Iain Banks

 3,8 Sterne bei 247 Bewertungen
Autor von Bedenke Phlebas, Die Wespenfabrik und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Iain Menzies Banks wurde 1954 in Dunfermline, Schottland geboren. Er studierte Englische Literatur, Philosophie und Psychologie an der Stirling Universität und lebte anschließend einige Zeit in London. 1988 zog er zurück nach Schottland und lebte zunächst in Edinburgh, später in Fife. 1984 veröffentlichte er seinen ersten Roman, „Die Wespenfabrik“. Sein erster Science-Fiction Roman, „Bedenke Phlebas“, erschien 1987 unter dem Namen Iain M. Banks. 2006 erklärte er, warum er unter zwei verschiedenen Namen veröffentlichte. Der Mittelname Menzies sei der Wunsch seiner Eltern gewesen, der allerdings bei der offiziellen Registrierung durch einen Fehler weggefallen sei. Das Manuskript von „Die Wespenfabrik“ reichte der Autor als Iain M. Banks ein, jedoch wurde dieser Name erst bei seinen SciFi-Romanen gewählt, um diese von seinen anderen Werken abzugrenzen. Im April 2013 gab Banks bekannt, dass er an Krebs in einem späten Stadium litt. Am 09. Juni 2013 starb Iain Banks in Kirkcaldy. Er war bekannt als einer der bedeutendsten Science-Fiction-Autoren der Gegenwart, „The Guardian“ schrieb, er sei die Messlatte, an der sich alle anderen SciFi-Romane orientieren müssen.

Alle Bücher von Iain Banks

Cover des Buches Bedenke Phlebas (ISBN: 9783453320215)

Bedenke Phlebas

 (39)
Erschienen am 11.08.2019
Cover des Buches Die Wespenfabrik (ISBN: 9783902950635)

Die Wespenfabrik

 (30)
Erschienen am 06.10.2015
Cover des Buches Der Algebraist (ISBN: 9783641086848)

Der Algebraist

 (21)
Erschienen am 30.05.2012
Cover des Buches Das Kultur-Spiel (ISBN: 9783641086831)

Das Kultur-Spiel

 (13)
Erschienen am 31.07.2012
Cover des Buches Die Sphären (ISBN: 9783453533776)

Die Sphären

 (15)
Erschienen am 09.06.2011
Cover des Buches Exzession (ISBN: 9783453196797)

Exzession

 (11)
Erschienen am 01.03.2002
Cover des Buches Das Spiel Azad (ISBN: 9783453042759)

Das Spiel Azad

 (8)
Erschienen am 01.05.1993
Cover des Buches Einsatz der Waffen (ISBN: 9783453058262)

Einsatz der Waffen

 (8)
Erschienen am 01.09.1994

Neue Rezensionen zu Iain Banks

Cover des Buches Ein Geschenk der Kultur (ISBN: 9783453058279)
InBetweens avatar

Rezension zu "Ein Geschenk der Kultur" von Iain Banks

Ein gnadenlos ehrliche Sicht auf die Menschheit
InBetweenvor einem Jahr

Einige tolle Kurzgeschichten vom Meister in seinen jungen Jahren. Vor allem die Titelstory der Sammlung "State of the Art" ist eine Wonne. Er zeichnet -in meinen Augen- ein allzu deutliches und realistisches Bild der Menschheit. Unbedingt reinlesen

Cover des Buches Das Spiel Azad (ISBN: 9783453042759)
InBetweens avatar

Rezension zu "Das Spiel Azad" von Iain Banks

Banks ist ein Meister der Space Opera
InBetweenvor einem Jahr

"Das Spiel Azad" ist ein sehr kurzweiliges Buch. Spannende Story und es tut sich eine neue Welt auf.

Meiner Meinung nach ist dieses jedoch nicht so schillernd fulminant wie z.B. 'Bedenke Phlebas'. 

Dennoch: absolute Leseempfehlung (wie für den gesamten Kulturzyklus von Banks)

Cover des Buches The Bridge (ISBN: 9780316858540)
G

Rezension zu "The Bridge" von Iain Banks

Ohne Kafka hätten es 5 Sterne werden können.
gerda_badischlvor 2 Jahren

Bei einem Autounfall fällt der Erzähler ins Koma ...

John Orr befindet sich in einer kafkaesken Traumwelt. In einer Stadt/einem Krankenhaus auf einer unendlichen Brücke versucht er seine verlorenen Erinnerungen wiederzufinden. In diesem Erzählstrang kommen auch immer wieder Szenen vor, die Verfremdungen tatsächlicher Erlebnisse des Komapatienten im Krankenhaus zu sein scheinen: 

"The Television starts to hiss. I turn round. A grey haze fills the screen, white noise issues from the speaker. Perhaps the set is faulty. I go to turn it off, but then a picture appears. There is no sound; the hiss has gone. The screen shows a man lying in a hospital bed, surrounded by machines. It is black and white, not colour, and grainy. [...]

 I try changing channels again, but the picture remains. Perhaps I have a crossed line with one of the hospital cameras used to monitor very ill patients. I'll call the repair people in the morning. I look at the still, silent picture for a little while longer, then switch the set off."

"Der Barbar" kommt ab dem vierten Kapitel vor. Wir folgen seinem Gedankenstrom in breitestem Slang und in schwer entzifferbarer Rechtschreibung (Wikipedia informiert mich, dass das Schottisch ist) während er sich (anfangs) auf der Suche nach einer Prinzessin durch die Schar seiner Feinde hackt. Offensichtlich eine Fantasy-Parodie. Wenn man sich einmal an die Sprache gewöhnt hat, ist dieser Teil sehr kurzweilig und lustig zu lesen. Meine Interpretation ist, dass diese Geschichten einsetzen, wenn der Patient in tiefster Bewusstlosigkeit ist, und seine tatsächliche Umwelt nicht mehr wahrnimmt. 

"... just aboot at the tap o this fukin big towur, ma sord curverd in blud, soar arm whare wun o them gards cot me at the gate erlyier an am lost in this maze with oll these wee rooms an am wurryin aboot that fyre I started farthur doon coz I can smel the smoake an Id rather no be roseted alive thankyou very mutch ..."

Und dann gibt es noch - in der dritten Person - die "wirkliche" Geschichte: die Lebens- und Liebesgeschichte des Mannes bis zu seinem Unfall, die uns Hinweise zur Interpretation der "Traumepisoden" gibt. 

Diese 3 Erzähl- (oder Bewusstseins)ebenen verwirren und entwirren sich immer wieder - bis der Patient schließlich ... ... aufwacht? stirbt? ich werde hier nicht spoilern :-) 

Mein persönliches Lese-Erlebnis:

Sehr unterschiedlich - wie auch die verschiedenen Erzählweisen der Kapitel. Dass es sich um ein "gutes" Buch und einen begabten Autor handelt, ist eindeutig. Die Geschichte des Barbaren habe ich sehr gemocht, die Lebensgeschichte hat mir gefallen, nur Kafka mag ich leider nicht ...

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Iain Banks wurde am 16. Februar 1954 in Dunfermline (Großbritannien) geboren.

Iain Banks im Netz:

Community-Statistik

in 297 Bibliotheken

auf 46 Merkzettel

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks