Iain Levison Abserviert

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abserviert“ von Iain Levison

Er ist gebildet und höflich, sieht ordentlich aus, hat einen Hochschulabschluss - und ist auf Arbeitssuche. Den Wunsch, einen Beruf ergreifen zu können, in dem er sich selbst verwirklichen kann, hat er aufgegeben, längst geht es nur noch darum, einen Job zu machen, mit dem er sich über Wasser halten kann. Allerdings ist er so anständig wie er aussieht und so klug wie sein Lebenslauf es verspricht, aber auch individuell und Selbstdenker genug, um für viele Jobs nicht in Frage zu kommen. Gezwungenermaßen nimmt er sie dennoch an, erweist sich jedoch stets wie erwartet als völlig unbrauchbar. Besonders dann, wenn es um 'Kompetenzen' wie als 'Teamgeist' bezeichnete Willenlosigkeit geht, Anpassungsfähigkeit, Arschkriecherei oder Sadismus. Und so ist er jeden Job auch bald schon wieder los. Iain Levison erzählt in dieser bitter-witzigen Gesellschaftssatire voll Galgenhumor von einer Odyssee durch über 40 verschiedene Jobs in 6 Staaten. Er beschreibt eine erbarmungslose neue Arbeitswelt, in der man sich nur mit zynischem Humor und listigen Überlebensstrategien durchzuschlagen vermag.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

Der Junge auf dem Berg

Eine Geschichte, die wach rüttelt und wieder und wieder an das appelliert, was wichtig ist. Wer bestimmt deine Gedanken?

Maren_Zurek

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Abserviert" von Iain Levison

    Abserviert
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    21. October 2011 um 22:01

    Interessant, schockierend, ehrlich und makaber witzig. Ich wurde unheimlich gut unterhalten und dabei zum Nachdenken über so manche unserer Konventionen im Jobleben angeregt. Vom Fischausnehmen, Fischschaufeln und Krabbenfangen in Alaska, über Gelegenheitsjobs in der Gastronomie bis hin zu einem Verkaufsjob für Wasserspender ist alles dabei. Hier regt es zum Schmunzeln an, wie er die Verkaufstaktik von Seminaren für Arbeitslose durchschaut, die Verhaltensweisen von Managern analysiert und wie er sich innerlich irgendwie über all das amüsiert. Sicherlich nicht das Richtige, wenn man selbst grad auf Jobsuche oder ein wenig grunddeprimiert ist, aber durchaus der Richtige Text, um sich gehoben ein wenig zu unterhalten, wenn man dabei die Gänsehaut unterdrücken kann, die einem dann und wann bei seinem erstaunlich klaren Blick auf das alles über den Rücken läuft.

    Mehr