Lenchens Baby

von ISKA 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Lenchens Baby
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buchdaisys avatar

"Eine spannende Geschichte aus der Zeit zwischen 1940 und 1945... durchaus auch für historisch interessierte von Bedeutung." H.W.

gretchen2808s avatar

Iska - könnte eine auch eine Abkürzung für: interessante spannende kurzweilige Aufdeckungen in Sachen Familie und Geheimnisse sein ....

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lenchens Baby"

Rund 25 Jahre sind vergangen, seit Franziskas Mutter tödlich verunglückte und sie erst danach erfuhr, dass die Frau, die sie großzog, gar nicht ihre Mutter war. Als auch der Vater starb, entschlossen sich Franziska und ihr Bruder Alexander, ihr Elternhaus zu verkaufen. Während die neuen Eigentümer das Dach decken lassen, finden sie versteckte Tagebücher von Oma Klara und einer unbekannten jungen Frau. Mit der Lektüre taucht Franziska in eine Zeit ein, die nun mehr als 70 Jahre zurückliegt und von der Franzi nur bruchstückhaft etwas weiß. Was sich ihr offenbart, ist ein weiteres Geheimnis, das alle Beteiligten mit ins Grab nahmen. Wieder muss die Familiengeschichte neu geschrieben werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845926506
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:191 Seiten
Verlag:AAVAA Verlag
Erscheinungsdatum:01.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    gretchen2808s avatar
    gretchen2808vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Iska - könnte eine auch eine Abkürzung für: interessante spannende kurzweilige Aufdeckungen in Sachen Familie und Geheimnisse sein ....
    Neues Familiengeheimnis von Franziska

    Wer schon Bücher von ISKA kennt, weiß was ihn erwartet: eine Geschichte im Mansfelder Land und ein Familiengeheimnis...
    Lenchens Baby macht da keine Ausnahme, und dennoch - diesmal, so jedenfalls mein Empfinden, hatte das Buch einen anderen Touch.

    Wie üblich beginnt die Geschichte in der heutigen Zeit.
    Franziska (schon gut bekannt aus "Papakind")
    ist immer noch glücklich verheiratet und mittlerweile Oma.
    Umständehalber trennt sich das Ehepaar von ihrem Vaterhaus.
    Die neuen jungen Mieter entdecken bei der Dachrenovierung ein paar Tagebücher und lassen diese Franziska zukommen.

    Zwei Tagebücher von zwei verschiedenen Frauen, eine davon ist Franzi bekannt: ihre Oma. Der andere Name sagt ihr nichts.

    Franziska fängt an zu lesen und taucht ab in das Jahr 1940.
    Und jetzt wird es richtig spannend.

    Die Tagebücher erzählen eine eigene Geschichte: Lenchen ein junges Mädchen trifft auf Pierre, einen französischer "Gastarbeiter". Es war wohl Liebe auf den ersten Blick.
    Iska beschreibt nicht nur eine junge Liebe, sondern sie geht auch auf die damaligen Verhältnisse ein: ziemlich unaufgeklärte Jugend, Angst vor den Eltern und vor allen der vorherrschende Krieg und die damit verbundenen Konflikte.

    Das Schicksal von Lenchen und Pierre zog mich sofort in seinen Bann, ich litt förmlich mit.
    Wie schlimm muß es sein, wenn man Schmetterlinge im Bauch hat und man kann es niemanden sagen? Wie schwierig muss es sein, wenn das junge Mädel dann auch noch schwanger wird?!
    Alles gestaltet sich schwierig, so muss sogar kriminelle Energie angewandt werden, um ..... ich will nicht spoilern.... um zu vertuschen.

    Natürlich kommen auch in diesem Buch wieder liebevolle Reisebeschreibungen, zumeist aus ISKA's Heimat dem Mansfelder Land nicht zu kurz.
    Da ich selber aus der Gegend bin, kenne ich die meisten Orte bestens und bestätige: sie sind eine Reise wert!

    Fazit: wieder ein rundum gelungenes Buch!

    Noch eins am Rande:
    Um "Lenchens Baby" zu verstehen, ist es nicht notwendig "Papakind" zu lesen, allerdings kann ich es nur wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Buchdaisys avatar
    Buchdaisyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: "Eine spannende Geschichte aus der Zeit zwischen 1940 und 1945... durchaus auch für historisch interessierte von Bedeutung." H.W.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks