ISKA Zweitsommer

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(9)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zweitsommer“ von ISKA

Die Kleinstadtidylle von Berit und ihrem Mann gerät aus den Fugen, als Berits Vater stirbt und kurze Zeit später ihre Mutter einen Herzinfarkt erleidet und ins Krankenhaus muss. In deren Wohnung findet Berit versteckte Briefe, die ihre Mutter ihr viele Jahre lang unterschlagen hat.
Hat diese sich dadurch in die wichtigste Entscheidung in Berits Leben eingemischt?
Berit erinnert sich an die zurückliegende Zeit und macht sich auf die schwierige Suche nach ihrer Jugendliebe. Als sie sie gefunden hat, begibt sie sich auf eine emotionale Reise in ein fremdes Land, um die Entscheidung, die sie einst nicht selbst treffen konnte, nachzuholen.
Aber ist es sinnvoll, Entscheidungen nachzuholen?

Isabell27He

— Isabell27He

Berührend und nostalgisch

— frauenwg

Eine Alltagsgeschichte - aber nicht alltäglich.

— Buchdaisy

Das Buch ist echt Lesenwert. Uns hat es sehr gefallen. Spannend und beschwingt. Empfehlenswert.

— emmi190

da nimmt man sich vor man liest nur ein paar Seiten und dann ist man so gefangen das man gar nicht anders kann als das Buch zu Ende zu lesen

— lbpoeyb

Stöbern in Romane

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

Highway to heaven

Ein schöner Roman um eine alleinerziehende Mutter, die nach dem Auszug ihrer Tochter, einen neuen Lebensinhalt sucht.

Sigrid1

Ein wilder Schwan

Ich habe selten so einen Schwachsinn gelesen. Humorlos, unspannend, aber mit vielen sexuellen Anspielungen gespickt. Schade um das Geld!

frauendielesen

Die Wilden - Eine französische Hochzeit

So spannend kann Politik sein.

Buecherwurm1973

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Emotional und durchaus aus dem Leben gegriffen

    Zweitsommer

    Isabell27He

    25. May 2016 um 15:21

    Wer kann sich nicht daran erinnern? An die erste große Liebe? Und: Wer von uns tut das nicht sehr gern? ISKA zeichnet in ihrem Roman "Zweitsommer" das Bild dieser wichtigen Liebe in schillernden Farben und schönen Beschreibungen der Gefühle ihrer Protagonistin Berit, die nach 35 Jahren zufällig auf Briefe ihres Jugendfreundes stößt, völlig unerwartet, während sie im Kleiderschrank ihrer Mutter nach Wäsche sucht.Jene Mutter hatte ihr damals aus durchaus egoistischen Gründen diese Briefe vorenthalten. Nun liegt sie mit einem Herzinfarkt im Krankenhaus, nachdem zuvor ihr Mann, Berits Vater, verstorben war. Wie soll Berit mit dieser Situation umgehen, bei all der Trauer, die momentan innerhalb der Familie herrscht?Berit fühlt sich hin- und hergerissen. Jahrzehntelang hat sie sich aufopferungsvoll um ihre Familie gekümmert und dabei ihre eigenen Interessen immer hinten angestellt. Der Sohn ist bereits aus dem Haus, die Tochter steht kurz vor dem Abitur, ein Enkelkind ist auch schon da und das Zusammenleben mit ihrem Mann Daniel findet im Alltagstrott statt. Wo hatten ihre Sehnsüchte Platz und Erfüllung gefunden?Berit fasst sich ein Herz und sucht kurzentschlossen nach ihrer Jugendliebe. Sie reist nach Ungarn und verbringt wunderschöne Tage und Nächte mit dem Mann, der damals im Pionierlager ihr Herz erobert hatte. Der Autorin gelingt es, ihre Protagonistin so agieren zu lassen, als sei sie im Hinblick auf diesen Seitensprung tatsächlich frei von Reue. Mit Mitte fünfzig lebt Berit ihre Freiheit und genießt - das liest sich durchaus prickelnd.Die Geschichte ist in regionale Orte und Sehenswürdigkeiten eingebettet, und: Wer Ungarn kennt, freut sich auch über die Wiederbegegnung mit dem Balaton und der Hauptstadt.Gut gemacht und unterhaltsam. Dafür fünf Sterne.

    Mehr
  • Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!

    Zweitsommer

    Joanapeters

    10. June 2014 um 14:56

    Ein unsagbar schönes, ehrliches Buch! Ich habe dabei sehr viel menschliches Gefühl erlebt ohne das es Moral los ist, wenn ein Mensch seinen inneren Gefühlen folgt! Respekt vor der Autorin für ihre Offenheit! Sehr empfehlenswert! 

  • Ein leidenschaftlicher Roman

    Zweitsommer

    EzoHein

    01. April 2014 um 09:45

    Ich habe das Buch gelesen. Es hat mich sehr berührt. Die Begebenheiten und Orte sind sehr anschaulich dargestellt und der Zweitsommer mit so viel Gefühl beschrieben, dass ich Tränen in den Augen hatte. Das widerspiegelt wahre Leidenschaft. Bestimmt enthält die Geschichte Erlebtes. Danke, dass ich dieses Buch lesen durfte. Ich kann es nur weiterempfehlen.

  • bildhaft und sympatisch geschrieben

    Zweitsommer

    frauenwg

    17. March 2014 um 09:10

    Berit, eine Frau in den besten Jahren muss mit einem schweren Schicksalsschlag fertig werden. Unbedingt notwendig ist die Aufarbeitung ihrer Vergangenheit, einer Zeit, die zur Schönsten in ihrem Leben gehört. Mutig stellt sie sich ihren Gefühlen, macht sich auf die Suche nach ein wieder aufflammenden Liebe und versucht dennoch ihr Leben nicht gegen die Wand zu fahren. Das Buch, bildhaft und sympatisch geschrieben, hat mich auf eine berührende Art und Weise zurückversetzt in die Jahre meiner Jugend, mich förmlich mitwandeln lassen in den authentischen Beschreibungen der Autorin. Was anfangs leise und sacht beginnt, setzt sich spannungsgeladen fort, bis zu einem Ende, das sehr überlegenswert scheint. Außer einer unbedingten Lesempfehlung, vergebe ich überzeugte 5 Punkte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks