Ian Halperin

 4.1 Sterne bei 72 Bewertungen
Autor von Mordfall Kurt Cobain, Unmasked und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ian Halperin

Sortieren:
Buchformat:
Ian HalperinMordfall Kurt Cobain
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mordfall Kurt Cobain
Mordfall Kurt Cobain
 (64)
Erschienen am 08.02.2019
Ian HalperinUnmasked
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unmasked
Unmasked
 (7)
Erschienen am 01.09.2009
Ian HalperinWHO KILLED KURT COBAIN?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
WHO KILLED KURT COBAIN?
WHO KILLED KURT COBAIN?
 (1)
Erschienen am 31.05.2002
Ian HalperinBrangelina
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brangelina
Brangelina
 (0)
Erschienen am 11.12.2009
Ian HalperinWho Killed Kurt Cobain?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Who Killed Kurt Cobain?
Who Killed Kurt Cobain?
 (0)
Erschienen am 01.02.1999
Ian HalperinFire and Rain
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fire and Rain
Fire and Rain
 (0)
Erschienen am 01.01.2003
Ian HalperinSHUT UP AND SMILE
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
SHUT UP AND SMILE
SHUT UP AND SMILE
 (0)
Erschienen am 28.09.2000
Ian HalperinThe Governator
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Governator
The Governator
 (0)
Erschienen am 10.04.2012

Neue Rezensionen zu Ian Halperin

Neu
Anakins avatar

Rezension zu "Mordfall Kurt Cobain" von Ian Halperin

Spannend wie ein Krimi
Anakinvor 5 Jahren

Dieses Buch gibt einen spannenden Einblick in das Leben von Kurt Cobain, über die Wochen vor seinem Tod, aber auch darüber, was danach geschah...Einerseits gibt eindeutige Beweise gegen Selbstmord, aber auch reichlich Indizien, die für einen Selbstmord sprechen.

Das Buch hat mich sehr gefesselt und kann mit jedem Kriminalroman mithalten. Lesen lohnt sich - nicht für für Cobain-Fans!

Kommentare: 2
7
Teilen
Sunny87s avatar

Rezension zu "Mordfall Kurt Cobain" von Ian Halperin

Ich muss immer wieder darüber nachdenken ...
Sunny87vor 5 Jahren

Dieses wunderbare und gleichzeitig auch schockierende Buch habe ich vor längerer Zeit gelesen, doch es beschäftigt mich immer wieder.  Das Rätsel um den Tod von Kurt Cobain, dem Sänger von Nirvana, wurde nie zu 100% aufgeklärt. Es gibt viele Spekulationen. Hat er sich selbst erschossen? Oder steckt seine geldgierige Frau Courtney Love dahinter? In dem Buch wird versucht, den seltsamen Tod, der immer noch viele Menschen auf der ganzen Welt beschäftigt, aufzulären. Es wird versucht Licht ins Dunkel zu bringen. Die beiden Musikjournalisten Ian Halperin und Max Wallace haben mit Freunden und Familie des Verstorbenen gesprochen. Sie besuchen die Orte an den Kurt Cobain gelebt hat und aufgewachsen ist. Sie finden immer wieder neue Hinweise, denen sie nachgehen. Ich als Leser war teilweise fassungslos und schockiert. Und am Ende bin ich mir nicht mehr sicher ob es wirklich Selbstmord gewesen sein soll. Courtney Love war mir von Anfang an unsympathisch und sie hatte immer nur die Dollarscheine in den Augen. Und ich frage mich immer wieder: Was faszinierte Kurt so an Courtney? Ich kann es einfach nicht verstehen und nachvollziehen.
Fazit:
Das Buch hat mich sehr berührt und auch nachdenklich gemacht. Ich betrachte den angeblichen "Selbstmord" nun mit anderen Augen. Vielleicht klärt es sich ja irgendwann endgültig auf. Ich kann dieses Buch weiterempfehlen, an alle die immer Zweifel an der Theorie hegten oder einfach an die, die ihn mochten und seine Musik liebten.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Unmasked" von Ian Halperin

Rezension zu "Unmasked" von Ian Halperin
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

-Take a look behind the mask-

Cover:
Man sieht Michael Jackson, das Bild ist relativ unscharf und einen Großteil des zur Verfügung stehenden Raumes nehmen seine Haare ein. Man weiß, um wen sich dieses Buch handeln wird und wer sich für Michael Jackson interessiert, wird sicherlich bei dem Buch stehen bleiben. Ist okay.

Meinung:
Irgendwie schäme ich mich, dass ich auf dieser “Oh, Michael Jackson ist tot und nun bringen wir tausend Bücher über ihn raus“- Welle mit schwimme. Nur leider hatte ich nie die Chance, den Sänger in seiner Blütezeit bewusst wahrzunehmen. Ich kenn ihn nur als Mann, der seine Kinder seltsam anzieht und dem vorgeworfen wird, Kinder zu missbrauchen. Leider. Wirklich viele gute Lieder in den letzten Jahren hat er nicht mehr gemacht.
Deshalb wollte ich mir nur ein breit gefächertes Bild machen, wer Michael Jackson eben wirklich war. Oder gewesen sein könnte. Man wird das bei diesem leider doch etwas seltsam wirkenden Menschen sicherlich nie mehr herausfinden können. Von daher hab ich das Buch gelesen, weil ich das schon ziemlich faszinierend fand, was Ian Halperin äußerte.
Ich fand es sehr interessant, dass der Autor zunächst 100%ig davon überzeugt war, dass MJ bei dem damaligen Missbrauchsprozess schuldig war und seine Ansicht dann komplett ins Gegenteil geändert hat und er das auch weiterhin glaubt.
Der Fokus wird deutlich auf diese Zeit gelegt, alles, was davor oder danach passierte, wird nur kurz gestreift. Hat mich aber nicht weiter gestört, weil ich von Anfang an keine Erwartungen an das Buch hatte, sondern mitnahm, was mir angeboten wurde.
Ian Halperin sucht nach Zeugen, nach Beweisen, geht den Missbrauchsvorwürfen nach, versucht in alten Akten nachzuforschen, wo denn nun der versteckte Hinweis war, der MJ entweder schuldig oder unschuldig hätte sprechen sollen. Wie ich es mir schon dachte, fand er nichts.
Ob das Buch jetzt seriös oder schlampig recherchiert wird, kann ich nicht beurteilen. Dazu müsste ich mir selbst die Quellen, die der Autor benutzt hat, ansehen und ob Zeugenaussagen oder auch Interviews wirklich immer die Wahrheit sagen, kann ich nicht einschätzen. Ich fand, dass das Buch schon einen seriösen Eindruck macht, hier und da werden natürlich einige Details erwähnt (beispielsweise über MJ Sexualleben, worauf ich auch hätte verzichten können), die auf die Sensationslust der Leser anspielt, aber es hielt sich meiner Meinung nach schon ziemlich in Grenzen. Jedoch hatte ich den Eindruck, dass Ian Halperin sich um weitestgehende Neutralität bemüht hat und das ist auf jeden Fall ein Pluspunkt.
Manche Dinge waren schon neu für mich, manche eben nicht und man konnte dadurch ein sehr gutes Bild über die Zeit von dem Prozess und auch MJ selbst gewinnen.
Ich fand es sehr hilfreich, dass am Schluss eine Personenliste aufgeführt wurde, weil ich manchmal schon ein wenig durcheinander kam. Ich hatte nicht bei jedem Beteiligten ein Bild vor Augen und dadurch war es sehr angenehm, nachschauen zu können, um nichts durcheinander zu bringen.
Weiterhin ist das Buch durch einige Bilder bestückt, die ich teilweise schon kannte, aber als nettes Extra empfand. Hier wird MJs Leben im Schnelldurchlauf dargestellt und allein schon die optische Entwicklung spricht dabei sehr für sich.
Als ich das Buch fertig gelesen hatte, war ich wirklich traurig, schockiert und wütend. Ich bin mir sicher, dass aus MJ ein ganz anderer, sicherer Mensch geworden wäre, wenn sein Vater ihn nicht von klein auf gedrillt hätte und er nicht permanent den wirklich teilweise brutalen Medien ausgesetzt wär. Ob das alles so stimmt, weiß man nie und wird es auch nie wissen, jedoch find ich traurig, dass er so ein Leben führen musste, was er keineswegs gewollt hat.
Fazit:
Man kann ja nun von MJ halten, was man will und diverse Diskussionen und Theorien aufstellen, warum und wieso dieses und jenes so passiert ist. Für diejenigen, die den King of Pop mochten oder mögen, ist das Buch hier und da sicherlich interessant, wenn auch etwas schockierend und teilweise ziemlich indiskret. Es wird natürlich keine 100%ige Wahrheit in dem Buch stecken und auch eine Antwort auf all die Fragen bekommt der Leser nicht serviert. Ich kann es dennoch empfehlen, weil man einige neue Erkenntnisse gewinnen kann, die ich noch nicht wusste, weil ich damals einfach noch zu jung gewesen bin.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 119 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks