etwas gelegt. Du erfährst das nötigste für diesen Teil. Aber es ist keine Verwirrung, die einen leitet das Buch weg zu legen. Ich wollte einfach wissen, wie es endet und wollte meine große Verwirrung über das Land der träume im Kopf lösen. Es hat mich gefesselt.  Ein großartiger Auftakt. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lales avatar
    Lalevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine traumhaft mysteriöse und nervenaufreibende Geschichte, die auf einer neuen und originellen Idee beruht und neugierig auf mehr macht!
    Eine Reise ins Traumland

    Inhalt:

    Jessica Blair wacht ohne jegliche Erinnerungen, in einem Motel auf. Alles was sie hat, sind ein Rucksack und eine mysteriöse Fahrkarte ins "Königreich der Träume". Dieser folgend, lernt sie während der Busfahrt den jungen Dave Warren - ein Gardist des Königreichs - kennen. 
    Von ihm erfährt sie, dass das "Königreich der Träume" eine weltweit berühmte Attraktion ist, in dem die Träume eines jungen Mädchens, Realität sind.
    Doch als Jessica in dem Königreich ankommt, erwarten sie nicht die erwarteten Einhörner und Prinzessinnenkleider - sondern tödliche Gefahren. Plötzlich geht es nur noch um Leben oder Tod ...


    Meine Meinung:

    Ein harmloser Mädchentraum, der sich als echter Alptraum entpuppt - ein düsteres Abenteuer voll Nervenkitzel!

    Als Jessica aufwacht, hat sie keinerlei Erinnerungen. Ihren Namen erfährt sie von einer Nachricht auf dem Spiegel, sonst hat sie nichts, außer einen Rucksack und einer Fahrkarte ins "Königreich der Träume". Da das ihr einziger Hinweis ist,  beschließt sie die Reise zu dem mysteriösen Ziel anzutreten.
    Der Bus ist voller merkwürdig gekleideter Menschen, einige tragen Prinzessinnenkleider, andere lilafarbene Uniformen. Von ihrem Sitznachbar erfährt sie, dass das Königreich eine beliebte Attraktion ist, in dem die Träume eines Mädchens Realität werden. Die Träumerin sei ein Mädchen, das aufgrund ihrer "Fähigkeit", eingesperrt und in einem Dauerschlaf gehalten wird, um ihre Träume zu gezielt zu steuern. 
    Als Jessica, gespannt auf die geheimnisvolle Stadt, in dem Königreich ankommt, hat sie statt Einhörnern, mit gefährlichen Ungeheuern zu tun und schwebt plötzlich in in tödlicher Gefahr...

    Das Cover ist einfach umwerfend, passt perfekt zum Inhalt und lädt direkt zum Träumen ein. Von dem Klappentext war ich etwas überrascht, da das eine eher ungewöhnliche Idee ist, aber nur beweist, dass die Autorin originell und einfallsreich ist.

    Die Handlung ist durchgängig aus der Perspektive der Protagonistin Jessica erzählt. Dank des frischen und flüssigen Schreibstils, bin ich sehr gut in die Geschichte hinein gekommen. Jessica, die zunächst ohne Erinnerungen aufwacht, ist ein mir sehr authentischer und sympathischer Charakter, deren Reaktionen auf all das Unbekannte glaubwürdig dargestellt wurden. Im Laufe der Geschichte zeigt sich, dass sie ein starker und neugieriger Charakter ist, sodass man auf die zahlreichen unbekannten Fragen, Schritt für Schritt, gemeinsam mit ihr die Antworten erfährt.  

    Die Nebencharaktere waren sehr vielseitig gestaltet, nur mit dem Vater von Jessica, kam ich nicht ganz klar. Ich fand es etwas merkwürdig, dass er per Funk so temperamentvoll und zornig, und dann bei der Begegnung mit Jessica so verständnisvoll, dargestellt wurde. Sicher, er wusste von ihren fehlenden Erinnerungen, allerdings erschien mir diese Stimmungsänderung ein wenig extrem und eher unwahrscheinlich.

    Ansonsten nimmt die Handlung eine spannende und nachvollziehbare Entwicklung an. Man kann als Leser richtig gut nachvollziehen, wie der Spannungsbogen steigt. Vor allem die Fragen zu all dem Unbekannten und die mysteriösen Antworten, halten die Spannung immer sehr hoch, sodass ich immer wissen wollte, was als nächstes kommt.


    Fazit:
    Eine traumhaft mysteriöse und nervenaufreibende Geschichte, die auf einer neuen und originellen Idee beruht und neugierig auf mehr macht!
    Meiner Meinung nach geeignet, für Leser ab dem Jugendalter.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    EvyHearts avatar
    EvyHeartvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Interessanter Text
    Interessanter Text

    Ich fand den Text sehr spannend, weil der Leser bis zum Schluss im Unklaren gelassen wird und weil das Thema Vergnügen-Ausnutzen reizvoll ist. Getragen wird der Text von zwei Figuren: Die Unbekannte ist die Hauptfigur und als Leser folgt man ihrer Sucher nach ihrer Identität. Der junge Bewacher, den sie im Bus trifft, wirkt als moralische Instanz. Er könnte als Beschützer fungieren. Mir stellte sich die Frage, was real ist - doch das Buch spielt gut mit dieser Frage, indem es die Protagonistin erklären lässt, dass sie weiß, dass das kein Traum ist, weil sie den Schmerz spürt. Der Schmerz gibt ihr die Gewissheit, real und sie selbst zu sein.

    Der Identitätsverlust, die Unsicherheit, sind nicht so präsent. Und auch die Sprache ist oft beschreibend und etwas trocken. Und der Schluss wirkt zu plötzlich.

    Fazit: Der erste Teil liest sich schnell und die Geschichte gefällt mir. An der Sprache holperte es.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    natalie7s avatar
    natalie7vor 2 Monaten
    Magisch und düster zugleich

    Meine Meinung:
    Das Cover sieht einfach nur magisch aus und zieht alle Blicke auf sich. Passend zum Titel ist auf dem Cover ein Kopf mit einer Krone abgebildet, vermutlich die schlafende Prinzessin. Man sollte sich jedoch nicht vom märchenhaften Anblick des Covers täuschen lassen und auf eine zuckersüße Prinzessinnengeschichte hoffen.

    Die Autorin begleitet die Leser mit einem einfachen Schreibstil durch die Geschichte, welcher sich gut lesen lässt.

    Wir werden auf die Reise durch eine etwas düstere Geschichte geschickt, in der es nicht nur darum geht herauszufinden wer man ist, sondern auch alles daran setzen muss um zu überleben. Dennoch strahlen Jessica und Dave sehr viel positive Energie aus und machen das Beste aus ihrer misslichen Lage. Die beiden Protagonisten lockern das Ganze gruselige Abenteuer wieder etwas auf.

    Die Autorin beschreibt die meisten Szenen sehr genau und manchmal wurde ich richtig nervös beim Lesen und habe mit den Protagonisten ums Überleben gebangt. Man kann sich durch den genauen Beschreibungen gut in die Geschichte hineinversetzen.

    Ich freue mich darauf, die Protagonisten in den nächsten Serien besser kennenlernen zu können.

    Leseempfehlung:
    Auf der Reise durch das Königreich der Träume wird es auf keinen Fall langweilig. Wer Spannung und Aktion liebt und ein einschneidendes Ereignis nach dem anderen erwartet, ist mit dem süßen und jedoch auch düsteren Fantasybuch an der richtigen Adresse.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Desiree_Miao_Miaos avatar
    Desiree_Miao_Miaovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine fabelhafte Idee mit einer leider eher schwachen Umsetzung einer Liebesgeschichte.
    Grandioser Auftakt

    Die Idee hinter dieser Reihe ist einfach phänomenal. Apokalyptisch und mysteriös.

    Mich irritiert einzig das Verhältnis von Dave und Jessica. Das ging mir alles etwas schnell, aber vielleicht kommt in den nächsten Teilen noch etwas mehr Gefühl.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    JoyceCruzes avatar
    JoyceCruzevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe dieses Buch und werde mir alle Bände holen.
    Königreich der Träume Sequenz 1

    Ireen Bow verführt uns in das Königreich der Träume, ihr schöner Schreibstil macht das lesen zum Vergnügen und man bekommt definitiv Lust auf mehr. 

    Jessica Blair eine Sequenzwacht *wobei ich mir sicher bin es ist nicht Jessica*, weil dieses Mädchen in einem Motel aufwacht ohne Gedächtnis und auf dem Spiegel steht mit Lippenstift Jessica Blair und auch ihr Micro Chip ist nicht vorhanden, also es gibt nichts was auf ihre Identität hinweist und da wären noch die gefärbten Haare. 

    Nun gut Jessica findet ein Busticket ins Königreich der Träume und macht sich auf den Weg dahin, im Bus lernt sie den sympathischen Sonnengardist Dave Warren kennen, mit dem.Sie später in ziemlichen Schwierigkeiten steckt und deren Verbindung immer stärker zueinander wird. *hach wie schön* 
    und da gibt es noch das Mädchen, die Prinzessin der Insel die sich alles erträumt und auf deren Träume die Insel gebaut wurde.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    laurasworldofbookss avatar
    laurasworldofbooksvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Serien Auftakt!!!
    Die erste Sequenz, ein toller Serien Auftakt!!!

    Als ich das Cover gesehen habe, dachte ich nur so: omg ist das schön!!! Die Silhouette der Prinzessin sticht sehr raus. Die dunklen Farben in dem Cover schließen auf eine düstere Welt. Lässt dennoch nicht genau erschließen worum es sich handelt. I. Reens Schreibstil lässt sich sehr gut und einfach lesen. Sie kann die Gefühle, wie Angst und Trauer usw. sehr gut beschreiben. Über die Story möchte ich gar nicht so viel reden, da ich nicht spoilern möchte und es auch eine Überraschung sein soll. Jessica ist eine starke und selbstbewusste Protagonistin und sie weiß genau was sie möchte und was nicht. Dave hingegen war Anfangs etwas unfreundlich fand ich, aber das ließ schnell nach. Er ist sympathisch, hilfsbereit und versucht so viel zu tun, wie er kann. Die Spannung, Humor und Gefühle gab es von Anfang an. Ich freue mich schon die 2. Sequenz zu lesen. Dieses Buch kann ich allen nur empfehlen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    TanjaChristmanns avatar
    TanjaChristmannvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungener Auftakt, welcher Lust auf "mehr" macht
    Tanja Christmann (TC´s gemütliche Leseecke)

    Titel: Königreich der Träume – Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin

    Autorin: I. Reen Bow

    von mir gelesenes Format: ebook



    Zum Inhalt mit meinen Worten:

    Jessica wird in einem Hotelzimmer wach und kann sich an rein gar nichts erinnern, den Namen weiß sie nur, weil dieser am Spielgel steht. In den wenigen Sachen von sich findet sie ein Busticket zurück ins „Königreich der Träume“.

    Im Bus wird sie ein wenig von dem Gardisten Dave über das Reiseziel aufgeklärt... dass in der Stadt die Träume der Träumerin wahr werden. Ob diese nun gut oder böse sind...

    Doch... wer ist Jessica wirklich und warum fühlt sie sich in der Stad angekommen wie in einem persönlichen Alptraum... Kann Dave ihr helfen?... Fragen über Fragen, die Jessica beschäftigen...



    Mein Fazit:

    Ein gelungener Auftakt für das siebenteilige Serial....

    Ich lerne Jessica aber auch Dave kennen. Wobei Jessica ja nach Fetzen ihrer Erinnerung sucht und sich diese in der Stadt erhofft... Deshalb lässt sie sich nicht aufhalten, als die Stadt wegen eines Alptraumes abgeriegelt wird... Nein sich kämpft sich durch, nur um zu erfahren, wer sie wirklich ist und warum ihr alles so bekannt vorkommt...

    Die Geschichte ist so spannend geschrieben, dass sie dazu einläd, die wenigen Seiten mal einfach so zwischendurch weg zu lesen.

    Nur das warten auf die nächsten Teile wird dann wohl ein Akt der Geduld bedeuten...

    Für den Auftakt des Serials gebe ich gerne gute 5 von 5 Sternen, einfach weil es mit jedem Wort spannend war... und spannender wurde und trotzdem meiner Fantasie freien Lauf gelassen wurde.



    Mein liebstes Fazit aus dem Buch:

    „Wie kann dieser Ort nur Königreich der Träume heißen? Das ist ein Alptraum.“

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks