Ian McDonald Necroville

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Necroville“ von Ian McDonald

Das große Meisterwerk der Gothic Science Fiction Im 21. Jahrhundert hat die Nanotechnologie die Welt verändert: Die Gesetze von Geburt und Tod sind außer Kraft gesetzt. Wer stirbt, kann problemlos wiedererweckt werden. Problemlos? Die Auferstandenen werden zu Stigmatisierten, zu Bewohnern gigantischer Städte wie Necroville, in denen sie unter ihresgleichen leben können. Doch als sie schließlich ein Drittel der Weltbevölkerung ausmachen, kommt es zu einer Katastrophe-…

Stöbern in Science-Fiction

Straßenkötergene

Dystopisch- konnte mich nur leider nicht überzeugen

beautyandthebook

Der letzte Stern

Das was ich in der Reihe hoffte zu finden, habe ich nicht gefunden. Schade. Aber ein starkes Ende.

JamesVermont

QualityLand

Humorvoll, satirisch und gesellschaftskritisch. Kling hat mich wieder einmal beeindruckt!

LenaLesefuchs

Freie Geister

Es braucht Konzentration für die Lektüre dieses Klassikers, aber die Mühe lohnt sich - hochinteressant, spannend und gut geschrieben.

miah

Weltenbrand

Eine tolle und spannende Geschichte...

buecherwuermli

Die Optimierer

Genial! Es wird eine klare Nachricht übermittelt und auch konsequent durchgezogen. Hier wird garantiert jeder zum Nachdenken angeregt! :)

MiniMixi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Necroville" von Ian McDonald

    Necroville

    metalmueller1807

    12. December 2009 um 17:13

    "Necroville" ist ein Buch, das man unbedingt lesen will, wenn man das Cover sieht, finde ich. Ganz so toll ist dann nicht. Die Inhaltsangabe und die Grundidee sind recht gut. Der Schreibstil ist ebenfalls in Ordnung. Man das Buch recht gut lesen; es zieht sich manchmal nur halt etwas... Trotzdem hat dieser futuristische Roman auch seine guten Passagen. Es könnte nur etwas mehr in "Necroville" passieren, finde ich...

    Mehr
  • Rezension zu "Necroville" von Ian McDonald

    Necroville

    Clio

    20. September 2008 um 11:24

    Als ich auf Seite 100 ankam, mich immer noch zwingen musste, weiterzulesen, und das Gefühl nicht loswurde, dass Übersetzer und Lektor (und gefühlt auch der Autor) keine Ahnung hatten, was sie da tun, habe ich beschlossen, dass es Verschwendung meiner begrenzten Lebenszeit wäre, auch nur den Versuch zu unternehmen, das Buch zu beenden. 1. Viele Sätze sind so ellenlang, dass man den Überblick verliert, worum es darin eigentlich geht. 2. Es werden viele Wortneuschöpfungen bzw. Worte aus dem, mmmmh, Spanischen? Portugiesischen? verwendet, die das Lesen ebenfalls erschweren, weil sie gerade dort verwendet werden, wo es um die Beschreibung von neuen Institutionen/Unternehmen/Eigenschaften geht. 3. Auf Seite 100 hat die eigentliche Geschichte noch nicht begonnen, und man hat noch nicht einmal eine Ahnung, wohin die Reise gehen soll. Also hier mein Fazit: Macht einen Bogen um diesen Titel.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks