Mordfall Kurt Cobain

von Ian Halperin und Max Wallace
4,1 Sterne bei64 Bewertungen
Mordfall Kurt Cobain
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

OolaasReadings avatar

Lesenwert nicht nur für Fans von Verschwörungstheorien, es könnte durchaus etwas dran sein und wenn nicht, war es wennigstens spannend!

Alle 64 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mordfall Kurt Cobain"

Jugendliche in aller Welt waren schockiert, als die Nachricht bekannt wurde: Kurt Cobain hat sich am 5. April 1994 mit einer Schrotflinte erschossen. Obwohl der Vorfall offiziell als Selbstmord deklariert wurde, rissen die Spekulationen um seinen Tod nie ganz ab. Hatte sich einfach jemand Cobains reißerische Weltschmerzpose zunutze gemacht, um einen Mord zu vertuschen? Geriet seine skandalträchtige Witwe Courtney Love zu Unrecht immer wieder in Verdacht, am Tod ihres Mannes nicht ganz unschuldig zu sein? Die Journalisten Halperin und Wallace sind den Ungereimtheiten auf den Grund gegangen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548377360
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:08.02.2019

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne31
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Anakins avatar
    Anakinvor 5 Jahren
    Spannend wie ein Krimi

    Dieses Buch gibt einen spannenden Einblick in das Leben von Kurt Cobain, über die Wochen vor seinem Tod, aber auch darüber, was danach geschah...Einerseits gibt eindeutige Beweise gegen Selbstmord, aber auch reichlich Indizien, die für einen Selbstmord sprechen.

    Das Buch hat mich sehr gefesselt und kann mit jedem Kriminalroman mithalten. Lesen lohnt sich - nicht für für Cobain-Fans!

    Kommentare: 2
    7
    Teilen
    Sunny87s avatar
    Sunny87vor 5 Jahren
    Ich muss immer wieder darüber nachdenken ...

    Dieses wunderbare und gleichzeitig auch schockierende Buch habe ich vor längerer Zeit gelesen, doch es beschäftigt mich immer wieder.  Das Rätsel um den Tod von Kurt Cobain, dem Sänger von Nirvana, wurde nie zu 100% aufgeklärt. Es gibt viele Spekulationen. Hat er sich selbst erschossen? Oder steckt seine geldgierige Frau Courtney Love dahinter? In dem Buch wird versucht, den seltsamen Tod, der immer noch viele Menschen auf der ganzen Welt beschäftigt, aufzulären. Es wird versucht Licht ins Dunkel zu bringen. Die beiden Musikjournalisten Ian Halperin und Max Wallace haben mit Freunden und Familie des Verstorbenen gesprochen. Sie besuchen die Orte an den Kurt Cobain gelebt hat und aufgewachsen ist. Sie finden immer wieder neue Hinweise, denen sie nachgehen. Ich als Leser war teilweise fassungslos und schockiert. Und am Ende bin ich mir nicht mehr sicher ob es wirklich Selbstmord gewesen sein soll. Courtney Love war mir von Anfang an unsympathisch und sie hatte immer nur die Dollarscheine in den Augen. Und ich frage mich immer wieder: Was faszinierte Kurt so an Courtney? Ich kann es einfach nicht verstehen und nachvollziehen.
    Fazit:
    Das Buch hat mich sehr berührt und auch nachdenklich gemacht. Ich betrachte den angeblichen "Selbstmord" nun mit anderen Augen. Vielleicht klärt es sich ja irgendwann endgültig auf. Ich kann dieses Buch weiterempfehlen, an alle die immer Zweifel an der Theorie hegten oder einfach an die, die ihn mochten und seine Musik liebten.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Linda-Odds avatar
    Linda-Oddvor 6 Jahren
    Rezension zu "Mordfall Kurt Cobain" von Ian Halperin

    Es ist das einzige Buch, dass ich zum Thema "Kurt Cobains Tod" gelesen habe. Hier erfährt man wirklich alles, was man wissen muss. Auch der Titel ist keine Geldmacherei, sondern wird wirklich belegt. Die Autoren haben äußerst gute Recherchearbeit geleistet und das Buch geht einem wirklich unter die Haut. Ich möchte das Ende hier nicht vorwegnehmen, ABER das hier ist mit Abstand das einzige, dass man wirklich lesen sollte [ich hab einige Freunde, die andere Bücher zu dem Thema lasen, deshalb hier der berechtigte Rat].

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Draco_Tenebriss avatar
    Draco_Tenebrisvor 7 Jahren
    Rezension zu "Mordfall Kurt Cobain" von Ian Halperin

    Kurt Cobain, Sänger und Songwriter der legendären Grunge-Band Nirvana, wurde am 20. Feburar 1967 in Aberdeen, Seattle geboren. Aberdeen ist nicht nur wegen seines berühmten Einwohners bekannt, sondern auch wegen den vielen Drogenabhäniggen und anderen unglücksseligen Menschen, die keinen Ausweg aus ihrem persönlichen Sumpf finden. In dem Buch "Mordfall Kurt Cobain" wird die dortige Szene und vor allem Kurts familiäre Herkunft beleuchtet. Man erfährt viel über sein schwieriges Familienverhältnis, und welche anderen Probleme der talentierte Musiker in seiner Kindheit hatte. Es ist kein Buch über den rasanten Aufstieg Nirvanas, sondern eher ein deprimierendes, trauriges Zeugnis von deren Fall: es wird darüber spekuliert, ob sich Kurt Cobain nicht selbst erschossen hätte, sondern ob er ermordet wurde - viele Indizien deuten daraufhin, das ein Selbstmord, wie er angeblich statt gefunden hatte, so niemals hätte passieren können. Während des Lesens wird einem klar, wie viele Leute darin verstrickt sind, die Kurt am liebsten an den Kragen gehen wollten - unter anderem seine skandalträchtige Witwe, Courtney Love. Courtney ist bekannt dafür, die Medien für sich zu beherrschen und Lügen zu erzählen - vieles was sie über Kurt erzählte, war einfach gelogen, hörte sich widersprüchlich an oder stimmte aus anderen Gründen nicht. Und dann auch noch diese seltsamen Verhaltenweisen ihrerseits: angeblich soll sie schon einmal versucht haben, Kurt umzubringen, bei einem Aufenthalt in Rom. Die letzten beiden Zeilen seines berühmten "Abschiedsbriefes" seien angeblich von ihr gefälscht worden, nachdem man verdächtige Zettel bei Courtney fand, auf denen sie anscheinend geübt hätte, Kurts Schrift zu imitieren. Diverse Aussagen ihrerseits sind zudem sehr erschreckend, da sie öfters gedroht habe "ihn umzubringen" und das ihr viele Leute das zutrauten. Und was noch erschreckend ist: viele von Kurts engsten Vertrauten meinten, Kurt habe in den letzten Woche vor seinem Tod nie so gewirkt, als wolle er sich umbringen - trotz seiner vorangegangenen Schwierigkeiten! Warum hat er es also trotzdem getan? Oder ist er wirklich einem unglaublichen Verbrechen zum Opfer gefallen? Doch ob Courtney oder jemand anderes - es werden einige Verdächtige genannt - tatsächlich etwas mit dem Mord an Kurt Cobain zu tun haben, werden wir wohl nie erfahren: denn die einzige die es weiß, ist Courtney selbst - doch die schweigt beharrlich. "Mordfall Kurt Cobain" liest sich fast wie ein Krimi. Es ist düster, bedrückend, und manchmal auch traurig - immerhin geht es um den Tod einer der größten Musiklegende, die es je gegeben hat. Man weiß zwar nicht ganz genau, was man glauben soll - aber nachdenklich macht einen das Buch trotzdem. Fest steht für mich als Fan jetzt, das die neu gewonnen Details, die ich durch dieses Buch erfahren habe, ich auf jeden Fall in Erinnerung behalten werde, auch wenn ich nicht alles glauben kann und werde. Wer weiß ob das alles stimmt, was die Herrschaften Ian Halperin und Max Wallace da zusammen gefasst haben. Das ich von dem Buch begeistert war, kann ich nicht sagen - es ist zwar gut geschrieben und ausreichend recherchiert, aber im Prinzip hat es mich eher nachdenklich gemacht. Am Schluss ist man irgendwie betroffen und erschüttert, weil man dann doch wissen will, wer "es" getan hat, oder ob Kurt "es" selbst getan hat - vielleicht haben wir ja eines Tages Glück, und erfahren die Wahrheit in diesem äußerst brisanten "Mordfall".

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    LarissaMarias avatar
    LarissaMariavor 8 Jahren
    Rezension zu "Mordfall Kurt Cobain" von Ian Halperin

    ein muss für einen alten nirvana-fan wie mich :)
    war mir nur nicht sicher, wie viel man davon glauben schenken darf...

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    M
    mceschervor 10 Jahren
    Rezension zu "Mordfall Kurt Cobain" von Ian Halperin

    joa spannend gemacht

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    OolaasReadings avatar
    OolaasReadingvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Lesenwert nicht nur für Fans von Verschwörungstheorien, es könnte durchaus etwas dran sein und wenn nicht, war es wennigstens spannend!
    Kommentieren0
    Pandaemoniums avatar
    Pandaemonium
    I
    irieginal
    gedankenwirbels avatar
    gedankenwirbel

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Zum 25. Todestag Kurt Cobains im April 2019

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks