Phönixakademie - Renaissance

von I. Reen Bow 
4,5 Sterne bei22 Bewertungen
Phönixakademie - Renaissance
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Tiana_Loreens avatar

Dieser Funken war voller Spannung, Brutalität und auch Hoffnung! So viele neue Möglichkeiten...

Mel_Amanyars avatar

Ich bin schockiert wie hier in diesem Funken über Leichen gegangen wird

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Phönixakademie - Renaissance"

Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten. Seit dem Krieg gab es dort keine einzige magische Katastrophe. Besorgt um seine Eltern und Geschwister, fliegt Aves auf der Stelle hin und muss erleben, welch Grausamkeit das Projekt Renaissance mit sich bringt. Phönixakademie - Fantasy-Serie Funke 1: Der schwarze Phönix Funke 2: Funkenspiegel Funke 3: Die Schatten der Feinde Funke 4: Der gefallene Phönix Funke 5: Untergrundmagie Funke 6: Windsegler Funke 7: Das dreizehnte Sternenlicht Funke 8: Renaissance

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01M9HEXLU
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:57 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:28.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Tiana_Loreens avatar
    Tiana_Loreenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Dieser Funken war voller Spannung, Brutalität und auch Hoffnung! So viele neue Möglichkeiten...
    Rezension zu "Phönixakademie #8 - Renaissance" von I.Reen Bow

    Dieser Funken war voller Spannung, Brutalität und auch Hoffnung! So viele neue Möglichkeiten...

    Inhalt:
    Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten. Seit dem Krieg gab es dort keine einzige magische Katastrophe. Besorgt um seine Eltern und Geschwister, fliegt Aves auf der Stelle hin und muss erleben, welch Grausamkeit das Projekt Renaissance mit sich bringt. (© Amazon)

    Meine Meinung:
    Seht ihr das Cover?
    Der Typ darauf ist Aves. Schulsprecher, Ex von Annie und ein Junge aus einer Bodenstadt.
    7 Funken lang fand ich ihn echt unsympathisch. Sehr unsympathisch. Am Anfang war es anders, aber so wie sich Berry und Annie veränderten, veränderte sich eben auch Aves, aber mir gefiel die Richtung nicht.
    Tja...hier hat er jedenfalls eine andere Seite gezeigt. Ein paar Sympathiepunkte wurden gesammelt. Wie es wohl in Funke 9 aussehen wird?

    Viktoria! Ich mag die Rothaarige und das nicht nur, weil sie mit Clode verwandt ist, sondern wegen ihrer Eigenart. Sie schwimmt nicht im Strom und das finde ich toll! Ich bin echt froh, dass sie nun stärker in der Handlung vorkommt, auch wenn ich mir ein bisschen Sorgen mache, immerhin ist sie jemanden scheinbar auf den Fuß getreten.
    Mhmm...

    Ich habe immer noch das Problem, dass ich nicht richtig zuordnen kann, wer nun auch Böse ist, denn dass EINE Person fix abgrundtief schlecht ist, das weiß ich. Aber bei anderen?
    Andere tun schlechtes, aber macht es sie dann auch gleich zu den Bösen?
    I.Reen schafft es mich zu verwirren. (Ist ja nichts Neues ;P).

    Auch in Funkte 8 war der Schreibstil nahezu hypnotisierend! Ich konnte echt nicht mehr aufhören. Ich flog von Kapitel zu Kapitel und fieberte mit den Protas mit. Was für eine Wendung! WAHNSINN!
    Renaissance wird so einiges verändern!

    Fazit:
    Alles wie gehabt:
    Ich liebe diese Reihe!
    Auch Funke 8 kann da mithalten.
    Ich freue mich schon auf den nächsten!
    Es passt einfach alles:
    Die Darstellung der Charaktere, der lockere, angenehme Schreibstil und die spannungsgeladene Handlung!
    Ganz klar das Funke 8 „Renaissance“ volle 5 von 5 Federn von mir bekommt!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Mel_Amanyars avatar
    Mel_Amanyarvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin schockiert wie hier in diesem Funken über Leichen gegangen wird
    Ich bin schockiert wie hier in diesem Funken über Leichen gegangen wird

    Er beginnt mit Viktoria (Tori), der Schwester von Clode den wir in Funke 6 kennengelernt haben. Sie kehrt der Feuerloge den Rücken und schließt sich Aves an, um ihn zu unterstützen. Das macht sie auch direkt sympathisch.

    Doch dann erleben wir fast hautnah mit, wie das Projekt Renaissance seinen fürchterlich zerstörerischen Anfang nimmt.
    Jenny soll die Stadt retten, aber sie schafft es nicht. Tori und Aves versuchen erst seine Familie und dann andere Überlebende aus der Stadt rauszuholen. Das Ergebnis ist verheerend. Bei einer Szene hat es mein Herz ganz besonders zusammen gezogen

    Und dann spielt auch Kathy wieder eine Rolle, dieses sensationsgeile verwöhnte Gör. Ich könnt jedes Mal platzen wenn sie mit ihrer überheblichen Art auftaucht.

    Den Abschluss bildet Dr. Tower, der seine Tage gezählt sieht wenn er nicht innerhalb kürzester Zeit eine Lösung für das Problem findet.

    Alles in allem bin ich sehr schockiert, wie hier manche Akteure regelrecht über Leichen gehen und für was? Was steckt dahinter? Was wird damit bezweckt?

    Ich vergebe traurige aber neugierige ⭐⭐⭐⭐⭐.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Rajets avatar
    Rajetvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Wo endet Wissenschaft und beginnt die Ethik - einer der emotionalsten Funken!
    Traurig und emotional – gelungener Funke

    In diesem Band zeigt sich für mich mal wieder wie weit Wissenschaftler gehen. Ethik unbekannt – es sind doch auch Menschen die Liebe und Wärme brauchen. Aber für sie sind sie nur Mittel zum Zweck. Schlecht wenn das Forschungsobjekt sich klar ist was es ist. Und das sich andere nur profilieren wollen.

    Der Schreibstil macht weiter Spaß zu lesen – flüssig und spannend.

    Das Cover bleibt in Form und Farbe der Reihe treu – diesmal mit Aves dem Hauptprotagonisten.

    Der Klappentext macht einen neugierig und gespannt auf einen neuen Band der Reihe.

    Fazit: 
     Für mich einer der dunkelsten aber auch der interessantesten Folgen der Reihe bis jetzt. Und auch ein aktuelles Thema – muss ich alles machen was ich kann als Wissenschaftler!

    Zum Inhalt: 
     Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten. Seit dem Krieg gab es dort keine einzige magische Katastrophe. Besorgt um seine Eltern und Geschwister, fliegt Aves auf der Stelle hin und muss erleben, welch Grausamkeit das Projekt Renaissance mit sich bringt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cornelia_Ruoffs avatar
    Cornelia_Ruoffvor einem Jahr
    Kurzmeinung: "Wenn ich Jenny schon nicht töten kann, wird es eines ihrer Geschwister tun."
    "Wenn ich Jenny schon nicht töten kann, wird es eines ihrer Geschwister tun."

     „Phönixakademie - Renaissance“ von I. Reen Bow


    1. Klappentext:

    Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten. Seit dem Krieg gab es dort keine einzige magische Katastrophe. Besorgt um seine Eltern und Geschwister, fliegt Aves auf der Stelle hin und muss erleben, welch Grausamkeit das Projekt Renaissance mit sich bringt. Phönixakademie - Fantasy-Serie Funke 1: Der schwarze Phönix Funke 2: Funkenspiegel Funke 3: Die Schatten der Feinde Funke 4: Der gefallene Phönix Funke 5: Untergrundmagie Funke 6: Windsegler Funke 7: Das dreizehnte Sternenlicht Funke 8: Renaissance



    2. Meine Meinung



    I. Reen Bow schreibt flüssig, leicht und flott. Es geht sofort zur Sache und ich kam sofort in die Story, obwohl ich ein Neueinsteiger bin. Das Cover finde ich sehr stimmig und schnuckelig. Es ist der achte Teil der ereignisreichen Fantasy Reihe.
    Dieser Funke ist aufregend und dramatisch. Der Leser erkennt die Rücksichtslosigkeit der Akademie bzw. von Mr. Gettson. Es ist ein Wiedersehen mit bekannten Figuren und er lernt Aves und Viktoria, ihre Beweggründe und Ziele, näher kennen. Es ist eine spannungsgeladene Geschichte mit unvorhersehbaren Wendungen.
    Die Autorin zeigt das Leid der Stadt Jocksess. Ich empfand selbst diese Hilflosigkeit, die Opfer nicht retten zu können. I. Reen Bow stellt hilfsbereite aber auch erbarmungslose und verrohte Charaktere so anschaulich dar, dass der Leser ständig emotional gefordert ist.



    3. Fazit:

    Ich kann nur noch viel Spaß beim Lesen wünschen und gebe


    4,5 Punkte.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    wbnixes avatar
    wbnixevor einem Jahr
    Phönixakademie -Renaissance - spannend, überraschend und skrupellos

    Inhalt (leicht gekürzt um Spoiler zu vermeiden)

    Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten.

    Meine Meinung

    Dieser Funke ist sehr spannend und man verschlingt in geradezu. Man erfährt mehr von der Skrupellosigkeit von Mr. Gettson. Außerdem lernt man Victoria besser kennen, die für Aves in diesem Band eine wichtige Rolle spielt. Aber auch fast alle anderen Charaktere tauchen in diesem Buch wieder auf. Robin, Frederick und Jenny sowie auch Berry und die Schrottplatzkinder.
    Diese Mal wird man immer wieder von neuen Dingen überrascht.

    Fazit

    Klare Leseempfehlung!!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    nathalie21s avatar
    nathalie21vor einem Jahr
    Ein toller, aber auch trauriger achter Teil

    Inhalt:
    Aves will die Bodenstadt Jocksess besuchen, in der seine Familie lebt. Jocksess gilt als eine der sichersten Bodenstädte überhaupt und ist bisher von zerstörerischen Flüchen verschont geblieben. Doch dann verhängt die Leitung der Phönixakademie für alle Schüler eine Ausgangssperre aufgrund von Flüchen in der Bodenstadt und Aves muss um das Leben seiner Familie bangen.

    meine Meinung:
    Dieser Funke war sehr düster und traurig. Der Leser wird hier mit viel Leid konfrontiert. Gerade das Leid und die Verzweiflung fand ich toll dargestellt.
    Vor allem Aves und Viktoria stehen hier im Vordergrund. Aves war mir anfangs nicht sehr sympathisch, was zum Teil auch seiner Rolle als Schülersprecher und seiner damit verbundenen Zusammenarbeit mit Kathy geschuldet war. Er wurde mir seit dem ersten Funken immer unsympathischer, weswegen mich dieser Funke am Anfang auch nicht so packen konnte. Viktoria gehört dem Eliteclub „Feuerloge“ in der Phönixakademie an und ist daher bestimmten Regeln unterworfen. Doch sie verspürt immer mehr den Drang sich dem zu wiedersetzten. Viktoria fand ich von Anfang an toll und sie hat mir im Laufe der Geschichte immer besser gefallen. Ich mochte ihren Charakter und ihre Art sehr gerne und vor allem natürlich die Verwandlung, die sie durch macht.

    Fazit:
    Auch dieser Funke ist voller Überraschungen aber auch voller hilfsbereiter, wie grausamer Charaktere, deren Handeln mich rühren, aber auch schockieren konnte. Ein toller achter Teil!

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Gelegenheitsleserattes avatar
    Gelegenheitsleserattevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine spannende Fortsetzung der tollen Reihe!!
    Spannende Vorkommnisse

    Auch in dem achten Band der Reihe gibt sich die Autorin wieder sehr viel Mühe und hat einige spannende Wendungen eingebaut.


    Schreibstil etc lässt auch beim achten Teil der Reihe nicht nach und es bleibt weiterhin spannend mit Robins Schwester. In diesem Funken liegt der Fokus ganz auf Jenny Bish und den Entwicklungen in der Phönixakademie. 
    Einige der Wendungen haben mich echt aus den Socken gehauen und ich muss sagen, die Autorin hat einige Situationen sehr authentisch und gut geschildert, so dass der Leser unweigerlich in die Geschichte hineintransportiert wird. 


    Auch dieser Funke begeistert mich aufs neue. die Autorin schafft es immer wieder den Leser zu überraschen und es wird nie langweilig!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    funny1s avatar
    funny1vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Dieser Funke konnte auf ganzer Linie überzeugen.
    Funke 8

    Um was geht es: ( Klappentext übernommen)

    Das erwartet euch in der achten Folge: Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten. Seit dem Krieg gab es dort keine einzige magische Katastrophe. Besorgt um seine Eltern und Geschwister, fliegt Aves auf der Stelle hin und muss erleben, welch Grausamkeit das Projekt Renaissance mit sich bringt. 

    Meine Meinung:

    In diesem Funken bekommen wir Einblicke was es mit der Renaissance auf sich hat, was mir sehr gut gefallen hat ist das alles wieder sehr detailliert beschrieben wurde. Ich liebe den flüssigen Schreibstil der Autorin, die Seiten fliegen nur so dahin und man ist immer sehr gespannt wie es weitergeht. Auch in diesem Funken bleibt die Spannung nicht aus. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen die Protagonisten sind mir schon sehr ans Herz gewachsen und es kommen immer wieder neue Charaktere dazu. Man erfährt von Funke zu Funke mehr über die jeweiligen Protagonisten und wird immer auf das ein oder andere mal überrascht, auch dieser Funke bekommt von mir verdiente 5 Sterne.

    Fazit:

    Dies ist eine Reihe die definitiv Süchtig macht, sie ist schon zu einer meiner Lieblingsreihen geworden und ich kann es kaum erwarten das es weitergeht. Ich kann diese Reihe nur Weiterempfehlen, allerdings würde ich empfehlen von Anfang an zu lesen da man von Funke zu Funke mehr Hintergrund Wissen erfährt. 

    Kommentieren0
    102
    Teilen
    nueans avatar
    nueanvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wieder wahnsinnig aufregen und spannend! Diese Funken machen süchtig!
    Wieder wahnsinnig aufregen und spannend! Diese Funken machen süchtig!

    Klappentext:
    Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten. Seit dem Krieg gab es dort keine einzige magische Katastrophe. Besorgt um seine Eltern und Geschwister, fliegt Aves auf der Stelle hin und muss erleben, welch Grausamkeit das Projekt Renaissance mit sich bringt.


    Cover:
    Das Cover zeigt diesmal Aves und passt wieder in die Reihe vor dem 7. Funken!


    Meine Meinung:
    Nach dem letzten Funken, indem es sich ausschließlich um Jenny drehte sind wir jetzt wieder im Alltag der Phönixakademie. Und der wird immer düsterer und unfassbarer. Wir treffen wieder auf Aves, Kathie, Jenny und auch Viktoria spielt eine große Rolle. Der Charakter gefällt mir wieder besonders gut und ich hoffe sie kommt ab jetzt öfter vor. Auch von Robin und Frederik wird wieder erzählt. Ich will nicht zuviel verraten, weil es ja schon der 8. Teil ist und ich niemanden Spoilern möchte. Aber diese Serie ist einfach unglaublich. Ich kann es wieder kaum erwarten bis es weitergeht!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    britss avatar
    britsvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Für mich bis jetzt der emotionalste Funke ...
    Ganz schön traurig 😢

    Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten. Seit dem Krieg gab es dort keine einzige magische Katastrophe. Besorgt um seine Eltern und Geschwister, fliegt Aves auf der Stelle hin und muss erleben, welch Grausamkeit das Projekt Renaissance mit sich bringt.


    Meine Meinung
    Aus meiner Sicht der bisher emotionalste Funke. Ich sass teilweise sprachlos vor dem Buch und konnte nicht glauben, was ich da lese. Man kann nur schwer realisieren was da geschieht, weil es einfach unfassbar ist was sich manche da leisten. Menschenleben sind wenig bis gar nichts wert und dieses Gefühl hat die Autorin sehr gut übermittelt.
    Auch das Ineinandergreifen verschiedener Ereignisse sind logisch und (für die Phönixwelt) realistisch. Alles hat Sinn und findet irgendwo zusammen.
    Bin sehr gespannt, wie sich die Situation entwickelt, wenn sich die Freunde nach allem wieder begegnen...
    Es bleibt spannend...

    Mein Fazit:
    Für mich eine der schönsten Fantasy-Reihen. Von mir gibt's ☆☆☆☆☆ und eine klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    ireenbows avatar
    Das Chaos beginnt
    Nach der Sonderepisode Nummer 7 geht die Geschichte im normalen Sinne weiter. Funke 8 zeigt, dass die Phönixakademie nichts für schwache Nerven ist.  

    Monatlich erscheinen die Folgen, die auch Funke genannt werden. Funke 13 erscheint Ende April/ Anfang Mai. 
    Jeder, der in die Welt der Phönixakademiewelt eintauchen oder wieder zurückkehren möchte, ist herzlich eingeladen. 
    Für die Leserunde zum ACHTEN Funken „Renaissance“ stelle ich 13 E-Books und 1 Printbuch zur Verfügung (dieses wird unter allen Teilnehmern ausgelost).  Bitte teilt mir in eurer Bewerbung mit, ob ihr das mobi- oder ePub-Format benötigt . Mit dem Erhalt eines Leseexemplars verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer  Rezension auf Amazon  und einer zeitnahen Teilnahme an der Leserunde. 

    Über die Serie 
    Das erwartet euch in der achten Folge: Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten. Seit dem Krieg gab es dort keine einzige magische Katastrophe. Besorgt um seine Eltern und Geschwister, fliegt Aves auf der Stelle hin und muss erleben, welch Grausamkeit das Projekt Renaissance mit sich bringt. 

    Neben der fantastischen Welt voller Magie, gibt es eine Vereinigung mit dem SciFi-Genre, das ich dezent in die Serie einfließen lasse. Die Serienfolgen haben in der Regel die Länge zwischen 80 und 100 Seiten und bauen nahtlos aufeinander auf. Ich plane zu jedem Funken eine Leserunde zu gestalten, also haltet die Augen offen. 

    Leserstimmen 

    »Geheimnisse, Tränen und Spannung - man kann diese Reihe nur lieben!« 

    » Neue Figuren, mehr Geheimnisse, Spannung pur! « 

    » Her mit dem nächsten! « 

    Wie kannst du mitmachen?
    Schreib mir ein Kommentar, warum du an der Leserunde zu „Phönixakademie - Windsegler“ teilnehmen willst und welches eBook-Format du benötigst. Wenn du schon ein Buch hast, bist du natürlich ebenso willkommen :) Ich freue mich auf eure Antworten und eine spannende Leserunde mit euch. 

    I. Reen Bow
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks