Ian McEwan

 4 Sterne bei 3,095 Bewertungen
Autor von Abbitte, Der Zementgarten und weiteren Büchern.
Ian McEwan

Lebenslauf von Ian McEwan

Ian Russell McEwan wurde in England auf der Militärbasis Aldershot geboren. Sein Vater war Berufssoldat, deswegen wuchs Ian McEwan an zahlreichen Orten auf, unter anderem in Lybien und Singapur. Er machte einen Bachelor of Arts in englischer Literatur an der Universität Sussex. Anschließend machte er seinen Master an der University of East Anglia in Norwich. Während seines Masterstudiums besuchte er Schreibkurse bei Malcolm Bradbury und Angus Wilson, um das kreative Schreiben zu erlernen. Seine Masterarbeit bestand aus einer Reihe von Kurzgeschichten, die später unter dem Titel "First Love, Last Rites" veröffentlicht wurde. Trotz zahlreicher Kritiken wurde Ian McEwan mit fast allen möglichen Literaturpreisen Englands ausgezeichnet.

Neue Bücher

Mein parfümierter Roman
Erscheint am 12.12.2018 als Buch bei Diogenes.

Alle Bücher von Ian McEwan

Sortieren:
Buchformat:
Ian McEwanAbbitte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Abbitte
Abbitte
 (823)
Erschienen am 17.12.2014
Ian McEwanDer Zementgarten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Zementgarten
Der Zementgarten
 (368)
Erschienen am 02.01.1999
Ian McEwanAm Strand
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Am Strand
Am Strand
 (276)
Erschienen am 28.10.2008
Ian McEwanSaturday
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Saturday
Saturday
 (236)
Erschienen am 27.03.2007
Ian McEwanKindeswohl
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kindeswohl
Kindeswohl
 (197)
Erschienen am 24.08.2016
Ian McEwanLiebeswahn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebeswahn
Liebeswahn
 (113)
Erschienen am 28.06.2000
Ian McEwanSolar
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Solar
Solar
 (129)
Erschienen am 26.06.2012
Ian McEwanHonig
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Honig
Honig
 (115)
Erschienen am 17.12.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ian McEwan

Neu
Briggss avatar

Rezension zu "Kindeswohl" von Ian McEwan

Mehr Gedanken als Handlung - großartig gemacht
Briggsvor einem Monat

Wir stolpern gleichzeitig in das Leben einer Richterin und in einen interessanten Fall um die Frage, was Kindeswohl überhaupt ist; wer das bestimmen kann.
Dieses langsame Herantasten an den eigentlichen Fall ist gut gemacht. Mit Fiona sitzt man und wälzt Akten, folgt ihren Gedanken, teilt ihr Seelenleben.
Dann begleiten wir sie und beobachten, sind mit ihr verblüfft, als eine unerwartete Wendung eintritt.
Wie mitreißend ein Buch sein kann, in dem so wenig geschieht! Und wie spannend das sein kann!

Klare Lesempfehlung!

Kommentare: 2
31
Teilen
Martinchens avatar

Rezension zu "Kindeswohl" von Ian McEwan

Kindeswohl
Martinchenvor 2 Monaten

"Familienrecht ist das Spezialgebiet von Fiona Maye, Richterin am High Court in London: Scheidungen, Sorgerecht, Fragen des Kindeswohls. In ihrer eigenen Ehe ist sie seit über dreißig Jahren glücklich. Da unterbreitet ihr Mann ihr einen schockierenden Vorschlag. Und zugleich wird ihr ein dringlicher Gerichtsfall vorgelegt, in dem es um den Widerstreit zwischen Religion und Medizin und um Leben und Tod eines 17-jährigen Jungen geht." - soweit der Klappentext.

Der Umschlag zeigt das Porträt eines jungen Mannes ("Craig" von Elisabeth Peyton) und gleicht sich sonst optisch den im Diogenes-Verlag erscheinenden Büchern an.

Den Autor muss eigentlich nicht vorgestellt werden, ich tue es dennoch.

Ian McEwan, Jahrgang 1948, in Aldershot (Hamphire) geboren, lebt in London. Er hat zahlreiche Romane geschrieben. 1998 erhielt er den Booker-Preis für "Amsterdam", 1999 den Shakespeare-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung für sein Gesamtwerk. Er ist Mitglied der Royal Society of Literature, der Royal Society of Arts und der American Academy of Arts und Sciences. (Quelle: Klappentext)

Die Protagonistin Fiona Maye lernen wir zunächst von ihrer privaten, dann von ihrer beruflichen Seite kennen. Im Beruf ist sie kompetent, ruhig, sorgfältig, hört gut zu, macht sich ein Bild und fällt dann ein sachlich ausgezeichnet formuliertes, argumentativ gewichtetes Urteil in komplizierten Fällen. Beruf ist sie weniger erfolgreich, sie durchlebt eine Ehekrise, vor der sie sich in ihre Akten flüchtet. Am Schluss finden Fiona und ihr Mann vorsichtig wieder zueinander, mir scheint das Problem dennoch nicht geklärt zu sein. Hier ist die Frage, inwieweit das Privatleben für die Konsequenzen, die sich aus Fionas Urteil ergeben, relevant ist.

Das Urteil hinsichtlich des an Leukämie erkrankten jungen Mannes wird bereits kurz nach der Hälfte des Romans verkündet. Die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, schätzt die Richterin falsch ein, was auch Folgen für sie hat.

Mir hat sehr gut gefallen, wie Ian McEwan die unterschiedlichen Meinungen zu den Fällen, die Fiona Maye bearbeitet, klar und präzise formuliert. Die daraus abgeleiteten Urteile erscheinen klug und ausgewogen.

Fazit: Ian McEwans Erzählstil gefällt mir sehr, dieser Roman war äußerst kurzweilig zu lesen.

 

Kommentieren0
6
Teilen
Schlehenfees avatar

Rezension zu "Abbitte" von Ian McEwan

Eines meiner Lieblingsbücher!
Schlehenfeevor 2 Monaten

An einem heißen Sommertag im Jahr 1935 beobachtet und erlebt die dreizehnjährige Briony Tallis auf dem Landsitz der Familie Dinge, die ihr kindliches Weltbild heruasfordern und erschüttern. Am Ende des Tages hat sie das Leben zweier Liebenden für immer verändert.

Vor beinahe zehn Jahre habe ich „Abbitte“ schon einmal gelesen, wobei der Roman mich zunächst nicht so fesseln konnte. Der Anfang entwickelt sich sehr langsam, man könnte fast sagen zäh. So zäh wie der heißer Sommertag, den Briony und ihre Schwester Cecilia erleben.
Beim zweiten Lesen nun wusste ich, was mich erwartete und konnte mich auf das langsame Erzähltempo einlassen und mehr auf Details achten. So konnte ich den Roman voll und ganz genießen.
Im zweiten Teil von „Abbitte“ ist das Erzähltempo sehr hoch, denn man erlebt die Schrecken des Zweiten Weltkrieges durch die Perspektive von Robbie und Briony hautnah.

Besonders gut gefällt mir, dass man erst am Ende erfährt, dass es sich um ein Buch im Buch handelt und natürlich die Überraschung, die man auf den letzten Seiten erfährt und die das Ende bittersüß erscheinen lässt.

Die Charaktere sind sehr gut dargestellt, allen voran Briony und ihre Motive. Ian McEwan hat es geschafft, dass ich sie nicht mag und gleichzeitig doch wieder. Im ersten Teil habe ich Briony regelrecht verabscheut, doch ihre Abbitte im zweiten Teil hat dies wieder relativiert. Ich finde es sehr mutig von McEwan, eine unsympathische und kontroverse Protagonistin voranzustellen.

Der Schreibstil des Autors gefiel mir ebenfalls sehr gut. Er kreiert mit seinen Worten eine großartige Atmosphäre mit interessanten Charakteren und selbst das kleinste Detail ist wichtig.

„Abbitte“ ist ein großartiger Roman, den ich sicherlich irgendwann zum dritten Mal lesen und genießen werde.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
abas avatar


LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.
Und auf euch warten tolle Gewinne.

Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.

15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.

Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:
  1. Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.
  2. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.
  3. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.
  4. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind!
Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2016 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.
Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.


Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

19angelika63
AgnesM
AmayaRose
anushka
Arizona
aspecialkate
ban-aislingeach
Barbara62
Blaetterwind
blauerklaus
bonniereadsbooks
BookfantasyXY
bookgirl
Buchgespenst
Buchina
Buchraettin
Cara_Elea
Caroas
Corsicana
crimarestri
cyrana
czytelniczka73
Deengla
dia78
DieBerta
digra
Eeyorele
erinrosewell
Farbwirbel
Federfee
Fornika
FrauGonzo
FrauJott
freiegedanken
frlfrohsinn
gefluegeltermond
Gela_HK
GetReady
Ginevra
Girl56
Gruenente
Gwendolina
hannelore259
hannipalanni
Heldentenor
Igela
Insider2199
JoBerlin
K2k
katrin297
krimielse
leniks
lesebiene27
Lesefantasie
leselea
lesenbirgit
leseratteneu
LibriHolly
lisibooks
Literatur
maria1
Marika_Romania
Maritzel
marpije
Martina28
Mauela
Mercado
Miamou
miss_mesmerized
naddooch
Nadja_Kloos
naninka
Nepomurks
Nightflower
Nil
Nisnis
parden
Petris
Pocci
PrinzessinAurora
schokoloko29
serendipity3012
Sikal
sofie
solveig
sommerlese
StefanieFreigericht
sternchennagel
Sumsi1990
suppenfee
sursulapitschi
TanyBee
Tintenfantasie
TochterAlice
umbrella
vielleser18
wandablue
wilober
wortjongleur
zeki35
Zum Thema
PenguinRandomHouseUKs avatar
Liebe Leser,

Zum Ende diesen Monat wollen wir noch eine weitere Leserunde mit euch starten, und zwar Nutshell von Ian McEwan.

Ian ist den meisten bestimmt ein Begriff und vielleicht hat der ein oder andere auch schon von seinem neuen Buch gehört. Es gibt dieses mal nämlich eine etwas andere Art von Erzähler...

DAS BUCH

Trudy has betrayed her husband, John. She's still in the marital home – a dilapidated, priceless London townhouse – but not with John. Instead, she's with his brother, the profoundly banal Claude, and the two of them have a plan. But there is a witness to their plot: the inquisitive, nine-month-old resident of Trudy's womb.

Told from a perspective unlike any other, Nutshell is a classic tale of murder and deceit from one of the world’s master storytellers.

DER AUTOR

Ian McEwan is a critically acclaimed author of short stories and novels for adults, as well as The Daydreamer, a children's novel illustrated by Anthony Browne. His first published work, a collection of short stories, First Love, Last Rites, won the Somerset Maugham Award. His novels include The Child in Time, which won the 1987 Whitbread Novel of the Year Award, The Cement Garden, Enduring Love, Amsterdam, which won the 1998 Booker Prize, Atonement, Saturday, On Chesil Beach, Solar, Sweet Tooth and The Children Act.

Ich verlose wieder 25 Exemplare. Gewinnen kann jeder, erzählt mir einfach wie euch die Art des Erzählens gefällt.

Hier geht’s zur Leseprobe.

Viel Erfolg und liebe Grüße,

Svenja
Zur Leserunde
PenguinRandomHouseUKs avatar
Ian McEwan überzeugt seine Leser weltweit mit seinem herausragenden literarischen Talent. Sein neuer Roman THE CHILDREN ACT befasst sich mit einem ernsten Thema und bietet uns Lesern einen wirklichen Denkanstoβ.

Zur Veröffentlichung seines neuen Roman möchten wir gern mit Euch eine Leserunde starten und verlosen 25 Bücher im englischen Original.




###YOUTUBE-ID=DDBT2WH-IKo###

Hier zum Inhalt

Fiona Maye is a leading High Court judge, presiding over cases in the family court. She is renowned for her fierce intelligence, exactitude and sensitivity. But her professional success belies private sorrow and domestic strife. There is the lingering regret of her childlessness, and now, her marriage of thirty years is in crisis.

At the same time, she is called on to try an urgent case: for religious reasons, a beautiful seventeen-year-old boy, Adam, is refusing the medical treatment that could save his life, and his devout parents share his wishes. Time is running out. Should the secular court overrule sincerely held faith? In the course of reaching a decision Fiona visits Adam in hospital – an encounter which stirs long-buried feelings in her and powerful new emotions in the boy. Her judgment has momentous consequences for them both.


Zum Autoren
Ian McEwan is a critically acclaimed author of short stories and novels for adults, as well asThe Daydreamer, a children's novel illustrated by Anthony Browne. His first published work, a collection of short stories, First Love, Last Rites, won the Somerset Maugham Award. His novels include The Child in Time, which won the 1987 Whitbread Novel of the Year Award, The Cement Garden, Enduring Love, Amsterdam, which won the 1998 Booker Prize, Atonement,Saturday, On Chesil Beach, Solar and Sweet Tooth.


Jetzt einfach bewerben und der Lostopf wird wie immer entscheiden! 
Die Sprache bei unseren Leserunden ist völlig Euch überlassen.

Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ian McEwan wurde am 21. Juni 1948 in Aldershot geboren.

Ian McEwan im Netz:

Community-Statistik

in 2,900 Bibliotheken

auf 384 Wunschlisten

von 77 Lesern aktuell gelesen

von 96 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks