Nebelring - Die Erinnerungen der Unsterblichen

von I. Reen Bow 
4,6 Sterne bei20 Bewertungen
Nebelring - Die Erinnerungen der Unsterblichen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Solara300s avatar

Absolut gelungene Fortsetzung der Reihe! Ein Treffen das sich überaus nützlich erweist.

Torsten78s avatar

Bisher bester Band der Serie

Alle 20 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nebelring - Die Erinnerungen der Unsterblichen"

**Hüte dich vor den Geheimnissen der Alten Welt...** Es gibt Erinnerungen, die der Ewigkeit ebenbürtig sind. Sie vergehen nie. Auf der Suche nach der Wahrheit über die rätselhafte Malweesubstanz begegnet Zoe zwei reisenden Beschwörerinnen, die das große Geheimnis zu verbergen scheinen. Das Schmuckstück, das eine der Frauen bei sich trägt und die entscheidende Antwort kennt, zieht es allerdings vor, diese um jeden Preis weiterzugeben. Wie ein Parasit kettet es sich auf magische Art an Zoe und entführt sie in die Schatten der Vergangenheit, die entsetzliche Geschichten der Alten Welt offenlegen. //Alle Bände der fantastischen Bestseller-Reihe »Nebelring«: -- Band 1: Nebelring. Das Lied vom Oxean -- Band 2: Nebelring. Die Magie der Silberakademie -- Band 3: Nebelring. Die Erinnerungen der Unsterblichen -- Band 4: Nebelring. Die Unendlichkeit der Magie -- Band 5 erscheint im Juli 2018//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781520429069
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:436 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:23.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    viktoria162003s avatar
    viktoria162003vor einem Monat
    Toller 3ter Band

    Meinung

    Die Autorin hat auch weiterhin einen schönen Schreibstil und so langsam Blicke ich vollkommen in der Geschichte durch. Nebelring, Malwee und was auch immer für Magische Ereignisse… ich hab es verstanden. Nach dem ich in Band 1 so schwer hineingefunden habe, in Band2 dann anfing es zu verstehen, bin ich im dritten nun endlich angekommen. Die Geschichte ist nicht mehr so schemenhaft oder verworren wie es zu Beginn bei mir der Fall gewesen ist.

    Der Anfang des Buches hat mir sehr gut gefallen, da es einfach mal wieder etwas anderes ist. Auch findet man sich wieder in einem neuen Umfeld und kann so wieder ein Stück dieser Magischen und neuen Welt kennen lernen.

    Angangs fand ich alles noch Interessant und bin gespannt gewesen was es alles zu entdecken gibt, doch ab ca. Mitte des Buches wurde die Geschichte für mich recht Langatmig. Es mag hier dann kaum etwas passieren und diese ständigen Visionen die so nichtssagend sind bringen einen kaum weiter. Als man dann endlich dahinterkommt, dachte ich mir, das man dies auch gerne ein wenig kürzer gestalten hätten können.

    Zoe die sich vom schüchternen Mädchen in eine selbstständige und starke Frau verwandelt, hat so ein paar Eigenarten die mir erst jetzt so richtig auffallen und die ich nicht ganz so zu schätzen weiß. Zum Bespiel fällt sie ziemlich oft in Ohnmacht ist mir aufgefallen (und das auch in den Bändern davor). Ebenfalls wird sie zum Lauscher. Sie landet oft in Situationen die sie belauscht und ja soooooo eigentlich gar nicht hätte mit bekommen sollen. Passiert so etwas einmal im Buch finde ich es ganz ok, doch sie scheint wohl hier ein Talent dazu zu entwickeln. Mal sehen wie es in den Folgebändern ist.

    Die anderen Charaktere haben sich ebenfalls wieder ein wenig weiterentwickelt. Besonders Bess nimmt einen neuen Charakter Zug an, den ich so eigentlich gar nicht von ihm erwartet hatte. Bei einer Person bin ich einfach nur froh das Zoe sie durchschaut hat und ich mit meiner Un-Sympathie nicht mehr alleine da stehe. Neben alten und liebgewonnenen Charakteren kommen allerdings auch wieder neue hinzu. Aber auch hier ist es der Fall, dass sie so nach und nach in der Geschichte auftauchen, so das genug Zeit bleibt diese kennen zu lernen und man nicht wieder mit „Persönlichkeiten“ erschlagen wird.

    ie Romanze die sich zuspitzt zum Anfang des Buches, wird dann mittendrin wieder fast ganz abgeblasen. Irgendwie hätte ich mir ein klitzekleines bisschen mehr dazu gewünscht, doch ist das Liebes-Drama das sich mittlerweile Zoe-Bess- Kurck und eventuell Eselmann umgibt, eindeutig zweitrangig. Zoe selbst betont dies auch oft, dass es gerade wichtigeres gibt. Klar hat sie recht… und doch hätte mir ein wenig mehr Herzklopfen besser zugesagt, aber dies ist auch eindeutig Geschmackssache.

    Das Cover ist Traumhaft schön und gibt auch das Armband mit der Tanzenden Ballerina wieder. Im ganzen passt die Reihe schön zueinander und wenn eventuell auch einmal Printausgaben dazu geben sollte, machen diese sich wunderschön im Bücherregal.


    Fazit
    Langsam steige ich voll durch in dem Buch und kann mir Zoes Welt richtig gut vorstellen. Der Anfang hat mir sehr gut gefallen. Durch neue Orte die man entdeckt und einer richtigen Mission, fiebert man richtig mit. Leider ist es aber so, dass ca. ab Mitte des Buches, Zoe nur noch in ihren Visionen steckt und mir die ziemlich langatmig erscheinen. Die Romanze dürfte nach meinem Geschmack ebenfalls ein wenig mehr Platz in der Geschichte einnehmen. Daher bekommt das Buch 4 Sterne von mir und ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buechertraeumes avatar
    Buechertraeumevor 2 Monaten
    Ich liebe diesen dritten Band!

    Meine Meinung:

    Nach langem habe ich mich für den dritten Band der Reihe entschieden und bereue es kein Stück, denn ich liebe den Schreibstil der Autorin sehr. I. Reen Bow schaffte es auch im dritten Band der Reihe mich mit ihrem fesselnden und spannenden Schreibstils in die Geschichte zu katapultieren und mich dort voll und ganz wohl zu fühlen. Ihr Stil ist einfach flüssig, locker und leicht gehalten, was ich sehr gerne mochte und dieses Buch schnell beendet hatte. Was ich auch sehr gerne an ihrem Schreibstil mag ist, wie sie Gefühl und Tiefe rein gebracht hat, was einfach fesselnd auf mich wirkte und mich die Geschichte intensiv leben lassen hat.

    Neue Charaktere kamen hinzu und natürlich gab es auch ein Wiedersehen mit Zoe, Taik, Bess und anderen der Gruppe. Als ich das erste mal wieder auf die Charaktere getroffen bin, fühlte ich mich sofort wieder bei ihnen Willkommen und sie nahmen mich auch wieder herzlich auf. Zoe hat eine richtig richtig tolle Entwicklung hingelegt, welche zu einer starken Persönlichkeit führte. Ich war sehr glücklich, dass auch alle anderen Charaktere die man schon kannte eine großartige Entwicklung hingelegt haben. Stark wurde Zoe durch die Geschichte ebenfalls und deshalb ist sie in der Geschichte meine Heldin, schon jetzt!

    Die Story in diesem dritten Band ist einfach gewaltig gewesen. Es war einfach so, dass mich diese Story in ihren Bann gezogen hat, mich verschlungen hat und mich auch so schnell nicht mehr ausgespuckt hat. I. Reen Bow erschruf hier eine Story die es in sich hat! Bildgewaltig, stark und nachvollziehbar würde es die Story genau beschreiben, wenn ich dies müsste. In dieser Story ging mein Herz auf und verlor sich darin, denn im dritten Band schaffte die Autorin ein wundervolle Atmosphäre in die Story. Auch die Storyline war klar, deutlich und sehr schön strukturiert, was das lesen einfach machte.

    Die Handlung in diesem Teil ist ebenfalls rasant, spannend und fesselnd. Ich konnte dieser Handlung einfach folgen, in ihr eintauchen, sie berühren und sie einfach genießen, was ein wundervolles Gefühl ausgelöst hat in mir. Was ich an dieser Handlung sehr liebte war, dass die Autorin die Spannung in dieser stets steigerte und mich so noch mehr gefangen genommen hat als bei Band 1 und 2. Auch der Handlungsstrang war klar und deutlich sichtbar und auch sehr gut struturiert, sowie auch greifbar. Zusammen waren Handlung und Handlungsstrang einfach im Einklang und konnten mich volkommen begeistern.

    Das Setting war auch dieses mal wieder grandios. I. Reen Bow zog mich erneut in eine mystische Welt, in der man gegen das Malwee kämpft und sich nicht klein bekommen lässt. Was mir am Setting auch sehr gefallen hat war, dass dies sehr sehr schön vorstellbar war, denn die Autorin beschreibt es sehr bildgewaltig. Ich bin einfach hin und weg von diesem und stecke auch schon mitten in Band 4.

    Mein Fazit:

    Als Fazit des dritten Bandes ziehe ich, dass ich einfach vollkommen überzeugt wurde und das von der ersten Seite an. Die Autorin schaffte es, dass ich mich fallen lassen konnte und direkt in die Geschichte hineinfiel. Durch ihren interessanten und spannenden Schreibstil erschuf I. Reen Bow eine ganz wundervolle Welt, in die ich mich verliebt habe. Ich mag diese Reihe sehr sehr gerne und auch den dritten Band besonders. Ich bin hier voll und ganz überzeugt worden und habe einfach nichts zum aussetzen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut gelungene Fortsetzung der Reihe! Ein Treffen das sich überaus nützlich erweist.
    Eine Reise die Dich verändert …

    Kurzbeschreibung

    Nach der dramatischen Flucht von Hert, versuchen Zoe und  Bess sich durch die Lande zu schlagen in die Hauptstadt Alnyr.
    Auf ihrem Weg, treffen sie nicht nur wieder auf ihre Verfolger, sondern auch auf zwei Beschwörerinnen, die ihnen helfen und sie mitnehmen.
    So erfährt Zoe nicht nur mehr über die Beschwörer, sondern auch über ihren Weg, den sie gehen muss, um alles zu retten was ihr lieb und teuer ist.

    Cover
    Das Cover gefällt mir sehr gut mit der jungen Frau vorne darauf, die fast wartend einen ansieht und für mich Zoe darstellt. Passend dazu der Fuchs in der Ecke.
    Schreibstil

    Die Autorin I.Reen Bow hat hier einen wundervoll gelungene dritten Teil verfasst, der einen spannend mitnimmt in die Fortsetzung.
    Dabei gefällt mir, das sich Zoe weiterentwickelt hat und wie sie selbst merkt, Erfahrungen dazu gewonnen hat. Vorher war ihr alles eher fremd und jetzt, weiß sie sich mehr zu helfen. Dabei ist sie taffer als sie selbst denkt. Ich freu ich jetzt schon auf den nächsten Band.
    Meinung

    Eine Reise die Dich verändert …

    Genau auf so einer Reise befindet sich die 16- Jährige Zoe Craine, die mittlerweile von den Ereignissen überfordert scheint.
    Aber ihr Sturkopf hält sie nicht nur am Leben, sondern treibt sie voran.
    Mitten im Winter eine Suche zu starten, war zwar nicht die beste Entscheidung da muss ich Zoe recht geben, aber zum einen, ist es doch so, dass man nicht immer Zeit hat, auf richtige oder falsche Entscheidungen zu warten.
    Vor allem nachdem was mit dem Nebelring und den Oxeans passiert ist. Da war Flucht und der Anfang der Suche die beste Option.

    Zoe weiß, das sie im Moment nur sich und Bess vertrauen kann, auf der Suche nach dem Beschwörer Taik.
    Bei ihrer Reise oder eher Flucht, sind ihnen die Kopfgeldjäger schon dicht auf den Fersen, obwohl die beiden nicht stillstehen und versuchen ihre Spuren so gut es geht zu verwischen.
    Aber die beiden müssen auch Geld verdienen um zu überleben, was Dank Bess Steinmagie in den Städten wunderbar gelingt.

    Leider fällt das aber auch auf und die beiden geraten in Not.
    Hilfe, bekommen sie von zwei Beschwörerinnen, von denen eine Taik kennt und ihn gerne wiedersehen würde.
    Isabell und Patricia sind mit ihrem Gefährt unterwegs und nehmen sie mit in die Hauptstadt Alnyr.
    Von dort ist es nicht mehr weit ins Grabtal. Auf dieser Reise, die sehr viel bequemer ist als zu Fuß, lernt Zoe nicht nur mehr über die beiden Beschwörer, sondern erfährt auch längst schlummernde Geheimnisse.

    Gefällt mir sehr gut und hat mich bildlich wieder in diese faszinierende Geschichte mitgenommen.
    Fazit

    Absolut gelungene Fortsetzung der Reihe!
    Ein Treffen das sich überaus nützlich erweist.

    Die Reihe

    – Band 1: Nebelring. Das Lied vom Oxean
    – Band 2: Nebelring. Die Magie der Silberakademie
    – Band 3: Nebelring. Die Erinnerungen der Unsterblichen
    – Band 4: Nebelring. Die Unendlichkeit der Magie
    – Band 5: Nebelring. Das Erbe der Ewigkeit

    Diese Reihe ist abgeschlossen.

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    hexe2408s avatar
    hexe2408vor 3 Monaten
    turbulent, magisch - bisher bester Band

    Da es sich bereits um den dritten Band der Reihe handelt, kann meine Rezension Spoiler in Bezug auf die ersten beiden Teile enthalten. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, die Reihe von Anfang an zu lesen, um die Entwicklungen besser verfolgen zu können.

     

    In Zoes Leben kehrt einfach keine Ruhe ein. Seit ihrem 16. Geburtstag steht alles Kopf und ein Problem jagt das nächste. Kaum ist sie der Silberakademie entflohen, warten die nächsten Herausforderungen auf sie. Immer im Verborgenen bleiben zu müssen, um keine Spuren zu hinterlassen, gestaltet sich schwierig und so kommen die Feinde stetig näher, ohne das Zoe und ihre Begleiter etwas davon ahnen.

     

    Seit dem Ende von Band zwei ist einige Zeit vergangen. Die Ereignisse, die dem Leser „entgangen“ sind, werden kurz zusammengefasst, während man in die Geschichte wieder einsteigt. Im Verlauf, besonders zu Beginn des Buches, gibt es kleine Rückblenden und Hinweise auf die Dinge, die in den ersten beiden Büchern passiert sind. Für eine vollständige Aufarbeitung der Geschehnisse wird es jedoch nicht reichen, man sollte also schon mit Vorwissen in den dritten Teil starten. Gerade die Entwicklungen zwischen den Figuren würde einem sonst entgehen und vielleicht nicht komplett nachvollziehbar sein.

     

    Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig. Wie bereits in den ersten beiden Büchern begleitet man Protagonistin Zoe aus der Ich-Perspektive. Dadurch bekommt man sehr intensive Einblicke in ihre Entwicklung, in ihre Gedanken und besonders in ihre aufgewühlten Gefühle, die in diesem Band noch eine größere Rolle spielen, als bisher. Zoe muss nicht nur die neuen Herausforderungen meistern, die auf sie zukommen, sondern auch noch versuchen, die Stimme ihres Herzens einzuordnen, ohne sich von den Pflichten, denen sie nachkommen muss, ablenken zu lassen. Diese Einblicke machen die Geschichte noch ein wenig persönlicher und zeigen deutlich, wie schwer es für Zoe ist, all dem standzuhalten, was von ihr verlangt und erwartet wird. Und als wäre das alles nicht genug, kommen auch die Feinde immer näher.

     

    Inzwischen kennt man einiges von der Welt, in die wir bei Nebelring eintauchen. Trotzdem gibt es in diesem Buch wieder Neues zu entdecken. Die Charaktere befinden sich an einem Ort, den man bisher nur aus kurzen Erwähnungen kannte, ihn jetzt zu besuchen, war besonders durch die Fülle an Magie beeindruckend. Man taucht immer tiefer in die komplexe Welt ein und langsam sortieren sich auch die Dinge, die sich bisher nur angedeutet haben. Nach harter und langer Suche finden die Protagonisten ein paar Lösungen und die Puzzleteile fallen an ihren Platz. Der Weg dahin ist sehr spannend, turbulent und immer wieder geprägt von faszinierenden Illusionen, bei denen es nicht immer leicht ist, sie gleich einzuordnen.

    Die meisten Figuren kennt man bereits aus den ersten beiden Büchern, es kommen aber auch wieder neue Charaktere hinzu, die die Handlung bereichern und noch mal ganz andere Blicke und Wendungen mit sich bringen.

    Auch wenn einige Geheimnisse gelüftet wurden, ist noch kein harmonisches Ende in Sicht. Es gibt weitere Probleme und Schwierigkeiten, Gefahren und Hoffnungen. Ich bin wirklich gespannt, was uns im nächsten Band erwarten wird und wohin die persönliche Entwicklung von Zoe und den anderen geht. Für mich war es bisher der spannendste Band der Reihe, vor allem, weil so viel passiert ist und man wirklich das Gefühl hat, weiter gekommen zu sein, auch wenn noch nicht alle Lösungen vorhanden sind.

     

    Ein toller, spannender und turbulenter dritter Band, der noch mal ganz andere Einblicke in die Welt rund um Zoe mit sich bringt. Reichlich Magie, Geheimnisse und die Auseinandersetzungen der verfeindeten Lager sorgen für ein abwechslungsreiches Lesevergnügen.

     

    Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Torsten78s avatar
    Torsten78vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Bisher bester Band der Serie
    Bisher bester Band der Serie

    Zoe ist nach wie vor Spielball zwischen den Parteien. Nachdem sie im ersten Buch als Symbol der Revolution missbraucht wurde und im zweiten dafür bestraft werden sollte, konnte sie aushandeln an die Akademie des Nebelringes zu gehen und dort so zu tun, als wenn sie für den Nebelring ist. Letztendlich hat sie die Rebellion aber wieder in die Finger bekommen und sie ist nur knapp einer tödlichen Vergiftung entgangen. Wieder soll sie Spielball zwischen den beiden Parteien werden.

    Zoe erkennt, dass sie etwas gegen den Ursprung des Malwee – der lebensfeindlichen Substanz – finden muss um hoffentlich eine Lösung zu finden um es zu bekämpfen. Das gestaltet sich aber in der Theorie deutlich einfacher als in der praktischen Umsetzung.


    Die Liebesgeschichte scheint sich langsam zu einer Dreiecksbeziehung zu entwickeln, spielst aber weiterhin etwas im Hintergrund. Auch in diesem Buch gibt es wieder einige neue Charaktere und auch dieser Band strotz wieder von der Fantasie der Autorin.

    Die Geschichte macht in diesem Band deutliche Fortschritte. Man erfährt in Zoes Illusionen Bruchstücke aus der Vergangenheit auf und wieder zeigt sich, dass nicht alle Leute vertrauenswürdig sind, die erst so scheinen und das manche Leute, die zuerst nicht nett erscheinen die wahren Freunde sind, auf die man sich verlassen kann. Schon im zweiten Band wurde alles durch die Entdeckung der Silberakademie etwas magischer. Das nimmt hier noch weiter zu, da Zoe ihre eigenen Fähigkeiten mehr und mehr freisetzen kann.

    Ansonsten gibt es in dem Buch ein paar Andeutungen, die mich nicht sehr optimistisch für den Schluss der Serie stimmen aber warten wir es ab und das Ende dieses Buches ist ziemlich dramatisch.

    Das ist das mit Abstand beste Buch der bisherigen Reihe.

    Die vollständige Serienrezension findet sich hier:

    https://www.torstens-buecherecke.de/1059/

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    ViktoriaScarletts avatar
    ViktoriaScarlettvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Gut geschrieben, aber mir fehlte zu viel
    Gut geschrieben, aber mir fehlte zu viel

    Die einstürzende Barriere verschwindet nicht einfach, sondern fließt die Straße entlang und verwandelt sich in viele Füchse, die aus Sternen zu bestehen scheinen. Sie laufen vor und blicken sich geduldig nach mir um. – Zitat aus dem Buch

    Fakten zum Buch:

    Titel: Nebelring – Die Erinnerungen der Unsterblichen
    Autor/in: I. Reen Bow
    Verlag: Impress
    Erscheinungsjahr: 2018
    Seitenanzahl: 438 Seiten
    Erhältliche Formate: Ebook

    Inhaltsangabe laut Verlag:
    **Hüte dich vor den Geheimnissen der Alten Welt…**
    Es gibt Erinnerungen, die der Ewigkeit ebenbürtig sind. Sie vergehen nie. Auf der Suche nach der Wahrheit über die rätselhafte Malweesubstanz begegnet Zoe zwei reisenden Beschwörerinnen, die das große Geheimnis zu verbergen scheinen. Das Schmuckstück, das eine der Frauen bei sich trägt und die entscheidende Antwort kennt, zieht es allerdings vor, diese um jeden Preis weiterzugeben. Wie ein Parasit kettet es sich auf magische Art an Zoe und entführt sie in die Schatten der Vergangenheit, die entsetzliche Geschichten der Alten Welt offenlegen.


    Meine Meinung zum Cover:
    Auch dieses Cover konnte mich sofort begeistern! Die Autorin hat die Details genau ausgearbeitet und damit ein wundervolles Gesamtbild geschaffen. Die Kette ist traumhaft schön und gehört zu meinen Lieblingsmotiven.

    Meine Zusammenfassung des Inhaltes:
    Bess und Zoe ist die Flucht aus Hert gelungen. Zusammen suchen sie nach Taik und versuchen das Rätsel um das Malwee zu lösen. Auf dem Weg begegnen sie zwei Beschwörerinnen. Eine davon birgt ein schreckliches Geheimnis, welches sie unter keinen Umständen Preis geben möchte. Doch genau jenes ist der Schlüssel zur Herkunft des Malwees. Mit Hilfe von Zoes Zelorossoflöte und einem geheimnisvollen Schmuckstück scheinen sie dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Auf jeden Fall wird es alles verändern. Zeitgleich bleibt der Nebelring nicht untätig und versucht Zoe mit aller Macht zu fangen. Zoe findet neue Verbündete und trifft auf alte Feinde.

    Meine Meinung zum Inhalt:

    Ich muss zugeben, dass ich mit diesem Band große Schwierigkeiten hatte. Diesmal quälte ich mich leider durch viele Abschnitte und brauchte ungewöhnlich lange, bis ich das Buch gelesen hatte.

    Der Schreibstil der Autorin ist weiterhin flüssig und angenehm zu lesen. Allerdings hatte ich diesmal das Gefühl, dass die Geschichte nicht vorankommt. Es fühlte sich an, als würde ich nur auf der Stelle treten. Abgesehen von Zoes Gefühlschaos gegenüber der Personen um sie herum, passierte nicht sonderlich viel. Die Illusionen waren für mich die spannendsten und besten Abschnitte.

    Von Zoes Gefühlsschwankungen war irgendwann nur noch genervt. Mit der Zeit mochte ich sie immer weniger. Ihre ständigen Wutausbrüche waren für mich unnötig, sie wurde zu den falschen Zeiten schnippisch und unsympathisch. So manche Szene zog sich dadurch in die Länge und ich musste mich zwingen, nicht quer zu lesen. Überhaupt kommt die Suche nicht voran, für mich gab es einfach zu viele langweilige Szenen, die ich am liebsten übersprungen hätte. Nach einiger Zeit kommt auch eine „Dreiecksbeziehung“ hinzu, die für mich nicht in die Situation passte und mich genauso zu nerven begann. Die traditionelle Magie hingegen begann mich zu faszinieren und freut mich immer, wenn ich Neues darüber erfuhr. Genauso interessant fand ich die Erzählungen über die „alte Welte“ und musste immer wieder schmunzeln. Gut fand ich, wie Zoe ihre Fähigkeiten entdeckt und weiterentwickelt.

    Richtig spannend wurden dann die letzten 30 % des Buches. Ab hier konnte ich mitfiebern, weil endlich mehr passiert. Ein wichtiges Geheimnis wurde offenbart und der Nebelring trat stark in Erscheinung. Es gab auch eine kleine, sehr überraschende Wendung, die mich gespannt aufhorchen ließ. Die Frage die sich mir danach stellte: Wie wird das wohl den Verlauf der Geschichte beeinflussen?

    Mein Fazit:
    Mit diesem Band hatte ich leider einige Probleme, darunter fehlende Spannung, Langweile und ein Stocken der Geschichte. Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte nicht vorankommt. In den letzten 30% kam dann endlich die fehlende Spannung und ich konnte mitfiebern. Ein wichtiges Geheimnis wurde offenbart und macht neugierig auf den Verlauf der Geschichte. Ich hoffe, dass mir Band 4 dann wieder besser gefällt. Eigentlich finde ich die Grundidee klasse und war vorher immer begeistert von der Reihe.


    Ich vergebe 3 von 5 möglichen Sternen!

    Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    J
    Junoravor 6 Monaten
    Spannender 3. Band

    Ich bin total begeistert von der Reihe und liebe alle Bücher der Autorin.
    Natürlich werde ich gleich mit Band 4 weiter machen 😉
    Nun zum Buch selbst. Zoe flieht mit Bess aus Hert und trifft unterwegs zwei Beschwörerinnen mit einem großen Geheimnis.
    Taik finden Sie auch wieder und in Alnyr gibt es ein unerwartetes und überraschendes Familientreffen. Sie alle lösen dank Zoes Illusionen das Geheimnis um das Malwee. Außerdem gibt es wieder Probleme und Angriffe des Nebelrings.
    Es bleibt spannend 😊🖒

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Letannas avatar
    Letannavor 7 Monaten
    wieder einfach nur genial

    Zoe ist mit Bess aus Hert geflohen und befindet sich auf dem Weg zur Hauptstadt Alnyr, um dort vielleicht mehr über das Geheimnis der Malweesubstanz in Erfahrung zu bringen. Auf dem Weg dorthin treffen sich auf die beiden Beschwörerinnen Patricia und Isabell. Patricia ist im Besitz eines Schmuckstücks, das sich wie ein Parasit an Zoe klammert. Von nun an wird sie ständig in die Vergangenheit von Patricia gezogen, in eine Zeit als die Welt noch die Alte Welt genannt wurde. Hier kommt sie dem Geheimnis von Malwee so nah wie noch nie zuvor.

    Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich den 2. Teil gelesen habe und ich hatte zuerst Sorge, dass ich mich vielleicht gar nicht zu Recht finden werde in der Handlung. Das war zum Glück nicht der Fall und der 3. Teil dieser 5-teiligen Reihe konnte mich ganz schnell wieder in den Bann ziehen.
    Zoe und Beck befinden sich in Alnyr und Zoe lernt ihren Halbruder Vilyan kennen. Das Verhältnis ist alles andere als einfach, aber die beiden haben ein gemeinsames Ziel, nämlich hinter das Geheimnis der Malweesubstanz zu kommen. Dieses Geheimnis wird in diesem Teil tatsächlich gelüftet. Die Lösung hat mich auf jeden Fall sehr überrascht, ich hätte mit einem völlig anderen Geheimnis gerechnet. Insgesamt lässt sich die Autorin auch im 3. Teil wieder einiges einfallen und entführt uns in ihre fantastische Welt. Die Alte Welt erinnert sehr an unsere eigene Welt und ich bin sehr neugierig auf die anderen Geheimnisse, die noch ans Licht kommen.
    Dann gibt es da noch das Liebesdreieck zwischen Zoe, Beck und Kurk, das auch im 3. Teil weiter geführt wird, denn Kurk taucht mit seiner Schwester in Alnyr auf, um Zoe zu jagen. Ich persönlich bin ja eher für Team Kurk, Bess ist mir insgesamt einfach zu blass, auch schon in den anderen Teilen der Reihe.
    Das Ende ist natürlich wieder sehr offen und ich freue mich schon auf den 4. Teil der Reihe. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Anni-chans avatar
    Anni-chanvor 7 Monaten
    Wenn Erinnerungen Geheimnisse in sich tragen ...

    Cover

    Ich bin bekanntlich ein großer Fan der „Nebelring“-Cover und dieses hier ist wieder ein wunderschönes Exemplar. Die gewohnte Farbkombination von dem kühlen Türkis-Blau und dem feurigen Orange passiert wirklich gut. Auf diesem Cover schaut uns die Protagonistin Zoe mit ihren türkis funkenden Augen – die ein echter Hingucker sind – direkt an und als besonderes Highlight sehen wir nun auch die Kette mit der Tanzenden Frau, die im Buch eine wichtige Rolle einnimmt. Außerdem ist der Fuchs – Oxean – auch wieder darauf vertreten. Nebelring ohne Fuchs? Das geht ja auch gar nicht.

    Meinung

    Nach dem Cliffhanger von „Die Magie der Silberakademie“ geht es nun schon weiter mit „Die Erinnerungen der Unsterblichen“. Ein Glück, denn ich wollte wirklich, wirklich, wirklich wissen, wie die Geschichte um Zoe weitergeht. Und nun bin ich hier, immer noch dezent geflasht von allem, was in diesem Buch passiert, von I. Reens packendem Schreibstil, der so richtig zum Träumen einlädt und einen in die Welt eintauchen lässt, wie in eine Illusion aus Zoes Zelorossoflöte.

    Zoe und Bess sind auf der Flucht vor dem Nebelring und seinen Greifern und darüber hinaus auf der Suche nach Taik, dem Beschwörer, den Zoe bereits an ihrem letzten Geburtstag kennengelernt hat. Sie will endlich herausfinden, was es mit der Malwee-Substanz auf sich hat und dazu muss sie ganz tief in die Vergangenheit abtauchen. Auf ihrem Weg halten sie in Dörfern und versuchen sich mit den Einnahmen aus Bess‘ Magievorführungen über Wasser zu halten, als sie auf zwei Beschwörerinnen treffen, die mehr über Taik wissen.

    Das Buch beschreibt nicht nur die Reise von Zoe und Bess, sondern legt Geheimnisse offen, die lange verschollen geglaubt waren. Allerlei neue Charaktere werden eingeführt, sowohl Verbündete als auch neue Feinde. Da sich der Handlungsort maßgeblich verlegt, lernen wir neue, bisher unbekannte Gebiete der Neuen Welt kennen, besondere Begebenheiten und wundersame Fähigkeiten.

    Leider hat das auch zur Folge, dass wir nur minimal mitbekommen, was in Hert gerade los ist, was ich ein wenig schade fand, aber ich hatte trotzdem endlich das Gefühl, dass der Aufstand jetzt so richtig beginnt – was ich in den vorherigen Bänden vermisst habe. Wir sind endlich aus dem Einstieg raus und stürzen uns jetzt so richtig in den Kampf! Juhu!

    Und Zoe als Protagonistin? Dann kann das ja nur gut werden, denn aus dem Mädchen, das mit 15 Jahren nichts von einer Rebellion wissen geschweige denn der Oxean persönlich sein wollte, ist nun so viel reifer und erwachsener geworden. Der Kampf, den sie nie führen wollte, ist nun wirklich zu ihrem Kampf geworden. Sie ist stärker geworden, mächtiger und ich glaube, dass sie sich in den folgenden Bänden noch mehr verändern wird. Zum Positiven natürlich. Sie ist schließlich eine Kämpfernatur!

    Ein weiterer Punkt, auf den ich kurz eingehen möchte, ist die Liebesgeschichte. Ihr wisst, für mich kann es gar nicht kitschig genug sein, aber in der „Nebelring“-Reihe bin ich wirklich extrem froh, dass die Liebesgeschichte keinen großen Stellenwert einnimmt. Zoe hat echt genug um die Ohren und konzentriert sich lieber darauf, als darum, ob sie nun Bess, ihren ständigen Reisebegleiter, oder Kurk, ihren Paten von der Silberakademie, bevorzugt. Das ist tatsächlich auch ein Fall, bei dem ich kein Problem mit dem Liebesdreieck habe, weil es nicht den Großteil der Story ausmacht. Wen von beiden ich am Ende bei Zoe sehe, kann ich noch nicht sagen, dazu fehlen mir noch zwei Bände, aber ich wünsche mir in dieser Hinsicht auf jeden Fall auch ein Happy End für sie.

    Fazit

    „Nebelring – Die Erinnerungen der Unsterblichen“ ist ein wirklich starker dritter Band, der einen tiefer in die Welt des Nebelrings und des Oxeans entführt, die Geheimnisse der Alten Welt enthüllt und ganz nebenbei den Weg für zwei richtig coole, weitere Bände ebnet! Ich kann es kaum erwarten, weiterzulesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ruby-Celtics avatar
    Ruby-Celticvor 9 Monaten
    Eine schöne Fortsetzung einer faszinierenden Reihe...

    Die Schreibweise der Autorin ist auch in diesem Fortsetzungsband wieder flüssig, leicht verfolgbar, bildhaft und schön aufgebaut. Ich konnte mich sehr schön in alles hineindenken, konnte vieles wahrnehmen und habe ein gutes Gefühl für Charkatere und Umgebungen bekommen.

    Wir knüpfen bei diesem dritten Band mehr oder weniger am Ende des zweiten an. Bess und Zoe sind auf der Reise und Suche nach dem Beschwörer, wobei sie so einige Schwierigkeiten und Neuigkeiten erleben.

    Die auftauchenden Charaktere sind entweder altbekannt, aber auch teilweise komplett neu. Ich persönlich habe ein sehr schönes Gefühl für jeden einzelnen von ihnen aufbauen können und mochte oder hasste sie von Herzen. Jeder auftauchende Protagonist hat ein gewisses Wesen erhalten, welches man greifen und nachvollziehen konnte.

    Dieser dritte Band war gerade in den ersten 2/3 der Geschichte eher ruhig, erzählend, beschreibend sodass man zusammen mit Zoe mehr über sie, das derzeit bestehende Problem und einige Verbündete wie auch Gegner erfährt. Gerade im letzte Teil der Story geht es dann aber ans eingemachte und man wird durch so einige spannende, wie auch gefährliche Situationen gezogen.

    Die eingebaute Idee mit den Erinnerungen hat mir persönlich wirklich sehr gut gefallen. Ich konnte mich gut einfinden, habe es spannend gefunden auf diese Weise etwas herauszufinden und gleichzeitig diese besondere Gabe von Zoe noch etwas mehr zu ergründen.

    Insgesamt hat mir die Geschichte wieder sehr gut gefallen, auch wenn es natürlich keine leichte Kost ist. Zum einen braucht man Zeit, da jeder Band der Reihe einen ordentlichen Umfang hat aber auch damit man sich wirklich auf die Geschichte enilassen kann. Ich muss wirklich sagen, dass ich mich auf dieses Buch konzentrieren muss, damit ich alles auch wirklich greifen kan. Es ist keine Geschichte für Zwischendurch, sondern muss wirklich mit Ruhe und Lust angegangen werden. :)

    Die eingebauten Liebesgeschichten sind sehr schön aufgebaut, besonders da sie nicht allzu großen Raum einnehmen. Einzig die sich langsam entwickelte Dreiecksgeschichte gefällt mir nicht ganz so gut, aber das liegt schon daran dass mir diese im Allgemeinen nicht so gefallen. Hierbei ist es auch noch so, dass ich beide Herren wirklich gerne mag und sie ihre guten Seiten haben. Ich bin darauf gespannt wie es weitergeht und hoffe einfach mal, dass eine Entscheidung in welche Richtung auch immer schnell entschieden werden kann.

    Nachdem wir in diesem Band nun viele neue Dinge erfahren haben, bin ich gespannt was die Autorin sich noch alles hat einfallen lassen. Sie konnte mich auch hier immer wieder mit unvorsehbaren Wendungen überraschen und ich bin neugierig darauf, was uns noch erwarten wird und wie wir das angehende Problem Malwee denn nun wirklich lösen können.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit "Nebelring - Die Erinnerungen der Unsterblichen" hat I. Reen Bow einen bleibenden, spannenden und aufklärenden dritten Band der Reihe ins Leben gerufen. Wenn er insgesamt auch eher ruhig beginnt und sich nur langsam hochschauckelt, wird es zu keiner Zeit langweilig. Die Autorin überzeugt mit greifbaren Charakteren, einer schön ausgebauten Welt und überraschenden und spannenden Momenten in der Geschichte.

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks