Ian Kershaw Hitler, Band 1: 1889 - 1936

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(8)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hitler, Band 1: 1889 - 1936“ von Ian Kershaw

Das auf zwei Bände angelegte Werk des britischen Historikers Professor Ian Kershaw ist beides: eine Biographie Hitlers und eine Geschichte der NS-Zeit. Kershaw blickt über die Person des Diktators hinaus, erklärt zwar dessen persönliche Rolle und enorme Wirkung, analysiert aber auch die Kräfte in Deutschland und Europa, die eine solche Machtentfaltung ermöglichten.

Beste Biographie über Hitler von einem der besten Historiker unserer Zeit.

— Algernon
Algernon

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hitler, Band 1: 1889 - 1936" von Ian Kershaw

    Hitler, Band 1: 1889 - 1936
    Durruti

    Durruti

    17. July 2008 um 00:16

    Diese Biographie übertrifft die sonst als Standardwerk bezeichnete Biographie von Fest. Kershaw vermischt die unterschiedlichen Ansätze, sich der Geschichte zu nähern. Er stellt die Bedeutung einer einzelnen Person im Zusammenhang mit seiner Epoche. dar. Insofern behält er den Blick für das Ganze, der Fest in seiner Biographie abgeht, wenn er den Fokus zu stark auf Hitler richtet. Kershaw nimmt mit seiner Darstellung eine Mittelstellung zwischen der "rechten" und der "linken" Geschichtsdarstellung ein, indem er - wie bereits angedeutet - das Wirken einer Person im Zusammenhang mit ihrem Umfeld beschreibt.

    Mehr