Ian Irvine Der Spiegel der Erinnerung

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Spiegel der Erinnerung“ von Ian Irvine

Drei Welten, einst durch Magie miteinander verbunden. Vier Völker, die keinen Frieden kennen. Und ein Spiegel, der alles zerstören könnte. Die Magiebegabte Karan soll ein uraltes Relikt stehlen: den Spiegel von Aachan - einen seltsamen, trügerischen Gegenstand, der niemals vergisst, was er einmal gesehen hat. Gemeinsam mit dem brillanten Chronisten Llian begibt sie sich auf die Suche, ohne zu ahnen, welche Gefahr von dem Spiegel ausgeht. Denn er birgt ein uraltes Geheimnis, dass den Völkern helfen kann zu überleben oder dass sie vernichten könnte.Erster Teil des Zyklus Die drei Welten

Guter Auftakt für die Serie.

— Nimithil
Nimithil

Stöbern in Fantasy

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Geschichte mit einigen Schwächen

    Der Spiegel der Erinnerung
    Nimithil

    Nimithil

    20. February 2017 um 07:41

    Durch einen Eid ist Karan an Maigraith gebunden. Er soll ihr dabei helfen ein altes Relikt zu stehlen. Der Diebstahl bleibt nicht unbemerkt und ruft den Geschichtenerzähler Llian hinzu.  Der Schreibstil ist flüssig und die Handlung hat ihre Höhen und Tiefen. Besonders auf den ersten Seiten fließt die Geschichte etwas träge vor sich hin und erzeugt eher wenig Spannung. Man merkt deutlich, dass in diesem ersten Teil der Leser in die neue Welt eingeführt wird. Die Protagonisten sind interessant gestaltet, wenn auch nicht in der Tiefe beschrieben. Die Dialoge der Protagonisten wirken oftmals steif, was den Lesefluss negativ beeinflusst. Das führt dazu, dass ich das Gefühl habe, dass dem Buch der Feinschliff fehlt und es eher zwischendurch einmal kurz geschrieben wurde. Die Idee der Geschichte ist sehr interessant und auch das Interesse am Ende die weiteren Bände zu lesen ist vorhanden, aber für einen ersten Band habe ich mir mehr versprochen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Drei Welten / Der Spiegel der Erinnerung" von Ian Irvine

    Der Spiegel der Erinnerung
    rallus

    rallus

    01. November 2012 um 22:07

    Llian ist ein begnadeter Erzähler mit einer sanften Stimme. Seine Meistererzählung spaltet die Gemeinschaft der Chronisten, da sie die bisherige Geschichte auf den Kopf stellt. Manche konservative Kräfte wünschen dies nicht und so fällt er in Ungnade. Karan ist eine Frau mit dem besonderen Gespür für Gefühle. Zusammen mit Maigraith macht sie sich auf den Weg um den Spiegel zu suchen der aus einer anderen Welt kam. Der Schicksalsweg beider führt sie in den Bergen zusammen. Irvine macht eigentlich alles richtig, eine interessante Hintergrundgeschichte dreier verschiedener Rassen, Informationen darüber spärlich gesät um die Spannung aufrecht zu erhalten. Die Ideen die er hier hat bieten Platz für 100 Bände. Zwei ganz verschiedene Hauptpersonen mit einer interessanten Vorgeschichte. Doch er kommt im ganzen Buch nicht in die Gänge. Auch sind Dialoge und Aktionen der Hauptpersonen mitunter zu abrupt und teilweise nicht nachvollziehbar. Dem ganzen Buch fehlt der Feinschliff und bisweilen wirkt es runtergeschrieben. Der erste Teil eines 8teiligen Zyklus, wobei die großen Romane in Australien erschienen, in Deutschland in jeweils 2 Taschenbände geteilt wurden. Da der zweite Band bisher besser wurde, ist mit einer Steigerung (hoffentlich) zu rechnen. Solide 3 Sterne

    Mehr