Iain Banks Bedenke Phlebas

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(16)
(1)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bedenke Phlebas“ von Iain Banks

Wider die KULTUR
In ferner Zukunft haben die Maschinen entschieden, eine perfekte Gesellschaft zu bauen. Eine Gesellschaft, die alle intelligenten Spezies der Galaxis vereinen soll. Doch nicht alle wollen sich dieser Gesellschaftsform unterwerfen ... Der Formwandler Bora Horza Gobuchul bekommt den Auftrag, eine hochentwickelte künstliche Intelligenz, die sich auf Schars Welt zurückgezogen hat, zu finden und gefangen zu nehmen, damit sie der KULTUR nicht in die Hände fällt. Ihm dicht auf den Fersen ist die schöne Agentin Perosteck Balveda. Schars Welt ist ein Planet der Toten und wird von einem mächtigen Wesen bewacht, das nur Schutzsuchenden und Schiffbrüchigen Zugang gewährt. Für Horza verschwimmen zunehmend die Grenzen zwischen seiner und der Identität der Personen, deren Aussehen er annimmt ...

Als ein Gehirn der Kultur auf einer weit abgelegten Welt abstürzt, entbrennt ein Wettlauf um die Bergung. Auf der einen Seite sind die ...

— Splashbooks

Stöbern in Science-Fiction

Alien Covenant: Origins

Alan Dean Foster schafft es mit Alien Covernant: Origins leider nicht alle Fans mit abzuholen.

einz1975

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Perfekte Science Filtion mit grandiosen Charakteren und einem fastinierenden Setting. Ich liebe es!

Meritamun

Die drei Sonnen

Eines der seltsamsten Bücher, die ich je in der Hand hatte. Man sollte Wissenschaftler sein, um es zu verstehen. Mir zu abgehoben ... sorry

alexanderptok

Bios

Eine Odyssee durch eine perverse Zukunft; und eine Suche nach den Grenzen des Erlaubten. Saumäßig spannend, hoch brisant und aktuell. KAUFEN

alexanderptok

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

toller Einstig in eine neue Reihe

Sanny

Das Buch des Phönix

Wieder ein sehr tolles und besonderes Buch von Okorafor!

Kugeni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bedenke Phlebas, rezensiert von Götz Piesbergen

    Bedenke Phlebas

    Splashbooks

    13. December 2014 um 10:01

    "Bedenke Phlebas" ist ein Science Fiction-Roman des schottischen Schriftstellers Ian Banks. Der Roman erschien ursprünglich 1987 und wurde 2002 wohl das erste Mal vom Heyne-Verlag auf Deutsch herausgebracht. Im Rahmen des "50 Jahre Science Fiction bei Heyne"-Jubiläums wird das Buch nochmal neu herausgebracht. Ian Banks ist leider 2013 an Gallenblasenkrebs gestorben. Er war damals 59 Jahre alt. Geboren wurde am 16. Februar 1954. Sein erstes Buch erschien 1984. "Die Wespenfabrik", ein Thriller, war auch gleichzeitig sein Durchbruch. Nach diesem Erfolg beschloss er, sich als hauptberuflicher Autor zu versuchen. Seine normalen fiktionalen Werke schrieb er als Ian Banks, seine SciFi-Geschichten wurden unter Ian M. Banks herausgebracht. Dabei waren letztere Geschichten hauptsächlich Teil des sogenannte "Kultur"-Zyklus. Die Kultur ist ein Riesenreich, das von sich selbstbewussten künstlichen Intelligenzen geleitet wird. Innerhalb der Kultur gibt es keinen Zwang und es ist alles möglich. Es ist fast eine Utopie. Und die Nachbarn fürchten deshalb dieses Reich. Aus diesem Grund gibt es Krieg zwischen der Kultur und den Idiranern, einem religiös kapitalistischem Reich. Für diese fundamentalistische Spezis arbeitet der Wandler Bora Horza Gobuchul. Er soll für sie ein auf einer fremden Welt gestrandetes, junges Kultur-Gehirn bergen. Doch ist er nicht der einzige Interessent. Und so entbrannt ein Wettlauf, dessen Ende über die Zukunft der Galaxie bestimmen wird. Wenn man "Bedenke Phlebas" mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es "komplex". Denn Ian Banks schildert einen Konflikt, bei dem alle Beteiligten weder richtig gut noch richtig böse sind. So ist einem die Kultur schon allein durch ihre Utopie suspekt, während die Idiraner mit ihrer religiösen Arroganz antagonistisch rüberkommen, auch wenn sie in diesem Konflikt die Unterlegenen sind. Rest lesen unter: http://www.splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/20686

    Mehr
  • Rezension zu "Bedenke Phlebas" von Iain Banks

    Bedenke Phlebas

    andy

    07. January 2009 um 12:54

    das erste buch von banks kultur-zyklus überzeugt durch ein sehr gut ausgearbeitetes universum, ein paar wirklich ungewöhnliche ideen und durch hohes tempo.
    wie häufig sind die figuren und ihre motive nicht ganz so überzeugend. trotzdem ein muss für sf-fans.
    ich bin schon gespannt auf die nächsten kultur-bücher.

  • Rezension zu "Bedenke Phlebas" von Iain M. Banks

    Bedenke Phlebas

    emeraldeye

    23. July 2007 um 16:59

    wenn es die Möglichkeit geben würde, würde ich mehr als 5 Sterne verteilen.
    DIE Spaceopera schlechthin! Intelligent, abgefahren und auch tiefsinnig. Mein Lieblingsbuch von Iain Banks

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks