Iain Levison

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 23 Rezensionen
(24)
(18)
(1)
(0)
(1)

Bekannteste Bücher

Gedankenjäger

Bei diesen Partnern bestellen:

Hoffnung ist Gift

Bei diesen Partnern bestellen:

Tiburn

Bei diesen Partnern bestellen:

Abserviert

Bei diesen Partnern bestellen:

Betriebsbedingt gekündigt

Bei diesen Partnern bestellen:

How to Rob an Armored Car

Bei diesen Partnern bestellen:

Dog Eats Dog

Bei diesen Partnern bestellen:

Since the Layoffs

Bei diesen Partnern bestellen:

A Working Stiff's Manifesto

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mindreader

    Gedankenjäger
    walli007

    walli007

    29. January 2017 um 09:30 Rezension zu "Gedankenjäger" von Iain Levison

    Plötzlich bemerkt der Streifenpolizist Jared Snowe, dass er die Gedanken anderer Menschen hören kann. Das gibt es doch gar nicht, oder doch? Jedenfalls hilft es ihm, Fälle zu lösen. Er ist der neue Superbulle. Die Sache hat allerdings nicht nur gute Seiten, bei den Frauen weiß er nun sofort, dass er sowieso keine Chance hat. Als eine Bundesagentin mit ihm Kontakt aufnimmt, ist er schon beinahe nicht mehr erstaunt. Irgendwie ist man auf seine Fähigkeiten aufmerksam geworden und nun soll er einen entflohenen Sträfling aufspüren, um ...

    Mehr
  • Ein Krimi mit Tempo, Drive und Unterhaltungswert

    Gedankenjäger
    Callso

    Callso

    13. December 2016 um 13:25 Rezension zu "Gedankenjäger" von Iain Levison

    Iain Levison ist vielleicht nicht der beste Autor auf diesem Planeten, vielleicht aber einer der Interessantesten. In der Einordnung zeigt er sich für ganz unterschiedliche Romane verantwortlich. "Abserviert", "Tiburn" oder Hoffnung ist Gift" sind gleichwohl kleine Schätze im riesigen Bücherdschungel. Und auch sein neues Werk ist gut. Und außergewöhnlich. Was diese Bücher aber vor allen Dingen eint, ist der hohe Unterhaltungswert. Der US-Autor Levison hat mit "Gedankenjäger" einen rasanten Krimi abgeliefert. Ein ungewöhnliche, ...

    Mehr
  • Eine gute Idee, eine große Chance leichtfertig vertan...

    Gedankenjäger
    hankhauser

    hankhauser

    29. October 2016 um 18:45 Rezension zu "Gedankenjäger" von Iain Levison

    Ich habe diesem Buch einen Stern gegeben, aber auch nur weil ich es immerhin zu Ende gelesen habe. Ich habe mich sehr auf die Lektüre gefreut, weil das Buch im Radio besprochen wurde und mich reizte die Grundidee, leider wurde ich enttäuscht. Mir schwante schon Böses, als ich sah wie dünn das Buch ist und genauso dünn ist auch die Handlung. Das Ganze wirkt schlecht recherchiert, überhaupt nicht ausgefeilt und deshalb einfach nur haarsträubend, weil das Ende mehr Fragen aufwirft als sie zu beantworten. Das ist sehr frustrierend ...

    Mehr
  • Leseprobe

    Gedankenjäger
    Finivonloren

    Finivonloren

    19. October 2016 um 20:25 Rezension zu "Gedankenjäger" von Iain Levison

    was ich bisher gelesen habe finde ich supi … und freue mich schon auf das weiterlesen 

  • Dunkel, grotesk, unwiderstehlich

    Gedankenjäger
    JulesBarrois

    JulesBarrois

    08. September 2016 um 09:39 Rezension zu "Gedankenjäger" von Iain Levison

     Gedankenjäger - Iain Levison (Autor), Walter Goidinger (Übersetzer), 304 Seiten, Deuticke Verlag (22. August 2016), 19 €, ISBN-13: 978-3552063280  „Er war anders. Er war besonders. Er war Elite.“ (Seite 40) Dieser Gedanke ist für jeden direkt nach vollziehbar Denn Jared Snowe, ein Polizist aus Massachusetts hört die Gedanken anderer Menschen. Da tun sich doch fantastische Möglichkeiten auf. Denny Brooks, ein zum Tode verurteilter Polizistenmörder, hat ebenfalls diese Gabe. Aber zwischen beiden liegen Welten. Bis sie ...

    Mehr
  • Ein kafkaesker Krimi

    Hoffnung ist Gift
    Barbara62

    Barbara62

    05. June 2015 um 14:32 Rezension zu "Hoffnung ist Gift" von Iain Levison

    Angelehnt an den Fall eines in US-Haft umgekommenen Justizopfers erzählt Levison die kafkaeske Geschichte des Taxifahrers Jeff Sutton, der der Kindesentführung bezichtigt seine Untersuchungshaft im Todestrakt verbringt. Die unter Erfolgsdruck stehende Polizei, ein desinteressierter Pflichtverteidiger, bestochene Zeugen, zerstörte Spuren und ein machtlos der Justizmaschinerie und fremden Interessen ausgelieferter Ich-Erzähler sind die Zutaten in diesem lakonisch-trocken erzählten Krimi, der den Leser fassungslos zurücklässt.

  • Hoffnung ist Gift, aber sie stirbt eben auch zuletzt

    Hoffnung ist Gift
    Saari

    Saari

    17. November 2014 um 17:46 Rezension zu "Hoffnung ist Gift" von Iain Levison

    Dieses Buch ist eine Wucht - in jeder Hinsicht. Ein toller Plot (traurig nur, dass er auf einem wahren Fall beruht), eindrucksvolle Sprache (sowie subtiler Humor, der mich trotz der tragischen Umstände bisweilen laut auflachen ließ) und spannende Wendungen (ganz zu schweigen vom unerwarteten Ende) machen "Hoffnung ist Gift" zu einem der Highlights in meinem Lesejahr 2014. Eine uneingeschränkte Empfehlung an all die Leseratten da draußen und jene, die manchmal angestupst werden müssen. Kauft und lest dieses Buch, am besten in ...

    Mehr
  • Levison ist Kult!

    Hoffnung ist Gift
    BuchLeseZauber

    BuchLeseZauber

    13. February 2014 um 14:00 Rezension zu "Hoffnung ist Gift" von Iain Levison

    "Hoffnung ist Gift" ist das letzte und Aktuellste seiner Werke. Vier tolle Romane hat er bereits geschrieben. ALLE sind des Lebens wert. Langeweile kam - zumindest was mich betrifft - bei KEINEM seiner Romane auf! Seine Themen sind Außenseiter. Es sind die Menschen, die ganz unten sind in der Hierarchie des Lebens oder Menschen in besonderen Lebenslagen. Hier etwa beschreibt Levison wie quasi ein Jeder von uns in einen Strudel von Verdächtigungen kommen kann. Die Hilflosigkeit und die Sinnlosigkeit von Hoffnung! - Für mich ...

    Mehr
  • Harte Kost über knallharte Arbeit

    Abserviert
    Callso

    Callso

    02. October 2013 um 17:18 Rezension zu "Abserviert" von Iain Levison

    Überlebn in den USA. Job-Hopping, um die Existenz zu sichern. Ein heikles und schwieriges Thema, dem sich Iain levison dort autobiographisch gewidmet hat. Herausgekommen ist ein Buch, dass vor Elend, Zynismus nicht halt macht und voller harscher Kritik steckt. Wahrlich kein Lesevergnügen, auch wenn der Stil und die Beschreibung des Autoren manchmal schon sehr ulkig sind. Schlecht bezahlte Jobs im EInzelhandel, als Möbelpacker, als Fischverkäufer oder als Fischer und Fabrikarbeiter in Alaska - das Portfolio der Beschäftigungen ...

    Mehr
  • Böse Geschichte, faszinierend erzählt!

    Betriebsbedingt gekündigt
    Callso

    Callso

    06. September 2013 um 15:22 Rezension zu "Betriebsbedingt gekündigt" von Iain Levison

    Sehr beeindruckend. Mein dritter Roman von Iain Levison hat mal wieder sämtliche Erwartungen erfüllt. Tolle Charaktere, eine düstere Stimmung, feine Spannung und ein toller Stil des Autors. US-Bürger Jake Skowran wurde entlassen und sackt immer mehr ab. Alleingelassen und finanziel abgebrannt, fristet er ein karges Dasein. Dann schult er quasi um udn wird kurzerhand zum Berufskiller. Mit schwarzem Humor wird man Teil der bösen Geschichte udn erlebt wie aus einem Normalo ein Psycho wird, der viel zu schnell schießt und denkt!  ...

    Mehr
  • weitere