Ian Fleming

 3,9 Sterne bei 426 Bewertungen
Autor von James Bond, James Bond - Leben und sterben lassen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ian Fleming

Ian Lancaster Fleming: † 12. August 1964 in Canterbury, England

Alle Bücher von Ian Fleming

Cover des Buches James Bond (ISBN: 9783864250705)

James Bond

 (93)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches James Bond - Leben und sterben lassen (ISBN: 9783864250729)

James Bond - Leben und sterben lassen

 (35)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches James Bond - Moonraker (ISBN: 9783864250743)

James Bond - Moonraker

 (33)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches James Bond - Liebesgrüße aus Moskau (ISBN: 9783864250781)

James Bond - Liebesgrüße aus Moskau

 (24)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches James Bond - dr. no (ISBN: 9783864250804)

James Bond - dr. no

 (25)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches James Bond - Diamantenfieber (ISBN: 9783864250767)

James Bond - Diamantenfieber

 (22)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches James Bond (ISBN: 9783864250866)

James Bond

 (18)
Erschienen am 01.09.2013
Cover des Buches James Bond (ISBN: 9783864250828)

James Bond

 (18)
Erschienen am 01.06.2013

Neue Rezensionen zu Ian Fleming

Cover des Buches Casino Royale (ISBN: 9780141044965)
M

Rezension zu "Casino Royale" von Ian Fleming

Sein Name ist Bond: Oder wie ein Agent die Filmgeschichte ändern sollte
Marcsbuechereckevor 3 Monaten

Ich hatte durchaus große Erwartungen an dieses Buch, immerhin sind wir bereits seit Jahren sehr große Bond-Fans und zu erfahren auf welcher literarischen Basis dieses riesige Franchise entstanden ist, hat mich sehr interessiert. Auch, wenn ich natürlich wusste, dass die Originalwerke nun schon einige Jahre auf den Buckeln haben, war ich doch ein wenig entsetzt, wie altbacken die Geschichte dann doch auf mich gewirkt hat. Natürlich liegt das in der Natur der Sache, bei einem Buch, dass im Original in einer Zeit erschienen ist, in der Dinge, wie Smartphones, das Internet etc. absolute Science-Fiction gewesen sind. 

Generell fand ich es wirklich spannend diesen anderen Bond kennenzulernen, denn der James aus den Büchern und der Bond aus Den Filmen sind dann doch irgendwie ziemlich unterschiedliche Charaktere. Lustigerweise muss ich mittlerweile echt sagen, dass der Bond, wie ihn Craig dargestellt hat, weitaus näher am Buch ist als die anderen (die aber als Rolle und Schauspieler einen ebenfalls fantastischen Job gemacht haben). 007, den wir in diesem Buch kennengelernt haben, ist ein sehr ruhiger und auch manchmal zurückgezogener und nachdenklicher Charakter und an einer Stelle kommt sogar eine richtiggehende "Traumatisierung" ins Spiel. Oft habe ich in den Filmen ja schon gedacht, dass kein Mensch der Welt das einfach so wegstecken könnte. Diese menschliche Ader und die Ausarbeitung der Charaktere im Allgemeinen hat mir sehr gut gefallen. 

Auch der Schreibstil von Fleming hat mich positiv überrascht, war aber leider teilweise doch sehr flach und hat mich daher nicht so ganz in seinen Bann ziehen können. 

Leider hat mich die Handlung als solche überhaupt nicht in ihren Bann ziehen können. Selten ist es so, dass ich einen Film wirklich besser finde als das Buch, aber hier haben die Drehbuchautorinnen und -autoren einen wirklich guten Job gemacht. Auch ohne den Film zu kennen, wusste ich sehr schnell wohin die Reise geht. Und das ganze so plump, dass es einfach keinen Spaß gemacht hat zu schauen, wie wir zu diesem Ende kommen sollten. 

Fazit:

Das Buch habe ich mittlerweile vor einigen Wochen zu Ende gelesen und bin immer noch hin- und hergerissen, wie ich mit den weiteren Bänden der Reihe vorgehen soll. Wirkliche Sogwirkung hat das Buch leider nicht auf mich ausgelöst. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Spion der mich liebte (ISBN: B005DUOJ9A)
Papiertiger17s avatar

Rezension zu "Der Spion der mich liebte" von Ian Fleming

enttäuschend
Papiertiger17vor 2 Jahren

Wer wie ich durch die Hollywoodfilme vorgeprägt ist, wird grenzenlos enttäuscht sein: Dieser originale James-Bond-Roman kommt ohne Spannung aus, fast ohne Action und fast ohne James Bond. Auf den ersten 55 Seiten bekommt man die langweilige wie unglückliche Lebensgeschichte der weiblichen Hauptfigur erzählt, die sich danach in einen Gangsterplot wandelt. Der Agent James Bond taucht erst ab Seite 74 auf, um dann auf Seite 117 wieder zu verschwinden. Das Werk umfasst übrigens nur 125 Blätter in Summe. Eine Spionagegeschichte fehlt völlig, lediglich darf der weltbekannte Agent von seiner letzten Mission kurz erzählen (8 Seiten), die mit der eigentlichen Handlung nichts zu tun hat. Ian Flemings Figuren sind eindimensional und klischeebelastet, die erotischen Szenen wirken wie die Phantasien eines pubertären Jugendlichen und der Handlung fehlt es an guten Ideen. Nicht empfehlenswerte Lesekost.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches James Bond (ISBN: 9783864250705)
Holdens avatar

Rezension zu "James Bond" von Ian Fleming

Bond a la francaise
Holdenvor 3 Jahren

Der Auftakt zur Bond-Reihe von Ian Fleming, und das Buch, mit dem die Filme mit Daniel Craig begannen: Bond wird beauftragt, sich nach Royale-les-Eaux in Nordfrankreich zu begeben, um es dem Sowjetagenten Le Chiffre zu verhindern, daß dieser sich am Bakkarattisch bereichern kann. Das Geld benötigt dieser dringend, um die Gewerkschaftskasse der kommunistischen Gewerkschaft auszugleichen auszugleichen, die dieser zuvor geplündert hatte. Sehr spannend und die Geburtsstunde einer Filmfigur für die Ewigkeit. Ich fände eine wortgetreue Verfilmung interessant, mit Le chiffre als Agent der UdSSR und Vesper als MWD-Agentin, aber natürlich ohne Bonds Sexismen.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

007 – Der Agent mit der Lizenz zum Töten

1953 erschien der erste Roman, 1954 der erste Film und nach 60 Jahren Filmgeschichte zählt er zu Recht zu den berühmtesten und beliebtesten Spionen der Film- und Literaturgeschichte. Die Rede ist von James Bond. Mit insgesamt 12 Romanen und einigen Kurzgeschichten schuf der britische Autor Ian Fleming eine Ikone die ihresgleichen sucht und deren Beliebtheit bis heute ungebrochen ist, ja sogar stetig ansteigt.

Der Agent 007 ist nicht nur ein einfallsreicher Spion, sondern ein Charmeur, dem Frauenherzen zufliegen und dessen Ego kaum jemand ankratzen kann. Sein Schöpfer starb heute vor 50 Jahren und bleibt unvergessen – um dies zu feiern hat das Cross Cult Team ein ganz besonderes Gewinnspiel für euch vorbereitet.

Darum geht’s im neusten Band 14 - Octopussy
Für James Bond, Geheimagent 007, kann Spionage eine dreckige Angelegenheit sein. Ob er einen unberechenbaren Major aufspürt, der ein tödliches Geheimnis mit in die Karibik genommen hat, einen russischen Agenten identifiziert, der aus undurchsichtigen Gründen für ein Fabergé-Ei in einem Sotheby’s Auktionshaus bietet, oder unbarmherzig einen Auftragskiller in einer Heckenschützen-Gasse zwischen Ost- und Westberlin niederschießt – Bond schließt den Fall ab – mit verbissener Zielstrebigkeit …

Mit etwas Glück die komplette Reihe gewinnen!
Unter allen Teilnehmern verlosen wir 1x alle bisher erschienenen neuen Jubiläumsbände, d.h. ihr könnt einmal Band 1 bis 14 gewinnen. Zusätzlich verlosen wir noch 3x Band 14 „Octopussy“ mit vier Kurzgeschichten des britischen Spions aus der Feder Ian Flemings.

Mitmachen geht ganz einfach:
Kommentiert unseren Beitrag bis einschließlich 20. August 2014 und beantwortet uns folgenden Fragen:

Was ist das Besondere an James Bond? Aus welchen Gründen ist er eurer Meinung nach ein Geheimagent, den jeder kennt, der Wiedererkennungswert besitzt? Und welcher James-Bond-Darsteller verkörperte für euch bisher diese fiktive Figur am besten?

Wir freuen uns auf eure Antworten!
Euer Cross Cult Team
88 BeiträgeVerlosung beendet
Buechergartens avatar
Letzter Beitrag von  Buechergartenvor 8 Jahren
Entschuldigt, dass ich mich erst so spät noch einmal melde, aber ich ziehe gerade um und alles versinkt im Chaos! Eigentlich wollte ich euch gerne noch ein Foto vom Schuber schicken, aber da ich es momentane einfach nicht schaffe auf diesem Wege noch einmal herzlichen, herzlichen Dank! Diese Ausgabe der Bücher ist einfach nur traumhaft schön und wird bei mir ein ganz besonderes Plätzchen in der neuen Wohnung erhalten! Danke und liiiiebste Grüße! <3

Zusätzliche Informationen

Ian Fleming wurde am 28. Mai 1908 in London (Großbritannien) geboren.

Ian Fleming im Netz:

Community-Statistik

in 249 Bibliotheken

von 101 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks